Frage von marie2005,

Wird man da hochgestuft oder nicht?

Schön guten Morgen.

Ich bin mit meinem Firmenwagen gegen eine Gerüststange gefahren und die Scheibe hinten ging kaputt. Die Rechnung von der Werkstatt ist auch schon da und nun geht es darum wer zahlen soll. Mein Chef meint er zahlt sowas nicht (weil meine eigene Schuld) und der Versicherung will er das nicht melden weil er meint das man da hochgestuft wird... Stimmt das denn? weil hab mal gehört bei Glasschaden wird man nicht hoch gestuft?!

Hilfreichste Antwort von mig112,

Lieber @Marie2005!

Es ist schon ziemlich traurig, wieviel Meinung hier verbreitet wird, anstatt nur zu schreiben, wenn man stattdessen Ahnung hat... ;-((

Der von dir geschilderte Schaden ist eindeutig ein Teilkaskoschaden (Glasbruch)! In der Teilkasko gibt es weder Rauf- noch Runterstufung, schlicht weil es gar keine SFR (Schadenfreiheitsrabatte) gibt.

Es fällt üblicherweise eine Selbstbeteiligung zwischen 150 und 300 EUR an, die dein Arbeitgeber zu tragen hat. Damit ist der Schaden erledigt!!

Punkt - Aus - Ende der Diskussion!

Kommentar von Eratya,

Weil Du mal etwas weißt, meinste, hier ne Tonart anzuschlagen, die mir zumindest nicht schmeckt. Großes Lob an Dein Elternhaus !

Mach Dir mal Gedanken - Typ !

Kommentar von Support1 Support,

Hallo mig112,

Ich möchte Dich noch einmal daran erinnern: Ein freundlicher Ton, Respekt und Höflichkeit gegenüber den anderen Community-Mitgliedern sind uns wichtig. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Netiquette unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Viele Grüße

Ted vom gutefrage.net-Support

Kommentar von mig112,

"Es ist schon ziemlich traurig, wieviel Meinung hier verbreitet wird, anstatt nur zu schreiben, wenn man stattdessen Ahnung hat" ==> wenn Ihr diesen Kommentar für unfreundlich haltet - dann fehlen mir echt die Worte...

Antwort von Eratya,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Anders.... War die Baustelle nicht korrekt abgesichert ?? ^^

Zahle den G-Schaden selbst, so teuer ist das gar nicht. Dann kommste günstiger weg ^^

Kommentar von mig112,

Unfug!

Kommentar von Eratya,

Mir reicht das Wort Unfug - gefolgt von einem Ausrufezeichen nicht. Ein Grund wäre eine ach so nette geste gewesen. Aber... strenge Dich nicht an, ich entnehme die aus anderen Antworten, die zu diesem Thema stehen - so sie mich überhaupt interessieren.

Antwort von klaumi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Versicherungstechnisch ist für ein Fahrzeug der Halter zuständig, also derjenige der den Fahrzeugschein hat! Ich nehme an, daß das Dein Chef ist! Infolgedessen muß auch er diesen Schaden seiner Versicherung melden und diese muß für den Schaden aufkommen. Deine KFZ-Versicherung ist dafür nicht zuständig, wenn dann Deine Haftpflichtversicherung! Jetzt kommt es darauf an, wie Dein Chef darauf reagiert. Er kann Dir natürlich den Schaden in Rechnung stellen oder u.U. sogar Deinen Lohn kürzen. Aber wenn Du die Papier dann in der Hand hast kannst du ja Deine Haftpflicht davon informieren. Die sollte den Schaden dann begleichen! Wenn das Dein 1. Haftpflichschaden ist brauchst du eine Höherstufung von der Versicherung nicht befürchten!

Antwort von Legolas0604,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Glasbruch ist ein Teikaskoschaden, soweit natürlich vorhanden, und da wird man nicht hochgestuft.

Kommentar von mig112,

So ist es! DH.

Antwort von roneu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist ein Glasschaden. Den bezahlt die Kaskoversicherung und man wird niemals dafür hochgestuft. Deine Haftpflichtversicherung wird sich wahrscheinlich weigern dafür aufzukommen, da dafür ja die Fahrzeug-Kaskoversicherung da ist.

Antwort von Pinsel11,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Für Glasschaden kommt üblicherweise die Kasko auf.Dabei wird man nicht hochgestuft.

Antwort von Nise1512,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Also ich meine, dass es egal ist, welchen Schaden man verursacht hat, hochgestuft wird man auf jeden Fall. Hast du denn keine Haftpflicht? Dann meldest du den Schaden halt deiner Versicherung.

Kommentar von Pinsel11,

Bei Schäden die von der Teil/Vollkasko abgeeckt werden,wird man nicht heraufgestuft.Die Hochstufung bezieht sich nur auf Schäden,die von der KFZ Haftpflicht erstattet werden.

Antwort von flirtheaven,

seltsamer chef....

Antwort von KiKu24,

Aaaaaaaaalso...

Seine Haftpflicht wird das definitiv nicht übernehmen, da er den Schaden mit einem KFZ verursacht hat, somit muss immer die KFZ-Versicherung einspringen.

Und hochgestuft wird man auch nicht automatisch....Ist man in einer bestimmten Schadenfreiheitsklasse gibt es sog "Freischäden", die nichts an der Einstufung ändern.

Meine Empfehlung hier wäre allerdings auch, das Teil selber zu bezahlen und gut ist...

Mein Dad hat mal die Vergleichsrechnung angestellt...TK-Selbstbeteiligung hat ihn bei nem Glasschaden 150 EUR gekostet, wenn er es selber bezahlt hätte, wär er auf 220 EUR Kosten gekommen...

Dass man sowas dann selber zahlt, ist wohl im Sinne der Versicherungsprozente nur logisch?!

Kommentar von mig112,

Wie kann man nur so einen hanebüchenen Blödsinn schreiben...!?

Antwort von Ratgebeer,

Klar, wirst du hochgestuft

Kommentar von mig112,

Nöh...!

Antwort von marie2005,

Den neuen Passat (46000 Euro)

Antwort von Katja1976,

Glasschaden kann über die Kasko laufen, oder du musst die Scheibe selbst bezahlen

Antwort von marie2005,

520 Euro soll der Spass Kosten.Die Stange hätte ich schon sehen müssen...war eigentlich offensichtlich. (sorry das ich hier reinschreibe aber ich kann keine Antworten komentieren @ ERATYA)

Kommentar von Eratya,

naja... Es passt schon.

Versuche bei CarGlass oder vergleichbaren GROSSEN mal was zu drehen. Auch gibt es Scheiben im Zubehör. ( Menno... wat fährste denn für ne teure Karre ^^ )

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community