Frage von Frauhitze, 37

Wird Kindergeld bei Hartz 4 auch dann abgezogen,wenn es mein Sohn auf sein Konto bekommt als Auszubildender?

Mein Sohn fängt ab September eine Ausbildung an und ich bekomme aufstockend Hartz 4.Jetzt wird das Kindergeld welches vorher meinem sohn abgezogen wurde im Hartz 4 Bescheid,bei mir abgezogen anstatt wie bisher,bei ihm. Daraufhin meinte die Sachbearbeiterin von der Arbeitsagentur zu meinem Sohn,er sölle das Kindergeld auf sein eigenes Konto überweisen lassen,anstatt wie bisher auf mein Konto.Dann würde es angeblich nicht mehr bei mir abgezogen werden,wenn es auf sein Konto geht.Und das alles,obwohl er noch zuhause wohnt.Ist das so richtig,oder hat die Vermittlerin ihm einen Bären aufgebunden?Danke

Antwort
von SusetteSusette, 16

Hallo Frauhitze,

also soweit du das hier beschrieben hast ....

ist es wohl so, dass ihr in einem Haushalt lebt und eine Bedarfsgemeinschaft seid. Somit sind alle Einkünfte auf die Sozialleistungen anzurechnen. Leider ist das auch so bei dem Kindergeld. Es spielt keine Rolle auf welches Konto der Bedarfsgemeinschaft. Es müssen ja alle Konten einer Bedarfsgemeinschaft angegeben werden, somit auch alle Einkünfte. Solange ihr zusammen lebt und Sozialleistungen bekommt.

Die Anrechnung ist zwar ungerecht, aber wer Sozialleistungen erhält, bekommt nur das Existenzminimum. Leider.-

Viele Grüße

Susette

Kommentar von Frauhitze ,

Ich dachte ja das mein Sohn bei seinem hohen Lehrlingsgehalt nur noch zur Haushaltgemeinschaft gehören würde in Zukunft.aber laut Bescheid ist er immer noch mit mir in Bedarfsgemeinschaft obwohl sein Lehrgeld den Hartz 4 Satz bei weitem übersteigt.

Kommentar von SusetteSusette ,

Hallo Frauhitze,

Zuordnung des Kindergeldes für volljährige Kinder

Kindergeld für volljährige Kinder ist grundsätzlich den
kindergeldberechtigten Eltern zuzuordnen. Dieses Kindergeld ist jedoch
dann nicht mehr den Eltern als Einkommen zuzurechnen, soweit es
nachweislich an das nicht im Haushalt des Hilfebedürftigen lebende
volljährige Kind weitergeleitet wird. Ist das volljährige Kind jedoch
selbst hilfebedürftig, ist es diesem als eigenes Einkommen zuzurechnen.

Können Kinder ihren Bedarf mit eigenem Einkommen decken, scheiden sie
aus der SGB II-Bedarfsgemeinschaft (BG) aus. Überschüssiges Einkommen
darf nicht – wie sonst - auf die anderen Mitglieder der BG verteilt
werden. Fließt nicht benötigtes Kindergeld an den Kindergeldberechtigten
zurück, ist davon zunächst die Versicherungspauschale in Höhe von 30
EUR in Abzug zu bringen.

Viele Grüße

Susette

Antwort
von newcomer, 20

irgendwie wird euch das so oder so nicht helfen. Dein Sohn bekommt in kürze Ausbildungsvergütung. Dies wie das kindergeld gehört alles zum Einkommen der Bedarfsgemeinschaft von Dir und Sohn. Es kann sein dass das was dein Sohn an Einkommen hat bei dir abgezogen wird weil es bei einer Bedarfsgemeinschaft bestimmte Einkommensgrenzen gibt

Kommentar von Frauhitze ,

ich verstehe sowiso nicht warum mein sohn nicht aus der bedarfsgemeinschaft rausfällt wenn er so ein hohes ausbildungsgeld erhalten wird,das er vom Jobcenter gar nichts mehr gezahlt bekommt,sondern nur noch ich 26 Euro?

Kommentar von newcomer ,

weil ihr in selber Wohnung wohnt

Antwort
von Midgarden, 20

Da Dein Sohn in Deinem Haushalt lebt, spielt es keine Rolle, ob es auf Dein oder sein Konto geht - von seinem Bedarf wird das abgezogen

Antwort
von Stadtreinigung, 16

Ja musste nur bei der Kindergeldstelle beantragen

Antwort
von Stadtreinigung, 18

Ja,das ist Richtig qas dir da gesagt wurde

Kommentar von Frauhitze ,

Das hätt ich ja nicht gedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community