Frage von AzirTesfaye, 103

Wird man bestraft wenn man sich nicht mehr an dem Tag erinnert weil man betrunken war?

Antwort
von wfwbinder, 31

Wenn man im Vollrausch eine Straftat begeht und wegen des Vollrausches nicht schuldfähig ist, gilt dies:

 § 323a (StGB) Vollrausch (1) Wer sich vorsätzlich oder fahrlässig durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel in einen Rausch versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn er in diesem Zustand eine rechtswidrige Tat begeht und ihretwegen nicht bestraft werden kann, weil er infolge des Rausches schuldunfähig war oder weil dies nicht auszuschließen ist.

Antwort
von HelmeSchmidt, 48

Wenn man die Tat nachweisen kann, der Täter aber nicht schuldfähig aufgrund des Alkohols ist, kommt möglicherweise Paragraph 323 Vollrausch zum tragen.

Dieser besagt wenn jemand schuldunfähig ist wegen des Alkohols kann er wegen des Vollrausches zu bis zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt werden. 

Antwort
von Zakalwe, 31

Nur weil du dich nicht an einen Tag erinnern kannst, wirst du nicht bestraft.

Antwort
von LetzWetz, 29

Wenn du nichts gemacht hast, wirst du nicht bestraft 😉
Nur schade das du den schönen Abend vergessen hast...

Antwort
von Artus01, 26

So wie Du die Frage gestellt hast, nicht.

Antwort
von FragaAntworta, 42

Ja, das wird man, vielleicht wird man weniger hart bestraft, aber das ist Sache des Gerichtes.

Antwort
von asil911, 41

Man wird damit bestraft, das man sich an die Zeit nicht erinnern kann ^^

Antwort
von xo0ox, 49

Also Betrunkenheit schütz nicht vor Bestrafung.

Aber du weisst halt nicht ob du es getan hast, die müssen es so wieso beweisen.

Antwort
von HalloRossi, 67

Bestraft wird man auf jeden Fall. Sollte es jedoch nachweisbar sein, dass man aufgrund des Blutalkoholgehaltes nicht zurechnungsfähig gewesen sein, fällt das Strafmaß anders aus, nicht jedoch unbedingt milder. Das ist jedoch nur der Fall wenn es unmittelbar danach einen offiziellen Alkohol Test gegeben hat.

Kommentar von Artus01 ,

Unsinn! Der Fragesteller erwähnt mit keinem Wort daß er etwas angestellt hat. Gedächtnislücken zu haben wenn man besoffen ist, ist nicht strafbar.

Kommentar von HalloRossi ,

Stimmt 😂😂😂😂😂

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 22

Nur für die Erinnerungslücken nicht.

Oder meinst du besoffen begangene Straftaten?  Auch nicht, wa - man war ja besoffen.

Finde den Fehler ...

Gruß S.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community