Frage von anilorak11, 33

Wird man im Falle einer Scheidung ein Anteil am Haus haben, wenn nur einer der Partner + seine Eltern im GB stehen?

Folgende Situation: ich bin mit meinem Mann vor 4 Jahren zusammen gekommen. Damals hatte er schon ein Grundstück gekauft und plante zu bauen. Ich habe damals gerade mit meiner Ausbildung angefangen. Ein Jahr später war das Haus nun fertig und wir sind da zusammen eingezogen. Im September diesen Jahres haben wir geheiratet. Es ist nun alles gut und schön jedoch habe ich Angst dass ich von meinem Geld was ich nun schon seit 4 Jahren in das Haus investiert habe verliere, wenn man sich trennt oder so. Was ich natürlich hoffe niemals passieren wird. Aber man weiß ja nie was einen in der Zukunft erwartet. Es ist nämlich so dass ich nicht im GB stehe und auch nirgendwo zu sehen ist dass ich mein Geld da rein investiert habe, da alle Rechnungen über sein Konto bezahlt werden. Dazu kommt noch dass seine Eltern auch im Grundbuch stehen und sogar bei der Bank unterschrieben haben dass wenn er nicht zahlen kann dass sie dafür aufkommen werden. Das heißt das Haus gehört nicht mam zu 100 Prozent ihm! Wie ist es also wenn mal was passieren soll werde ich nichts von meinem Geld sehen oder? Ich habe natürlich nie darüber gesprochen weil Wie noch nicht verheiratet waren und ich in der Ausbildung nur 350 Euro verdient habe. Aber seit einem Jahr bin ich fest angestellt und es wäre echt schade wenn man dann mit leeren Händen da steht. Wäre toll wenn mir bei dieser Frage einer weiter helfen könnte!

Antwort
von frisu, 33

Wenn dich das so beschäftigt, lasse dich doch einfach mal von einem Anwalt beraten. Ich finde das in Ordnung, denn wenn der Streit erst mal da ist -was ich dir nicht wünsche- kann man soetwas nicht mehr objektiv klären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten