Frage von Burgerdancer10, 421

Wird im Islam der Urknall erwähnt, wenn ja, wie?

Antwort
von SibTiger, 219

Nein der Urknall wird nicht im Koran erwähnt. Es wird lediglich seit ein paar Jahrzehnten versucht, bestimmten Versen im Koran einen wissenschaftlichen Anstrich zu geben. Ich finde im Koran sehr viel eher ein geozentrisches Weltbild.

Antwort
von Hamburger02, 178

Das eigenartige bei der Geschichte:

Über 1000 Jahre lang ist kein einziger Korangelehrter oder arabischer Wissenschaftler darauf gekommen, dass im Koran etwas von Urknall stünde. Erst seit die moderne Wissenschaft den Urknall entdeckt hat, steht er auch plötzlich im Koran.

Was lernen wir daraus? Wenn wir mehr über Allahs Schöpfung wissen wollen, kann man den Koran glatt vergessen und sich lieber ein wissenschaftliches Fachbuch besorgen.

Ach ja....gestern hat Allah mal wieder den Mond gespalten...jedenfalls war nur noch die Hälfte davon da.

Kommentar von Tyba86 ,

Die Wissenschaft ist erstmal eine Theorie, eine Theorie heißt Behauptung und Behauptung bedeutet es stimmt einfach nicht. Erst später werden die bestätigt. Viele Theorien wurden in den letzten Jahrzehnten wiederlegt, eins davon ist "Darwins-Theorie" , ja richtig gehört. Die meisten Gefährden des Propheten haben in der Wüste gelebt am Anfang. Und es ist klar, dass zur damaligen Zeit sich keiner Vorstellungen hatte, was heutzutage alles gibt, ob es auf der arabischen Halbinsel, oder sonst wo auf der Erde, klar bis jetzt? Somit hat der Prophet diesen und anderen Versen offen gelassen. Nun nimm selbst den Koran und Schlag den Vers auf und vergleiche es, was die Wissenschaft heute dazu sagt.

Kommentar von Hamburger02 ,

Na aber immer noch besser eine Theorie, die durch Beobachtungen, Messungen und Mathematik hundertfach bestätigt wurde, als ein arabisches Märchenbuch aus der Wüste ohne jeglichen Beleg und dazu auch noch gefälscht und überarbeitet.

Im übrigen wurde die ET nie widerlegt, das ist eine glatte Lüge. Unter Eid musste vor einigen Jahren in den USA ein Vertreter des Kreationismus zugeben, dass es für die Schöpfungsgeschichte laut Tanach, Bibel und Koran keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis dibt.

Die Wissenschaft hat uns immerhin auf den Mond und wieder zurückgebracht, der Koran bringt uns nur ins finstere Mittelalter zurück.

Antwort
von marylinjackson, 118

Nein, und das zum wiederholten Male.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Theorie eines Urknalls aus dem 20./21. Jahrhundert werden nur "korangemäß" aufgearbeitet. 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/forschung-in-islamischen-laendern-wiss...

Daraus ein Zitat:

"Wissenschaft dient auch als Mittel zum Zweck in Glaubensfragen. "Alles Wissen ist schon im Koran angelegt und Wissenschaft muss sich daran messen", sagt Thomas Eich, Islamwissenschaftler an der Universität Bochum. "Ist der Koran mit der Wissenschaft nicht vereinbar, liegt automatisch die Wissenschaft falsch." Wissenschaft soll letztlich den Koran bestätigen. Wissenschaft - aber nicht um Wissen zu schaffen, sondern um bestehendes Wissen zu bewahren."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten