Frage von Centario, 57

Wird es uns gelingen den Weltraum zu besiedeln?

oder muß es uns uns gelingen weil wir sonst keine Zukunft haben? Wie stehen unsere Chancen dafür? Oder ist es klüger sich auf unseren Planeten einzurichten und das Universum sein zu lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unlocker, 41

bevor wir die Erde für uns unbewohnbar gemacht haben sollten wir es schon schaffen... besser wäre natürlich wir würden sie nicht zerstören...

Antwort
von kami1a, 9

Hallo!

oder muß es uns uns gelingen weil wir sonst keine Zukunft haben? Wie stehen unsere Chancen dafür?

Leider momentan nicht sehr gut. In 15 Jahren wir eine Waldfläche vernichtet die 5 x so groß ist wie Deutschland. Wie lange geht das? Früher lebte der Mensch im Einklang mit der Natur - heute ist er dabei alles - und auch sich selbst - zu vernichten. 100 Tierarten lässt er täglich aussterben.  Der Mensch vernichtet die Festplatte der Natur und eine Kopie gibt es nicht.Dabei  ist der Anstieg globaler Temperatur nicht mehr zu stoppen. Wir verlieren also permanent Land an Wasser - die bewohnbare Erde wird kleiner. Zudem werden zunehmend die Permafrostböden durch die Steigenden Temperaturen angefressen. Diese enthalten ca. 1700 Milliarden Tonnen organischen Kohlenstoff, Überreste von Pflanzen und Tieren aus Tausenden von Jahren. Die schmelzenden Permafrostböden beschleunigen den Klimawandel rasant - eine Spirale die dann nicht mehr zu stoppen ist.

Die bewohnbare Erde wird in rasantem Tempo kleiner und wir in rasantem Tempo mehr. Wir müssen ins Weltall schauen.

Antwort
von GravityZero, 30

Irgendwann wird es sicherlich gelingen, sofern wir uns nicht vorher selbst vernichten. Die Entwicklung geht ständig voran, vorstellbar ist es auf jeden Fall. Ob es Sinn macht darüber kann man streiten.

Antwort
von Apfelwerfer, 14

Das Universum zu erforschen, ist eine tolle Sache - es zu besiedeln eine ganz andere. Derzeitige und für längere Zeit zur Verfügung stehende Technik erlaubt es Menschen nicht, sich über unser Sonnensystem hinaus zu anderen Sonnensystemen mit Planeten zu bewegen. Die erreichbaren Planeten in unserem Sonnensystem (besonders der Mars), sind relativ Lebensfeindlich, so dass ich eine regelrechte Besiedlung für nicht durchführbar halte. Vielleicht wäre es eine gute Idee, mit der Erde, die für uns ideale Lebensbedingungen bietet, etwas schonender umzugehen. Etwas mehr Rücksichtnahme auf Mensch und Umwelt und sie bietet uns alles, was wir für ein gutes Leben brauchen.

Antwort
von SiroOne, 20

Bis jetzt fehlt der schnelle Weltraumantrieb.
Ein paar tausend Jahre bis zum nächsten vielleicht bewohnbaren Planeten ist ein bisschen viel.
Die Wahl heute wären Generationen Raumschiffe aber der Aufwand wäre gigantisch.

Kommentar von Centario ,

Hoffentlich halten wir es noch solange auf der Erde aus?

Kommentar von SiroOne ,

Also ich geh da nach Professor Lesch, der sagte sowas wie die Sonne ist stabil, die wird noch zig 1000de Jahre genauso scheinen wie jetzt und es ist sehr unwahrscheinlich das ein dicker Komet die Erde trifft, also mach ich mir nicht wirklich Gedanken über die Erde.
Menschen verstehen häufig nicht, das das Universum nicht in ein paar Jahren denkt, sondern in Jahr millionen,
der Zyklus eines Menschenleben liegt dagegen sehr niedrig, ein Leben vergeht sehr schnell und ist ein Millisekunde im Vergleich zu der Lebenszeit des Universums, warum also darüber nachdenken ob das Universum oder die Erde noch lange existieren wird, genießen wir unseren kleine Millisekunde im vergleich zu der Lebenszeit des Universums und nehmen uns nicht für so wichtig.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community