Frage von Einhornfresse, 63

Wird extremer Vitaminmangel bei der Versetzung berücksichtigt?

Hallo liebe Community, ich bin eine Schülerin eines Gymnasiums in Baden-Württemberg. Ich gehe in die 8te Klasse und habe im ersten Halbjahr das Profil Spanisch gewählt. Während dieser Zeit hatte ich einen sehr extremen Eisenmangel, sodass kein bisschen Eisen mehr im Körper war. Dementsprechend vielen meine Noten sehr stark ab (von 1-3 zu 3-6). Auch die Lehrer waren nicht die fairsten, was nicht nur ich so sah und schon mehrere Beschwerden von anderen Eltern bei der Rektorin eingegangen sind. Als ich das mit dem Eisenmangel erfahren hatte(Dezember) , kam ich in meiner Klasse schon lange nicht mehr mit. Ich ging mit meinen Eltern zu unserer Schulleiterin um anzufragen, ob ich das Profil zu Musik (liegt mir viel mehr) ändern könnte, was sie nach ein bisschen Gezögere dann auch geklappt hat. Dazu muss ich sagen, dass das nicht oft der Fall ist und sie in solchen Fällen eher streng ist. Als ich in der neuen Klasse war, lief alles viel besser. Da ich nun wieder 1× die Woche Fleisch esse bekommt mein Körper auch immer mehr Eisen. Meine Noten wurden auf einen Schlag VIEL besser (2-4) und die Lehrer und die Klasse sind echt nett und vor allem fair. Ich habe wirklich alles von der neuen Klasse nachgeholt. Natürlich nur von Heftaufschrieben, aber ich kann gut mit der neuen Klasse mithalten. Die Rektorin und meine Lehrer wurde auch über meinen Eisenmangel informiert und haben sehr verständnissvoll reagiert. Nun ist mein Problem, dass die Noten vom 1ten Halbjahr mitzählen umd ich einen 5 in Mathe bekomme. Vielleicht auch einen in Deutsch, wir haben die Klassenarbeit noch nicht herrausbekommen. In Latein und Musik habe ich bei beidem eine 3. In den Nebenfächern stehe ich zwischen 2 und 4. Nun meine Frage: Werde ich versetzt? Und wenn nicht, gibt es dann sowas wie eine Nachprüfung?

Ich freue(?) mich auf eure Antworten und bedanke mich schon im Vorraus, VG eure besorgte Einhornfresse.

Antwort
von vitus64, 11

Erstens ist Eisen kein Vitamin und zweitens ist man für die Folgen von Mangelernährung selbst verantwortlich.

Dass fleischlose Ernährung zu Eisenmangel führt, ist mittlerweile allgemein bekannt.

Weniger bekannt ist vielleicht, dass man das durch eisenhaltiges Gemüse (enthält Fe(III)) nicht ausgleichen kann, da der Körper Fe(II) braucht.

Im übrigen haben die ja schon einmal auf deine Mangelernährung Rücksicht genommen.

Kommentar von Einhornfresse ,

Mein Gott, das weiß ich jetzt auch! Beantorte doch einfach die Frage oder lass es!

Antwort
von Akka2323, 12

Es wird nur die Leistung benotet, die Du auch erbracht hast. Wenn Du Dich falsch ernährst, ist das Dein Problem. Sonst hätte jeder irgendeine Krankheit, wenn er schlechte Noten hat.

Kommentar von Einhornfresse ,

Ach ja? Was wenn man da ärzlich nachweisen kann?

Antwort
von TheSteve97, 17

Also mit einer 5 wird man noch versetzt. Wenn man eine zweite hat schon nicht mehr. Diese lässt sich aber mittels mindestens einer 3 in einem anderen Hauptfach ausgleiche. (Wie z.B. Latein.) Von daher sollte es mit der Versetzung klappen so weit ich das weiss.

Mir ist nur nicht bekannt ob das in anderen Bundesländer anders ist. Ich kann hier nur von NRW sprechen.

Dennoch gutes Gelingen und viel Glück. ;)

Kommentar von Einhornfresse ,

Dankeschön :D naja, ich hoffe das wird noch!

Kommentar von TheSteve97 ,

Ach und zu der Nachprüfung. So weit ich das weiss wäre eine Möglich in dem Fach welches das Defizit aufweist. Sofern du nicht im Vorjahr schon eine Nachprüfung hattest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community