Frage von Zischelmann, 40

Wird in den USA mehr oder eher weniger getan für Menschen mit geistiger Behinderung?

In Deutschland gibt es die Lebenshilfe Und Werkstätten und Tegesförderstätten für Menschen mit geistiger Behinderung.

Wie ist die Situation in den USA?

Weiß jemand da Näheres darüber?

Antwort
von MTbear, 13

Diese Einrichtungen gibt es in den USA genauso wie auch in Deutschland.


Es gibt verschiedenartige Unterstuetzung. Von Hilfe fuer Unterkunft, ueber Einrichtungen die Arbeitsplaetze fuer diese Menschen ermoeglichen. Oder Foerderungsprogramme, um diese so selbststaendig wie moeglich zu erziehen. Genau auch wie in D.
Schau mal wenn Du unter 'Groups and places to help people with mental deficiency' suchst, bekommst Du sehr viele links unter denen Du schauen kannst. 

Wenn jemand finanziell es sich nicht leisten kann, bekommt man dennoch Hilfe. 


Antwort
von Juni00, 12

Ich Glaube den Amerikaner fehlt es an kenntnissen was eine geistige behinderung überhaupt bedeutet,anders ist es nicht erklärbar wieso in den USA ein Geistig behinderter Hingerichtet werden konte.

http://diepresse.com/home/panorama/welt/1268932/USA\_Geistig-Behinderter-trotz-U...

Im Allgemeinen ist es zwar Politisch so geregelt dass dort die gleichen rechte für Geistig behinderter, gelten sollen wie in Deutschland, aber die Realität in den USA zeigt dazu ein anderes bild!.

http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a808-Entschaedigung...

Körperliche Behinderungen werden wird viel in den USA getan!.
Es gibt ein Land, in das nicht zuletzt Rollstuhlfahrer besonders gerne
fahren: Die USA. Dafür gibt es einen Grund. Die USA sind bis heute eines
der barrierefreiesten Länder der Welt. Spätestens seit 1990 haben die
USA massive Anstrengungen unternommen, ihr Land barrierefreier zu machen und Diskriminierungen aufgrund von Behinderung einen Riegel
vorzuschieben. Grundlage für diese Maßnahmen ist das amerikanische
Behindertengleichstellungsgesetz, der Americans with Disabilities Act
(ADA). Das Gesetz wird diesen Monat 25 Jahre alt.
Das ADA verbietet nicht nur Diskriminierung aufgrund von Behinderung,
sondern verlangt auch „angemessene Vorkehrungen“ zu treffen, um die
Beschäftigung behinderter Mitarbeiter zu ermöglichen. Außerdem schreibt
das Gesetz Maßnahmen vor, um die Barrierefreiheit von öffentlichen
Einrichtungen zu verbessern. Genau das macht sich in den USA ganz
praktisch im Alltag bemerkbar. Selbst an den abgelegensten Plätzen gibt
es eine barrierefreie Toilette.

Weitere Infos dazu auf block zeit de.




Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 21

Keine Ahnung.

Aber auch meine Arbeitshypothese wäre, dass der Staat weniger für die Betreuung ausgibt und vieles privat gemacht werden muss. Insofern hängt das stark vom individuellen Geldbeutel ab.

Antwort
von MoodyMare, 3

Wie schon erwähnt hat es diese Einrichtungen auch in den USA. Auch für koerperlich behinderte. Dazu hat jeder Staat auch seine eigene Organization, zb in Texas ist DARS zuständig. 

Dann hat es private gesponsorte Organisationen und welche die zb von nationalen "not for profit" gesponsert werden. 

Antwort
von Dxmklvw, 27

Mal tiefschwarz zynisch betrachtet kann man sogar sagen, daß in den USA jede Menge für solche Menschen getan wird und daß man sie sogar Präsident werden läßt.

Doch weniger weit um die Ecke gedacht ist in den USA so ziemlich alles vom Geldbeutel abhängig. Wer genug bezahlen kann, für den wird auch genug getan, und die anderen bleiben außen vor.

Kommentar von atzef ,

Nein. Die Wähler werden Trump nicht Präsident werden lassen. :-)

Kommentar von Dxmklvw ,

Ganz klar ist das gegenwärtig aber noch nicht. Seinerzeit wurde ja auch Bush jr. Präsident.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community