Frage von ichhassesommer, 19

Wird man bei Krankheit vom Fittnesstudio direkt gekündigt?

Hallo, ich gehe seid einem Jahr ins Fittnesstudio und bin dort auch glücklich. Vor 2 Monaten ca.bin ich umgezogen und seid dem fahre ich 1 Stunde 15 min mit dem Bus dahin.. was ehrlich sehr anstrengend ist. Ich wollte mich abmelden aber ich war noch 2 Wochen im Krankenhaus, wegen meiner Krankheit- Epilepsie. Das Problem ist, die meisten meiner Anfälle passieren im Bus, wegen dem wenigen Platz, stickig usw. Ich weiß auch nicht wieso, aber dort kippe ich total oft um. Früher musste ich nur 5 Minuten zum FitnessStudio, was kein Problem war. Ich habe beim fittnesstudio gefragt ob es noch ginge mich abzumelden, da ich umgezogen bin, aber erst ab 25 km. Bei mir sind es leider 17. Meine Krankheit habe ich erst ga nicht erwähnt. Meine Freundin meinte, bei Krankheit ist es was anderes. Ich muss zum Arzt mir eine Bescheinigung geben lassen, dann kann ich mich kündigen. Stimmt das ?

Antwort
von alarm67, 8

Ja das stimmt!

Attest vom Arzt und Du hast u. U. ein außerordentliches Kündigungsrecht!

Kündigung bei Krankheit

Wer ein Sonderkündigungsrecht aufgrund einer Krankheit geltend macht, muss in der Regel ein Attest vorlegen, das bestätigt, dass aufgrund der Krankheit dauerhafter Sport im Fitnessstudio nicht mehr möglich ist. Dies bestätigte der Bundesgerichtshof in einem Grundsatzurteil vom 08.02.2012 (Az. XII ZR 42/10).

Doch auch dann stellen sich einige Fitnessstudios bei einer Kündigung wegen Krankheit quer und verweisen auf Zusatzangebote oder andere Geräte oder Kurse, die der Verbraucher ja weiterhin nutzen könne. Diese Argumente sind nicht rechtswirksam - das Studio darf keine Einwendungen gegen den Kündigungsgrund "Krankheit" erheben. 

Erlaubt ist hingegen eine Überprüfung vor Gericht, ob die Krankheit tatsächlich so schwer ist, dass das Training im Fitnessstudio nicht mehr möglich ist. Deshalb empfiehlt es sich, ein möglichst ausführliches ärztliches Attest vorzulegen, in dem die Krankheit und die voraussichtliche Behandlungsdauer aufgeführt wird. Denn so makaber es sein mag: Für eine Sonderkündigung muss die Krankheit über die Vertragsdauer hinausreichen.

Antwort
von rotweinfan67, 5

Eine Kündigung eines Vertrages innerhalb einer Laufzeit mit dem Fitnessstudio ist bei ernsthaften Erkrankungen möglich. 

Kommentar von ichhassesommer ,

Gilt dazu auch Epilepsie??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community