Frage von KatzenMarkus, 172

Wird es YouTube sich auch in Zukunft noch leisten können, dass fast jeder seine Videos darauf postet, sie müssen doch die Festplatten bezahlen?

Muss YouTube nicht mal anfangen Videos die nur ein oder zwei mal angeklickt wurden zu löschen?

Haben die soviel Kohle für Festplatten, dass die Menschheit auch in Zukunft noch unbegrenzt Videos darauf veröffentlichen kann ?

Antwort
von barnim, 43

Ich denke schon, dass die Werbeeinnahmen auch weiterhin ausreichen um Hardware zu finanzieren ;-)

Je mehr Hardware desto mehr Videos koennen gespeichert werden desto mehr Werbung kann man schalten desto mehr Geld kommt rein.

Letztendlich ist Youtube auch "nur" eine Firma, die irgendwie wirtschaften muss, da brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

Dass alte Videos geloescht werden, glaube ich auch nicht. In solchen Groessenordnungen werden inaktive Daten auf so genannte Cold Storage Systeme verschoben, die bestehen aus langsamen und billigen Platten. So bleibt auch das noch wirtschaftlich.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Ich dachte jetzt an die ganzen Jugendlichen und Kinder  die da auch Spam hochladen, irgendwelche wackligen Handyvideos vom Schulweg die mal eben kurz aus langweile gemacht wurden oder sowas ;) Aber anscheinend scheint das YouTube nicht zu stören.

Kommentar von barnim ,

Absolut nicht, die Daten sind deren Kapital. Und selbst wenn die Freunde der Wackelvideokinder nur auf den naechsten Suggest klicken und wieder mit Werbung befuettert werden koennen ;)

Antwort
von Jackie251, 27

Wie meinst du das?
Schau mal bitte ins TV dort muss man Schauspieler und Kameras bezahlen, oder zumindest Filme einkaufen. Dazu brauchts dann schnell Syncronsprechen usw... Die Sendetechnik ist dort nur ein kleiner Teil des Ganzen in trotzdem noch teurer als ein Serverpark mit großen Datenspeichern.
Dafür hat ein TV Sender lediglich die Konsumenten vor dem TV, teilt sich die mit anderen Sendern, und selbst Sendungen die ein Kunde sehen würde, kommen vieleicht gar nicht zu der Zeit wo der Kunde Zeit hat.

Bei YT hingegen, kann die ganze Welt rund um die Uhr sehen, was sie möchte und dabei gezielt Werbung gezeigt bekommen die zum Abrufland passt.

Antwort
von Jensen1970, 10

Da mach dir mal keine Sorgen die haben   Platz ohne Ende auf ihren Servern. 

Antwort
von Mike074, 34

Speicherplatz wird immer billiger und kostet heute nur noch einen Bruchteil dessen, was er noch vor wenigen Jahren gekostet hat. Das Löschen einzelner Daten würde zusätzlichen Arbeitsaufwand bedeuten und wäre wahrscheinlich viel teurer als neue Speichermedien.

Kommentar von Ifm001 ,

Da würde sich sicher niemand hinsetzen und das manuell löschen. Ein Script auf Basis Zugriffshäufigkeit, Alter, Bewertung usw. ist nicht aufwendig und der freiwerdende Speicher würfe diese Kosten vermutlich zigfach reinholen.

Google löscht grundsätzlich keine Daten. Ganz im Gegenteil. Die kaufen sogar Daten, mit denen scheinbar niemand was anfangen kann. Google möchte das größte Datenarchiv haben, um diese Daten miteinander verknüpfen und auswerten zu können.

Kommentar von Mike074 ,

Nein, dafür würden keine Heerscharen von Programmierern gebraucht. Aber eindeutige Kriterien, was gelöscht werden soll und was nicht. Die müssten erst mal definiert werden. Das ist gar nicht so einfach und kann auch leicht zu Ärger führen. Die einfachste und billigste Entscheidung: Gar nichts löschen.

Kommentar von Ifm001 ,

Ich weiss durchaus, was es bedeutet, da ich selbst schon Reorganisatonssteuerungen für deutlich relevantere Daten mitgeplant und -entwickelt habe.

Niemand hat gesagt, dass es sich aus dem Ärmel schütteln lässt. Im Falle von YouTube existieren aber Kriterien, die nan üblicherweise nicht zur Verfügung hat. Ein Datumsstempel mit der die tatsächliche Nutzung hat man eher selten. Bei YouTube gibt es das zum Beispiel bzw. lässt sich ohne echten Aufwand realisieren.

Antwort
von Tibizx, 14

Festplatten sind für YouTube das kleinste Problem. ;)

Antwort
von Kaen011, 22

Natürlich. Die haben ja ein stetiges einkommen

Antwort
von Russpelzx3, 20

Die machen durch Werbung genug Geld ;)

Antwort
von IsaacClarks, 30

Es gibt da einen Guten Spruch.

