Frage von YoungWoman21, 59

Wird irgendwo in der Bibel die Geschichte von Gott und Lucifer erwähnt (bitte Beschreibung lesen)?

Hallo ihr Lieben,

wird irgendwo in der Bibel die genaue Geschichte des Teufels erwähnt? Ich rede hier nicht von der Stelle mit Eva und der Schlange. Sondern wie es dazu kam, dass sich Lucifer von Gott abgewandt und dieser ihn sozusagen "rausgeschmissen" hat.

Wenn ja, wo genau in der Bibel steht das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Netie, 35

Ich stell dir mal eine Kopie rein:

Sein Fall

Da das Wort Gottes klar feststellt, daß alle Dinge durch den Sohn Gottes geschaffen wurden, (Kolosser 1,16.)
ist es offensichtlich, daß auch der Teufel durch Ihn geschaffen wurde.
Er wurde aber nicht als Teufel geschaffen. Er begann seine Existenz
nicht als Satan, als Widersacher Gottes. Mit vielen anderen
Bibelauslegern sehen wir in Jesaja 14 eine anschauliche Beschreibung von Satans Fall. So verstehen wir, daß sein ursprünglicher Name Luzifer 1  war, das "Glanzstern" oder "Lichtträger" bedeutet. Er hatte einen Platz hoher Ehre und Würde unter den Engeln Gottes.

Aber er rebellierte! Jesaja 14,12-15 beschreibt seinen schrecklichen moralischen Fall vom Himmel in die tiefsten Tiefen der Grube:

"Wie bist du vom Himmel gefallen,
du Glanzstern, Sohn der Morgenröte!
zur Erde gefällt,
Überwältiger der Nationen!
Und du, du sprachst in deinem Herzen:
'Zum Himmel will ich hinaufsteigen,
hoch über die Sterne Gottes meinen Thron erheben,
und mich niedersetzen auf den Versammlungsberg
im äußersten Norden.
Ich will hinauffahren auf Wolkenhöhen,
mich gleichmachen dem Höchsten.'
- Doch in den Scheol wirst du hinabgestürzt,
in die tiefste Grube."

Satan verließ den Platz des Gehorsams und der Abhängigkeit des
Geschöpfes und strebte nach Herrschaft und Überlegenheit. Fünfmal setzt
er seinen Willen in Gegensatz zum Willen Gottes. Und wirklich, "Ich
will" wurde der Schlachtruf seines Aufstands gegen den Allmächtigen.
Seine Entschlossenheit, sich dem Höchsten gleichzumachen, war kein
heiliger Wunsch der Nachahmung, sondern eine aus Rivalität und Neid
gezeugte aufrührerische Gier. Er suchte einen Platz des Vorranges und
der Erhöhung, der ihm nicht gebührte.

Antwort
von AaronMose3, 34

Erwähnungen sind hier zu finden 


Teufel:

Matth. 4, 8 "Wiederum nimmt der Teufel ihn mit auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit"

Matth. 4, 11 "Dann verlässt ihn der Teufel, und siehe, Engel kamen herbei und dienten ihm."

Matth. 13, 39 "der Feind aber, der es gesät hat, ist der Teufel; die Ernte aber ist die Vollendung des Zeitalters , die Schnitter aber sind Engel

Apk. 2, 10 "Fürchte dich nicht vor dem, was du leiden wirst ! Siehe, der Teufel wird einige von euch ins Gefängnis werfen , damit ihr geprüft werdet, und ihr werdet Bedrängnis haben zehn Tage. Sei treu bis zum Tod! Und ich werde dir den Siegeskranz des Lebens geben."

Apk. 12, 9 "Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, der Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen."

Apk. 12, 12 "Darum seid fröhlich, ihr Himmel, und die ihr in ihnen wohnt! Wehe der Erde und dem Meer! Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und hat große Wut, da er weiß, dass er nur eine kurze Zeit hat."

Apk. 20, 2 "Und er griff den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre"

Apk. 20, 10 "Und der Teufel, der sie verführte, wurde in den Feuer- und Schwefelsee geworfen, wo sowohl das Tier als auch der falsche Prophet sind; und sie werden Tag und Nacht gepeinigt werden von Ewigkeit zu Ewigkeit."

Apk. 12, 9 "Und es wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, der Teufel und Satan genannt wird, der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde, und seine Engel wurden mit ihm geworfen."

Apk. 20, 2 "Und er griff den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und der Satan ist; und er band ihn tausend Jahre"

Apk. 20, 7 "Und wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden"


Antwort
von joergbauer, 20

Hier ist zuerst vom König von Tyrus die Rede und dann schwenkt es um und es wird über den Teufel gesprochen. Der König war das Instrument des Teufels und hatte dessen Eigenschaften sozusagen "geerbt", was im laufenden Text dann klar wird.

