Frage von Knoxville007, 42

Wird man für die Bundeswehr geboren?

Hallo Zusammen, Ich überlege mir mittlerweile schon seit fast 4 Jahren zur Bundeswehr zu gehen.. innerhalb meiner Ausbildung zum Bürokaufmann, als ich nach der Ausbildung 1,5 Jahre weiterhin im Unternehmen gearbeitet habe und während meines darauf folgenden Fachabiturs auf der Berufsoberschule. Ich hab während meiner Ausbildung auch bereits ein Praktikum nebenbei bei der Bundeswehr gemacht, als Fallschirmjäger. Das Problem ist, jedes Mal wenn ich mir überlege mich zu bewerben, denke ich darüber nach, ob ich wirklich die richtige Person für die Bundeswehr bin. Kurze Info über mich: Ich bin 21 Jahre alt, Handwerklich eher unbegabt, dafür im theoretisch Bereich und am Computer sehr gut, sehr sportlich, Selbstbewusstsein könnte besser sein (was nicht zuletzt durch diese Frage offensichtlich ist), etwas hektisch, kein wirklicher Naturmensch und ich hasse es wenn man mich anschreit. Ich würde also wohl nicht die besten Voraussetzungen erfüllen um Fallschirmjäger bei der Bundeswehr zu werden.. trotzdem lässt mich das Gefühl nicht los, dass ich hin möchte. Und da kommt nun endlich meine Frage ins Spiel: Wann sollte man denn zur Bundeswehr gehen? Wenn man weiss, dass man die Richtige Person dafür ist weil man über die notwendigen Eigenschaften verfügt also praktisch.. mehr oder weniger dafür geschaffen ist? Oder wenn man den Wunsch hat, die notwendigen Eigenschaften haben zu wollen ? 8-12 Jahre Verpflichtung sind einfach ein großer Schritt den ich gut überlegen möchte.. deshalb wäre es cool wenn ihr mir eure Erfahrungen und Tipps mitteilen könntet, damit ich meine Entscheidung später nich bereu:). Vielen Dank im Voraus:)

Antwort
von bikerin99, 18

Ist es nicht wichtig bei der Bundeswehr, ein Mensch zu sein, der sich unterordnen kann und mit Hierarchien umgehen kann?
Was ist ein wirklicher Naturmensch?
Ein bißchen Erfahrung hast du ja schon im Rahmen des Praktikums geschnuppert, wie hast du das erlebt?
Gibt es nicht die Möglichkeit, bei der Bundeswehr 1 Jahr zu arbeiten, ehe du dich für 8-12 Jahre verpflichtest? Meist gibt es solche Möglichkeiten. So wie es bei einem Fallschirm einen Reserveschirm gibt, wenn der 1. nicht aufgeht oder einen Defekt hat. Erkundige dich doch genauer.

Kommentar von Knoxville007 ,

Danke für die schnelle Antwort:).

Die 3 Tage Praktikum waren richtig cool! Die Kameradschaft, die wir innerhalb weniger Tage aufgebaut hatten war einfach nur richtig mächtig! Genau sowas wünsch ich mir! Aber der harsche Ton und das bloßstellen vor der gesamten Mannschaft wenn irgendwer Fehler macht waren wiederum Gründe die dagegensprechen.. 

Antwort
von GhostOA, 11

Ziemlich langer und detaillierter Text....

Die Bundeswehr besteht aus viel mehr als nur den Fallis.

Das Heer bietet viele Möglichkeiten. Auch für nicht Naturmenschen. Ich würde an deiner Stelle einfach mal in ein Karrierecenter gehen. Die können dir viel besser weiter helfen.

Ich würde sagen-mach erstmal FWD und danach kannst du dich immer noch entscheiden. Vlt entscheidest du dich auch für eine Laufbahn wie Unteroffizier oder Feldwebel, vlt sogar Offizier.

Antwort
von syssifusa, 20

Wenn Du Dich schon so lange damit beschäftigst, würde ich es tun ! Die Bundeswehr verfügt über viele Möglichkeiten. Und dem Leben mußt Du Dich so oder so stellen. Wir sind nicht bei " wünsch Dir was ". Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten