Frage von xXRiseOfBloodXx, 78

Wird es irgendwann eine alternative zum Schlaf geben?

Heyjo liebe Community und zwar frage ich mich gerade ob es wohl irgendwann möglich ist den Schlaf durch irgendetwas zu ersetzen sodass man ich sage mal "mehr" von seinem Leben hat da wir ja einen großen Teil unserer Lebenszeit schlafen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wischkraft1, 33

Meines Wissens wird der Schlaf noch immer erforscht, das heisst, so genau weiss man nicht, weshalb man schläft.

Man kennt jedoch Schlafentzug (eine Foltermethode) und weiss, dass der Mensch, das Hirn, eine Ruhepause braucht. Wobei das Hirn im Schlaf nicht nichts tut, es treibt einfach anderes. Irgendwie wird es im Schlaf 'geupdatet'.

Wir haben ein sehr vielschichtiges Bewusstsein, viele Ebenen. Auch das ist umstritten, wieviele und was die genau tun und welchen Einfluss sie gegenseitig haben.

Tatsache ist eigentlich nur, dass der Mensch Schlaf braucht und zwar die verschiedenen Stufen unterschiedlich lange und dass ein Fehlen von Schlaf krank macht (bis zum Tod).

Hingegen kann man das Bewusstsein praktisch unbeschränkt 'lahmlegen'. Im künstlichen Koma leben Menschen so lange die Herz/Lungenmaschinen laufen und er ernährt wird. Nach dem Aufwachen ist er wieder 'voll da', sofern keine Defekte vorlagen, die ja im Koma sogar geheilt werden können.

Ich bitte um Korrektur von Experten, denn ich bin keiner.

Antwort
von chanfan, 20

Behalte solchen Idee lieber für dich. Wenn die Industrie, Wirtschaft, Schule usw.  das mitbekommen, dann kannst du auch länger arbeiten, lernen und genervt werden.  Ruhezeiten müssen dann nicht mehr eingehalten werden. Deine neue Freizeit kannst dann ganz schnell vergessen, denn irgendwer knöpft sie dir wieder ab.

Antwort
von skyberlin, 18

Nein, es gibt keine natürliche Alternative zum Schlaf, denn der Körper braucht Aktivitäts- und Ruhephasen, um im Gleichgewicht und gesund zu bleiben.

Schlafentzug ist auch vielfach eine Foltermethode, und die Menschen drehen, je nach Dauer des Schlafentzuges, irgenwann durch. Wer will das denn?

Synthetische Substanzen, als Alternative zum Schlaf, sind schädlich und machen auf Dauer sehr krank, siehe crystal... und weitere.

Du kannst Deinen Körper, in der Mittelstrecke, nicht über seine Bedürfnisse hinwegtäuschen, ohne krank und in der Folge tot zu sein.

Antwort
von powerfraqu6464, 25

Ich denke eher nicht, liegt in der Natur des Menschen und das sollten wir nicht auch noch manipulieren wollen. 

Und es wäre reine Fiktion wenn Du Bella oder Edward überreden könntest, Dich zu beissen.

Antwort
von jojo26033, 21

Ich denke schon, es gibt ja jetzt schon Drogen, die dich Wach halten und du mehrere Tage nicht müde bist und nicht schlafen musst. Spätestens ins 10 Jahren schlafen wir nur noch 1 mal pro Woche :D

LG

Kommentar von SturerEsel ,

... und was richten diese Drogen mit dir an? Stimmt, entweder man wird wahnsinnig oder stirbt.

Kommentar von jojo26033 ,

Es war nicht die Rede von Nebenwirkungen, mein Freund!

Antwort
von Buckykater, 5

Kann ich mir nicht vorstellen weil Schlaf eine natürlicher Teil des Lebens ist. So gut wie alle Tiere müssen ebenfalls schlafen. Sogar Insekten schlafen

Antwort
von achimhausg, 4

Ja, gibt es , nämlich Meditation. Damit kann man seinen Schlafbedarf reduzieren und seine geistige Produktivität auch sehr steigern.

Subjektiv hat man oft das Gefühl nicht geschlafen zu haben, aber objektiv sieht es natürlich anders aus, da lediglich die Gedanken geordnet in einen bewusster erlebten Traumzustand gehen, den man als wach erlebt, der aber, objektiv von außen gemessen, ein Traum während einer Schlafphase ist.

Siehe auch luzides Träumen! - Allemal erstrebenswert!

https://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum

Antwort
von SturerEsel, 9

Ja, wir schlafen ca. 1/3 unseres Lebens ... und das ist auch gut so!

Der Schlaf borgt vom Tode zur Aufrechterhaltung des Lebens. Oder: Er ist der einstweilige Zins des Todes, welcher selbst die Kapitalabzahlung ist. Diese wird um so später eingefordert, je reichlicher und je regelmäßiger jener gezahlt worden.
Arthur Schopenhauer

oder:

Süßer Schlaf! Du kommst wie ein reines Glück ungebeten, unerfleht am willigsten. Du lösest die Knoten der strengen Gedanken, vermischest alle Bilder der Freude und des Schmerzes, ungehindert fließt der Kreis innerer Harmonien, und eingehüllt in gefälligen Wahnsinn versinken wir und hören auf zu sein.
Johann Wolfgang von Goethe

Antwort
von Tarsia, 19

Der Schlaf ist wichtig für den Körper um sich zu erholen, erlebte Dinge zu verarbeiten etc. Und schlafen macht doch Spaß

Kommentar von xXRiseOfBloodXx ,

Joa Luzides träumen macht Spaß aber es wäre mir immer noch lieber wenn ich wach wäre. :D

Antwort
von Chakly, 12

Das beantwortet wohl nicht deine Frage aber passt dennoch gut dazu:

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Seneca

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community