Hesekiel 28. 1-23 (NEÜ)

"Das Wort Jahwes kam zu mir. Er sagte: "Du Mensch, sag zum Fürsten von Tyrus: So spricht Jahwe, der Herr: Du wurdest überheblich und sagtest: 'Ein Gott bin ich, einen Göttersitz habe ich mitten im Meer!' Obwohl du nur ein Mensch bist und kein Gott, setztest du deinen Verstand dem eines Gottes gleich. Gewiss, du bist weiser als Daniel. / Kein Geheimnis ist dir verborgen. Durch Weisheit und Verstand hast du dir Reichtum erworben, / hast Gold und Silber in deine Schatzkammern geschafft. Durch große Weisheit in deinem Handel / hast du deinen Reichtum vermehrt. / Doch dein Reichtum stieg dir zu Kopf / und du wurdest stolz." Darum spricht Jahwe, der Herr:"Weil du ein Herz dir gibst, / einem Gottesherzen gleich, darum führe ich Fremde gegen dich, / die Erbarmungslosesten der Völker. / Sie zücken das Schwert gegen deine prächtige Weisheit, / entweihen deinen strahlenden Glanz. In die Grube werden sie dich stürzen. / Du stirbst wie ein Erschlagener in deiner Festung im Meer. Wirst du dann auch noch sagen: 'Ich bin Gott', / wenn du deine Mörder siehst? / Du bist nur ein Mensch und nicht Gott / und bist in der Gewalt deiner Henker. Du stirbst wie Unbeschnittene1 einen Tod durch Fremde, / denn ich habe es gesagt, spricht Jahwe, der Herr." Das Wort Jahwes kam zu mir. Er sagte: "Du Mensch, stimm die Totenklage über den König von Tyrus an. Sag zu ihm: 'So spricht Jahwe, der Herr: Du warst die Vollkommenheit selbst, / voller Weisheit und makellos schön. Du lebtest im Garten Gottes, in Eden. / Dein Gewand war mit Edelsteinen jeder Art geschmückt: / Karneol, Topas und Diamant, / Türkis, Onyx und Jade, / Saphir, Rubin und Smaragd. / Deine Ohrringe waren aus Gold und Perlen. / Am Tag, als du geschaffen wurdest, / wurden auch sie bereitet. Du warst gesalbt als ein schirmender Cherub, / und ich hatte dich dazu gemacht. / Du warst auf Gottes heiligem Berg. / Zwischen den feurigen Steinen gingst du umher. Du bliebst vollkommen / vom Tag deiner Erschaffung an, / bis man Unrecht an dir fand. Durch deinen ausgedehnten Handel / wurdest du mit Frevel erfüllt / und bist in Sünde gefallen. / Da verstieß ich dich von Gottes Berg / und trieb dich ins Verderben, / du schirmender Cherub. / Ich tilgte dich aus der Mitte der feurigen Steine. Deine Schönheit hatte dich überheblich gemacht, / aus Eitelkeit hast du deine Weisheit zerstört. / Deshalb warf ich dich zu Boden, / gab dich Königen preis, / damit sie dich alle begaffen. Durch deine gewaltige Schuld, / durch unredliche Handelsgeschäfte / gabst du deine Heiligtümer preis. / So ließ ich Feuer aus dir fahren, das dich verzehrte. / Ich machte dich zu Asche auf der Erde / vor aller Augen, die dich sehen. Alle, die dich kennen unter den Völkern, / waren entsetzt über dich. / Zu einem Bild des Schreckens bist du geworden, / für alle Zeiten ist es aus mit dir.'" Das Wort Jahwes kam zu mir. Er sagte: "Du Mensch, blick in Richtung Sidon und weissage Folgendes: 'So spricht Jahwe, der Herr:Jetzt gehe ich gegen dich vor, Sidon, / und ich verherrliche mich in dir. / Dann wird man erkennen, dass ich es bin – Jahwe, / wenn ich mein Strafgericht vollstrecke / und mich heilig an dir erweise. Ich schicke Pest und Blut in deine Straßen, / viele fallen in dir, erschlagen vom Schwert, / das von allen Seiten über dich kommt. / Dann wird man erkennen, dass ich es bin – Jahwe!'"

Antwort
von nowka20, 3

Jesaja 14, 12-15
12 Wie bist du vom Himmel gefallen[a], du Glanzstern, Sohn der Morgenröte! zu Boden geschmettert, Überwältiger der Nationen!
13 Und du, du sagtest in deinem Herzen: "Zum Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten[a] und mich niedersetzen auf den Versammlungsberg im äußersten Norden[Ab].
14 Ich will hinaufsteigen auf Wolkenhöhen, dem Höchsten mich gleichmachen[a]." -
15 Doch in den Scheol wirst du hinabgestürzt, in die tiefste Grube[a].
16 Die dich sehen, betrachten dich, sehen dich genau an: "Ist das der Mann, der die Erde erbeben ließ, Königreiche erschütterte?"

Antwort
von KaeteK, 28

http://www.soundwords.de/satan-glanzstern-luzifer-sohn-der-morgenroete-4-a986.ht...

Wenn du auf dieser Seite runterscrollst, findest du noch mehr Artikel.

lg

Antwort
von chrisbyrd, 8

Hier ist ein interessanter Artikel mit den betreffenden Bibelstellen darüber: https://www.bibelkommentare.de/?page=dict&article_id=1108

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community