Frage von Welfensammler 24.04.2010

Wird es irgendwann mal gemeinsame Briefmarken geben ?

  • Hilfreichste Antwort von Zackenking 25.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das hatte man vor mehr als 100 Jahren schon mal vorgehabt, als ein Postfachmann Heinrich von Stephan (1831-1897), siehe MINr.116, den Weltpostverein gründete. Auch er schlug vor, auf der ganzen Welt einheitliche Briefmarken anzubieten. Aber das scheiterte damals wie heute auch am Geld, weil die Währungen unterschiedlich waren und verständlich niemand auf seinen Gewinn verzichten wollte. Man sieht, auf der dreht sich alles ums Geld. Die BRD gibt (fast) jedes Jahr einmal motivgleiche Briefmarken heraus. Oft gemeinsam mit mehreren Ländern, aber überwiegend nur mit einem Land. Zumindest in diesen Punkt hat man schon Gemeinsamkeiten vollbracht.

  • Antwort von abibremer 01.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    das wird sich mit der liberalisierung des postwesens ohnehin völlig ändern, da es mehr firmen geben wird, über die briefe verschickt werden können. schon jetzt wird der brief-versand zum teil über private anbieter vorgenommen.

  • Antwort von nonopharos77 26.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vermutlich NEIN. Es sind mir keine Bestrebungen bekannt, dies zu tun, da die einzelnen Länder ja eine verschiedene Ausgabepolitik haben bzw. die Sondermarken zu bestimmten nationalen Anlässen ausgegeben werden.

  • Antwort von biggie55 24.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    das porto ist in jedem land verschieden....

  • Antwort von Orchidee1 24.04.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Briefmarken werden im eigenen Land gekauft und die Gewinne fließen der jeweiligen Post zu.

    Was spricht dagegen?

  • Antwort von Atomschlumpf 24.04.2010

    Ich denke mal, bevor es einheitliche Briefmarken gibt, gibt es gar keine mehr, weil dann keiner mehr Briefe schreibt.

  • Antwort von markus3331 24.04.2010

    weil sie im jeweiligen land verkauf werden und das geld an den auslieferer in diesem land geht, wenn das anders wäre müsste man in die briefmarken einen chip machen welcher erleutert in welchem land die briefmarke gekauf wurde und dann die kosten auf das konto des postanbieters des jeweiligen landes bucht. Das würde allerdings bedeuten dass man bei briefmarken ein pfandsystem einführen müsste, da sie sonst unbezahlbar wären.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!