Wird im Lateinischen der Konjunktiv Präsens ausschließlich mit sollen übersetzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß nicht, wie weit du in Latein schon fortgeschritten bist; aber du musst unterscheiden zwischen Konjunktiv Präsens im Hauptsatz und Konjuktiv Präsens im Nebensatz.

Konjunktiv Präsens im Hauptsatz:

Da gibt es eine sehr schöne Übersicht: http://www.breu-seite.de/pdf/konj_im_hs.pdf

Es gibt 8 Möglichkeiten. Die Übersetzung mit "sollen" ist da nur eine von 8.


Konjunktiv Präsens im Nebensatz:

Da muss man immer am konkreten Beispiel schauen. Oft wird der Konjunktiv auch gar nicht übersetzt (z.B. bei ut).

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
02.11.2015, 16:31

Entschuldigung, ich beziehe mich hier auf den Hauptsatz.

1
Kommentar von Miraculix84
02.11.2015, 16:33

Korrektur:

Der Deliberativ wird natürlich auch mit "sollen" übersetzt. Dann hast du mit dem Jussiv schon einmal 2 von 8 Möglichkeiten abgedeckt. Das sind schon 25%. :)

LG
MCX

0

Man benutzt "sollen", weil damit der Konjunktiv leicht ausgedrückt werden kann. Du kannst aber auch ganz normal ohne "sollen" den Konjunktiv übersetzen. Das klingt auch in vielen Fällen schöner. Finde die "sollen-Übersetzung" eine eher unsaubere Lösung, vor Allem, weil wir im Deutschen einen sehr schönen Konjunktiv haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von General001
02.11.2015, 13:48

Und bei utinam??? Wird hier nun ein realer Wunsch übersetzt? Irreale Wünsche werden ja mit dem Konjunktiv Plusquamperfekt und dem Konjunktiv Imperfekt gebildet.

0