Bevor Youtube der Speicherplatz für die Video ausgeht, wird es schon lange keine Ackerflächen mehr zum bewirtschaften geben.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Hätte ich nicht gedacht, 4 Terabyte kosten 129 beim Media Markt ;)

Kommentar von IsaacClarks ,

Google hat Serverfarmen mit mehreren 1000 Terrabyte :)

Eine 4 Terrabyte Festplatte von Media Markt wäre innerhalb von einer Stunde voll bei den Zeugs was pro Tag hochgeladen wird.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Ja ist wirklich erstaunlich, dass das anscheinend kein Problem für die ist auch wenn sie wohl sicher über 100 Millionen für Festplatten ausgeben. Wahrscheinlich liegen die Festplatten Lager an einem Fluss für die Kühlung.

Antwort
von Ifm001, 17

YouTube gehört zu Google. Du zahlst in der viel wertvolleren Währund "Daten". Und wenn Du auf Basis deiner Daten klassifiziert wirst, zahlst Du nochmal und nochmal.

BTW: Google macht Gewinn. Was meinst Du, wo das herkommt?

Antwort
von Charlybrown2802, 24

so viel plattenplatz wie die haben, wirst du nicht posten können ;-)

Antwort
von qugart, 19

Du hast scheinbar jetzt nicht so viel Ahnung wie teuer denn Speicherplatz überhaupt ist. Ansonsten würdest du die Frage gar nicht erst stellen.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Eine 4 Terabyte Festplatte kostet 130 Euro, beim Media Markt. 

Wieviel Terabyte braucht YouTube ?

Kommentar von qugart ,

Ähm....du vergleichst ernsthaft Endkundenpreise mit Industriepreisen?

Tipp: die Stromkosten sind höher als die Kosten für den reinen Speicherplatz.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Ok, Danke für den Tipp, das klingt logisch. Wer laut Snowden auch ohne Ende Festplatten kauft ist die NSA. Geld spielt wohl wirklich keine Rolle. Wahrscheinlich nur, wieviel die Industrie produzieren kann.

Kommentar von qugart ,

Oh mein Gott....Ein Weltverschwörertyp.

Geh nach Hause.

Kommentar von KatzenMarkus ,

Hey bleib mal locker, war mir nur gerade eingefallen wer noch so viel Speicherplatz braucht. Im Prinzip hast du aber recht ;)

Kommentar von Ifm001 ,

Ziemlich bescheidene Aussage. Man muss der Meinung andere ja nicht folgen, sollte sie aber akzeptieren und respektieren. Immerhin gibt es die Demokratie nur, weil irgendwelche "Weltverbesserungstypen" dafür gekämpft haben und teilweise auch dafür gestorben sind.

Hast Du dich tatsächlich mit politischen Themen auseinandergesetzt oder bist Du eines dieser Sofa-Kiddies, die das nur nerft und auf dem Vermächnis der o. g. Leichen rumtrampelt?

Kommentar von juergen63225 ,

ist doch mal ein Anhaltspunkt ... sagen wir ohne Mehrwertsteuer und wenn man die Containerweise braucht, kostet ein TB vielleicht 10 $

 ... Wie viele der vielleicht 1 Mrd Youtube Member laden denn richtig viel hoch ? 1 % ... ? 

Es werden ja meistens nur relativ niedrig auflösende Videos gelanden, keine Quad HD Spielfilme, also Fieles von 2-10 MB .. also sagen wir von 100 members ist einer Heavy Uploader, nehmen wir 1 TB / 100 User, = 10 Mio TB -- 100 Mio $ Peanuts Investitionssumme, kein grund das grosse Beschränkungen einzuführen oder Löschaktionen für alte Sachen.

Die Kapazität wird sicher grösser sein, für alles gibts Backups, und viel abgefragtes wird sicher in Kundennahen Servern auf SSD vorätig gehalten. 

... 

Kommentar von Ifm001 ,

Stehen die Server etwa im Freien? Um das zu errechnen musst Du schon alle Kosten heranziehen. Bau und Betrieb der Gebäude, Personal, Steuern, ... gehörten allesamt in die Rechnung. Das sind keine EDA-Kosten wie beim Privatmann.

Antwort
von annokrat, 2

ja, die haben die kohle. während du in 10€ rechnest, rechnen die mit 1000 Millionen €.

annokrat

Antwort
von IckBraucheHilfe, 20

Ja Klar! Das ist Google! Ich glaub die 2. Reichste Firma der Welt!

Kommentar von Kaen011 ,

Google ist auf Platz 25

Kommentar von IckBraucheHilfe ,

echt? Nein, kann nicht sein, ich glaub ich hab mal gelesen, dass es irgendwie auf Platz 2 oder 3 ist. Also zumindest der Chef von Google ist der 3. oder 2. Reichste Mensch der Welt

Kommentar von Ifm001 ,

Man sollte schon genauer hinschauen was gemessen wird. Für alle Statistiken werden prinzipbedingt eh Prämissen festgelegt, die manche Aspekte auslassen. Daher gibt es auch oft die Problematik, dass mehrere "größte" Unternehmen gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community