Frage von Musterno485, 86

Wird man wegen Fahrerflucht, trotzt Rücknahme einer Anzeige, bestraft?

Hallo Community,

vor zwei Tagen verursachte ich einen Kratzer und hinterlaste anschließend einen Zettel; in dem eine Entschuldigung mit meinem Namen und Handynummer steht, am beschädigten Auto.Mit mir waren zwei Beifahrer und keiner von uns kam dummerweise auf die Idee die Polizei anzurufen. Nach ca. drei Stunden hat die Person bei mir angerufen und ich entschuldigte mich nochmals für den Schaden.

Zudem hatten wir uns für den nächsten Tag verabredet, damit wir über den Schadensersatz verhandeln und einigten uns daraufhin schriftlich auf 500 Euro. Desweiteren versprach er mir keine Anzeige zu erstatten, wenn ich ihn das Geld gebe. ( 250 Euro in diesem Monat und weitere 250 Euro im nächsten Monat,)

Doch da die Person mich nicht erreichen konnte und am Abend, einen Tag vor dem Termin der Geldübergabe, dreimal bei mir angerufen hat, entschloss er sich die Polizei von dem Unfall zu informieren.

Jedoch habe ich ihn am vereinbarten Tag angerufen, um ihm die ersten 250 Euro zu zahlen. Er war verblüfft und sagte, dass er mich schon angezeigt habe. Ich war wütend und konnte es fassen. Demzufolge hat er die Anzeige zurückgezogen - musste mich aber trotzdem bei der Polizei melden und ihnen die ganze Situation erklären.

Der Polizist mit dem ich sprach, teilte mir mit, dass ich in den nächsten Tagen einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhalten werde wegen Fahrerflucht und meinte, dass die Strafe sehr wahrscheinlich nicht allzu hoch ausfallen werde, da der Schaden sich auf 400-500 Euro beläuft.

Was glaubt ihr? Werde ich tatsächlich bestraft und muss vielleicht doch mit harten Konsequenzen rechnen, weil ich noch in der Probezeit bin, oder wird es doch nicht allzu schlimm sein?

Antwort
von peterobm, 45

das läuft nun, er kann es nicht mehr zurück ziehen. Du trägst die Folgen.

Da ist die Polizei zu informieren. Ein Zettel kann jederzeit verschwinden. 

Antwort
von Panazee, 53

Wie genau die Strafe aussieht und wie das mit der Probezeit ist weiß ich nicht, aber "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" ist eines der Delikte, die nicht nur dann verfolgt werden, wenn eine Anzeige vorliegt. Sobald die Polizei davon Kenntnis hat muss sie eine Strafverfolgung einleiten. Diese endet auch nicht, wenn der Anzeigende seine Anzeige zurück zieht.

Antwort
von wurzlsepp668, 48

http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/bussgeldkatalog/fahrerflucht.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community