Frage von puma144, 50

wird mein stipendium meiner mutter angerechnet (ALG2)?

Hallo,

ich bin stundent und hab seit august 2016 geld vom jobcenter bekommen (so 70 Euro im Monat), weil ich ein antrag auf zuschuss zu den ungedecken kosten für unterkunft und heizung gestellt habe. der bafög antrag davor wurde abgelehnt , weil ein elternteil zu viel verdient. wohne mit meiner mutter zsm, eltern geschieden.

weil ich das jobcenter mitgeteilt habe das ich ab oktober 2016 ein Stipendium bekomme, werde ich diese 70 Euro nicht mehr bekommen, und sie haben auch gefragt wie viel ich im monat bekomme von meinem stipendium.

kann es jetzt sein dass das jobcenter jetzt mein Stipendiumgeld was ich im monat bekomme auf meiner mutter anrechnet bzw. auf mein kindergeld?

Antwort
von beangato, 31

Wende Dich am besten an eine ALG-II-Beratungsstelle bei Euch vor Ort. Dort sollte man auf dem neuesten Stand der ALG-II-Gesetzgebung sein.

Antwort
von isomatte, 20

Dein Stipendium wird sicher ähnlich behandelt wie Bafög - auch,du wirst darauf einen gewissen Freibetrag erhalten und der Rest ist dann anrechenbares Einkommen,wie Kindergeld und evtl.weiteres Einkommen !

Kannst du deinen Bedarf aus eigenem Einkommen decken würdest du aus der BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Mutter fallen,sie würde dann gar nichts mehr für dich bekommen.

Da du aber sicher auch vom Jobcenter deine Beiträge für die Kranken und Pflegeversicherung gezahlt bekommst müsstest du diese Beiträge ja dann selber zahlen,deshalb muss dann dieser Beitrag auch vom Jobcenter berücksichtigt werden.

Normalerweise ist es so,wenn du dein Kindergeld nur noch zum Teil oder gar nicht mehr zur eigenen Bedarfsdeckung benötigen würdest,dann wird das Kindergeld das du nicht mehr benötigst wieder zum Einkommen deiner Mutter und bis max. 30 € Versicherungspauschale dann auf ihren Bedarf angerechnet,also dementsprechend ihr Bedarf / Leistungen gekürzt.

Wenn du aber aus der BG - fallen würdest müsstest du ja wie gesagt deine Beiträge zur KV - selber zahlen und diese müssen dann noch berücksichtigt werden,es kann also sein das dann von den 190 € Kindergeld nicht mehr viel zum anrechnen bleiben würde,je nach dem was du dann zahlen musst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten