Frage von memoha01, 162

Wird krieg kommen warum soll man für 10tage Vorrat vorrätig haben? Krieg 2016?

Warum wird in den Medien darüber gesprochen das man Vorrat zuhause haben soll was für 10Tage ausreichen soll? Ich mache mir sorgen

Antwort
von Startrails, 74

Hallo,

prinzipiell halte ich es schon für sinnvoll wenn man einen Vorrat an div. Dingen hat sofern irgendwann mal Fall X eintreten sollte. Verbandsmaterial, Kerzen, Streichhölzer, Lampen, Batterien kann man ja liegen haben - frisst doch kein Brot. Andererseits halte ich es auch für übertrieben, dass nun die Leute losstürzen und Hamsterkäufe tätigen. Ich war gestern in drei Supermärkten und das Wasser, vor allem in Kanistern, war nahezu ausverkauft.

Ich denke nicht, dass hinter dieser Meldung eine ernste Bedrohung steckt. Warum auch? Da brauchst du dir keine Gedanken machen. Die letzte Aktualisierung solch eines Vorhabens war im Jahr 1995 nach dem kalten Krieg.

Antwort
von luckymickie, 98

Hallöchen,

lass dich nicht verrückt machen.

Klar unsere Welt wird nicht besser, aber das mit den Vorräten anlegen ist dann doch ein bißchen viel Drama.

Wir stehen laut meines Wissens nicht kurz vor dem Krieg, Terror und Co sollte uns auch nicht zu Hamsterkäufen verleiten.

Der Staat muss ja immer mal wieder mit was kommen, in Zeiten wo die Bevölkerung Angst äußert.

Aber wie gesagt, ich denke nicht, dass wir morgen oder in den nächsten Wochen einen kalten Krieg haben werden.

Wenn es dich sicher fühlen lässt, dann kauf dir was ein. Ein paar Konserven und Wasser, usw.. Aber ich finde das alles ein bißchen zu viel Drama.

Kommentar von kyseli ,

Ich weiss nicht, ?? es ist Ende August und es gibt immer noch keine Weihnachtsgebäck wie in den letzten Jahren ..da stimmt was nicht

Kommentar von glaubeesnicht ,

Du hast Recht! Das ist mir auch schon aufgefallen! Lol!

Antwort
von Marco350, 85

Brauchst du nicht. Tatsache ist das wassversorgung, Stromversorgung, Banken und Krankenhäuser alles elektronisch regeln und mit einem cyberangriff alles lahmgelegt werden kann. 

Antwort
von MaggieundSue, 88

Diese Empfehlung kommt immer wieder mal. Keine Sorge! Kannst ja trotzdem was für die Vorratskammer kaufen gehen. Was man hat, hat man...

Kommentar von kyseli ,

Genau, deshalb lege ich mir immer einen kleinen Vorrat an Kinokarten an...entfällt dann der Stress

Kommentar von MaggieundSue ,

Ich mag Kaugummi ;)

Antwort
von TheAllisons, 95

Es kommt kein Krieg, denn da wären 10 Tage Vorrat mit Sicherheit zu wenig

Antwort
von ArdiMaster, 24

Vorräte zu haben ist an sich auch in Friedenszeiten keine schlechte Idee: es braucht ja nur einen "ausgedehnten" Stromausfall, und schon hat man ein Problem (es ist noch gar nicht so lange her, dass manche Regionen im Winter tagelang keinen Strom hatten, weil es einige Oberleitungen zerlegt hat).

Laut Bundesregierung ist es außerdem nur ein unglücklicher Zufall, dass diese Empfehlung gerade jetzt rauskommt: die Arbeit daran habe schon vor mehreren Jahren begonnen (weil die Politiker ja immer ein wenig langsam sind) und man ist halt einfach jetzt fertiggeworden.

Fazit: diese Empfehlung allein ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht als "Vorzeichen" zu sehen, lass dich mal nicht verrückt machen :)

Antwort
von NormalesMaedche, 92

Naturkatastrophen eventuell.

Antwort
von Barrabas7, 53

Das ist Panikmache. Ist gut für die Geschäfte

Antwort
von Hausi06, 79

Nein natürlich nicht. Die Medien haben wieder ein Thema gefunden wo sie wieder was aufbauschen kann.

Antwort
von schongebraucht, 86

Ach Quatsch, es soll nur mal wieder die Wirtschaft angekurbelt werden, mehr ist da nicht dran.

Antwort
von glaubeesnicht, 78

Lies mal die Berichte genau durch und informiere dich in den Nachrichten. Dann erübrigen sich solche Fragen.

Antwort
von weblurch, 77
Antwort
von Aspiriiin, 64

!WirSchaffenDas!

Kommentar von glaubeesnicht ,

Ja natürlich! Warum denn auch nicht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community