Frage von Aylin1911, 75

Wird man ohne Führerschein bei einem Krankenhaus als Krankenpflegerin angenommen?

Halli, ich bin 17 und bekomme 2 Chancen eine Ausbildung zu bekommen als Krankenpflegerin. Problem : Schicht fängt um anb und zu um 6:00 uhr an und ich bin von bus und Bahn abhängig, Weil ich mir weder einen Führerschein noch ein Auto leisten kann. Meine Mama bezieht Hartz IV geht aber für 100€ Arbeiten, und ich konnte aus Gesundheitlichen Gründen nicht nebenbei arbeiten, und meine Mutter weder mein Vater noch meine Familie kann es bezahlen. Ich würde also frühstens um 6:15 oder später + umziehen da sein. Gibt es eine Chance dass das Amt das übernimmt? Mache zwar bald einen Termin aber wollte mich vorher hier erkundigen, da es mir echt wichtig ist.

Antwort
von Rollerfreake, 38

Ich denke als Gesundheits- und Krankenpflegerin ist ein Führerschein nicht unbedingt erforderlich, wird aber in jedem Beruf gerne gesehen. Dein Arbeitsplatz ist das Krankenhaus, somit bist du immer am gleichen Ort und benötigst nicht zwangsläufig ein Fahrzeug. Mit dem Schichtdienst könnte es aber wirklich ein Problem geben, da öffentliche Verkehrsmittel abends und früh morgens nur unregelmäßig fahren. 

Manchmal werden die Kosten vom Amt übernommen, das ist aber von Einzelfall abhängig.

Antwort
von venticinque, 39

Ohne Führerschein wird man deswegen nicht abgewiesen. Wenn du weisst,dass du nicht puenktlich da sein kannst,dann musst du vorher dein Problem schildern.

Antwort
von Spuky7, 27

Das Amt wird das vermutlich nicht übernehmen. Vielleicht kann dich jemand mit dem Auto morgens mitnehmen, der auch dort arbeitet ( Mitfahren). Oder Fahrrad? Schau doch mal nach den Busfahrzeiten, ob morgens ein Bus fährt.

Kommentar von Aylin1911 ,

Das habe ich gemacht,  frühestens wäre ich 6:15 dort , muss mehr als eine Stunde fahren,  deshalb

Kommentar von Spuky7 ,

Das ist hart, dann müsstest du ja extrem früh aufstehen! Du kannst mit dem Arbeitgeber reden, ob du die Viertelstunde später anfangen darfst, wegen den öffentlichen Verkehrsmitteln. Ich denke, er gestattet dir das auf Anfrage.

Kommentar von Spuky7 ,

Warum hast du dir nichts in Wohnortnähe gesucht, eine Stunde fahren am Morgen, das ist echt heavy.

Kommentar von Aylin1911 ,

Also das frühe aufstehen stört mich nicht , solange das echt kein Problem wäre , weil ich echt diesem job machen will und natürlich dann spare wenn ich selber arbeite! !!! 

Kommentar von Aylin1911 ,

Hab ich ja aber Bekam absagen :/

Kommentar von Spuky7 ,

Da kann ich dich nur bewundern, das würde ich selbst nicht schaffen! Also frag deinen Arbeitgeber, ob du eine Viertelstunde später anfangen könntest. Andere Lösung weiß ich nicht. Oder es ergibt sich dann eine Mitfahrgelegenheit mit einem Kollegen.

Kommentar von Spuky7 ,

Schwesternwohnheim ist auch eine gute Idee, das haben viele Krankenhäuser.

Kommentar von Aylin1911 ,

Das hört sich echt gut an mit dem Schwesterwohnheim, wäre eine gute Idee! 

Kommentar von Spuky7 ,

Du musst rausfinden, ob die eins haben.

Antwort
von tanteemmi, 48

Wieso sollten die Kosten übernommen werden? Führerschein machen auf Kosten der Steuerzahler????????

Antwort
von diePest, 17

Fahrrad.. Mofa .. früher Bus .. zieh ins Schwesternwohnheim

Mit 17 kommst Du mit dem Auto eh nicht alleine zur Arbeit. ^^ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten