Frage von melissasanchez, 250

Wird Julia Klöckner die nächste Bundeskanzlerin?

In Rheinland-Pfalz steht sie ja derzeit als Herausforderin bereit für den Posten der Ministerpräsidentin. Wäre es möglich, dass sie 2017 als Favoritin für die CDU um den Posten als Bundeskanzlerin geht wenn Frau Merkel nicht mehr will?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sonnenstern811, 71

Möglich ist vieles, aber leider insgesamt gesehen nur wenig Gutes. Konrad Adenauer, Willy Brandt und Helmut Schmidt haben das Glück, dies alles nicht mehr mit ansehen zu müssen.

Antwort
von Schlauerfuchs, 121

Was wäre wenn ?

ist schwierig das zu sagen, denn es ist offen ,ob Merkel nicht 2017 selbst nochmal antritt ?

Dann wie die Wahl in Rheinland Pfalz ausgegeben,  gewinnt Julia Klögner hätte sie gute Chancen in Falle eines Rückzugs von Frau Merkel diese zu beerbt politisch gesehen, geht die Wahl schlecht aus hat wohl von der Leien od der Tiger ohne Zähne Namens Seher Chancen. 

Ist also derzeit förmig offen?

Kommentar von Crack ,

Was doch der Alkohol? zu vorgerückter Stunde mit der Schreibweise anstellen kann, nicht zu glauben...

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Eher die Rechtschreibkonntrolle am e pot

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Nochmals 

Das hängt vom Wahlausgang im Rheinland Pfalz ab .

Gewinnt sie ist es möglich ,od verliert sie ,dann hat Von der Leien, od der Bayer. Zahnlose Tiger Seehofer gut Chancen.

Kommentar von Digarl ,

@Schlauerfuchs 
Das sie die Wahl gewinnt wäre nicht von Nöten für den Posten als Bundeskanzler/in.

Antwort
von Realito, 29

warum, weil so gut ist?  Viele Alternativen hat die CDU nicht. Vor Klöckner kommt eher die Karrenbauer wenn man denn ein Tip abgeben darf!

Antwort
von Wissensdurst84, 132

Ich bin für eine Regierung unter Führung von SPD/den Grünen und den Linken, wobei ich von den Grünen aufgrund ihrer Pädo-Vergangenheit und einigen anderen Dingen nichts halte. Leider wird es jedoch für die Linke alleine nicht langen mit der SPD zu regieren. Eine interessante Zusammensetzung wäre auch von den Linken, der AFD und der SPD. In diesem Fall könnte man die ganzen Altlasten, der dann 12 Jahre (Stand 2017) unter einer CDU/CSU Beteiligung entsorgen und wieder ein solides Deutschland aufbauen.

Bundeskanzlerin kann dann Frau Wagenknecht werden!

Aber lassen wir uns überraschen.

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Kommentar von drachenfreund ,

Sorry, an falscher Stelle gepostet - Eintrag gelöscht

Kommentar von BenniXYZ ,

Ohje. So eine Überraschung brauche ich nicht. Wir haben ein solides Deutschland. Die SPD/Linken wären eingeknickt in der Griechenlandkriese. Dann würde Europa gemeinsam für entstandene Schulden haften. Du würdest mit deinen Steuern die Fehler der Südlandstaaten finanzieren. Mehr schreibe ich dazu nicht im Internet. Kauf dir mal ein Haus, dann weißt du was ich meine.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Linke, AfD und SPD in einer Koalition? Zu den Realos irgendeiner Richtung gehörst du wohl eher nicht.

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Eine interessante Zusammensetzung....ist eine interessante Sache hat mit Realität nichts zu tun. Spekuliert werden kann immer, genau so wenn ich sage...Interessante Sache wenn Hannover 96 Deutscher Meister wird. Und selbst wenn....meine Meinung ist meine Meinung, nur weil alle mit dem Strom schwimmen muss ich es nicht machen

Kommentar von lesterb42 ,

Ein Beitrag der sich nur schwer entwirren läßt. Wie kann man nur die Kommunisten gut finden, sich aber an der "Pedo-Vergangenheit" der Grünen stören ?

Kommentar von xenoxis ,

CDU / CSU und AfD. Vielleicht nicht bei der nächsten Bundestagswahl aber möglich bei den folgenden Wahlen.

Antwort
von michi57319, 160

Gott beware! Die ist viel zu jung und unerfahren.

Zudem geht momentan kein Weg an Merkel vorbei. Alle Menschen, die Potenzial hatten, hat sie erfolgreich rausgeekelt. Das wird sich noch bitter rächen.

Ich tippe eher wieder auf eine GoKo, aber mit einer Partei mehr an Bord, weil es für SPD und CDU alleine nicht reichen wird.

Die Zeiten werden also eher schlechter, als besser.

Antwort
von voayager, 51

viel zu unbedeutend diese Frau

Antwort
von DanielNord02, 18

Gott bewahre. 

Kommentar von suziesext06 ,

ausserdem: A.M. ist derart beliebt und hat derart hohe Akzeptanz (99,4% bei den letzten Forsa-Umfregen), dass sie freiwillig auf die Wahlen 2017 verzichtet und sich bereit erklärt hat, als Ehrenkanzlerin auf Lebenszeit Verantwortung zu übernehmen (Quelle Bild am Sonntag)

Kommentar von DanielNord02 ,

Ja ja die Bild. Mir fällt in den Supermärkten immer wieder ein Joghurt auf den Bild-Stapel. Platsch.

Kommentar von Q33NY ,

Seltsam das passiert mir auch immer wieder.

Antwort
von masonic, 8

Frauen sollten von der Politik ausgeschlossen sein. Im antiken Griechenland war das so und sollte wieder eingeführt werden.

Antwort
von earnest, 25

Frau Klöckner sieht gut aus und hat sich ein populistisches Programm schreiben lassen. Sie ist diszipliert - siehe ihr erfolgreiches Abnehmen. Sie versteht was von Wein - sie war mal Weinkönigin. Das ist - bisher jedenfalls - nicht genug. 

Das wird wohl nicht reichen. 

Gruß, earnest

Kommentar von earnest ,

-upps: Bei mir hat ein Wort abgenommen. Korrekt ist: diszipliniert.

Antwort
von Spuky7, 114

Frau Merkel will! Die ist stur.

Kommentar von Lohengrimm ,

Ja, die sitzt diese Flüchtlings-Geschichte schon irgendwie aus bzw. merkelt sich durch... 

Antwort
von BenniXYZ, 85

Neee, eher die Ursel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community