Frage von derpendler97, 56

Wird man als 19jähriger bei der Wohnungssuche benachteiligt?

Schufaauskunft und Lohnabrechnungen sind kein problem alles sauber. Geht eig nur um das junge Alter.

Antwort
von rotesand, 18

Hallo :)

Ich kann mir das nicht so direkt als gezielte Diskriminierung vorstellen.. aber bei 19jährigen Mietern ist es oft so, dass diese sich noch in der Ausbildung befinden & da evtl. nciht sichergestellt ist, ob sie nach der Lehre übernommen werden.. wobei für manche Vermieter sich die Frage stellt inwieweit dann die Miete noch gezahlt werden kann: Da machen sich manche Sorgen.. durchaus auch zu Recht!

Ein Freund von mir musste im Sommer erst, als er 'ne eigene Wohnung mietete (mit 21) eine Bürgschaft seiner Eltern hinterlegen, dass er die besagte Wohnung überhaupt mieten durfte. 

Kleiner Rat noch -----------> Privatvermieter in 2-3-Familienhäusern sind da oft viel empfindlicher/kleinlicher etwa weil sie Angst um ihr Eigentum haben ... probiere es mal bei einer Baugenossenschaft oder in Mehrfamilienhäusern, in denen der Vermieter nicht selbst mit drinwohnt! Ich wohne selbst (bin da mit 23 eingezogen) in einem solchen Genossenschaftshaus & es war alles absolut unkompliziert: Gehaltsnachweise, Kauf von Genossenschaftsanteilen statt Kaution, Mietvertragsunterzeichnung.. alles war geregelt!

Kommentar von derpendler97 ,

Vielen Dank !

Antwort
von labertasche01, 8

Wir mussten bei unseren Kids immer eine Art Bürgschaft übernehmen .
Einmal Studentenwohnheim einmal Wohnbau .
Die sichern sich nur ab, kann ich verstehen .

Antwort
von Wonnepoppen, 23

Ich sehe keinen Grund, warum das so sein sollte?

Antwort
von michele1450, 34

kommt auf die Vermieter an

Kommentar von derpendler97 ,

Danke für die wahnsinig hilfrecihe antwort

Kommentar von michele1450 ,

bitte. immer wieder gerne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten