Frage von ahnungsloooos, 140

Wird es eine Welt ohne Religion geben irgendwann?

Antwort
von OlliBjoern, 11

Ich bezweifele das stark. Wenn man mal die heutige Welt aufmerksam beobachtet, wird man feststellen, dass - selbst wenn man sagen muss, dass die christlichen Kirchen an Einfluss verlieren - das Thema als solches (ganz allgemein aufgefasst) aktuell ist.

Manche Menschen glauben sehr stark an ihre Ernährungsform (nicht umsonst hat die Diskussion um die vegane oder vegetarische Ernährung oft religiöse Züge, von allen Seiten übrigens). Andere wiederum pilgern zwar nicht nach Santiago de Compostela (obwohl auch das weiterhin im Trend liegt), dafür z.B. nach Wacken (nichts dagegen zu sagen).

Manche Menschen verehren ihr Auto (andere wiederum andere Dinge...). In Sibirien ging man früher zum Schamanen, wenn man krank war, hierzulande gehen viele zum Homöopathen (und wer dem Grundsatz "wer heilt, hat recht" huldigt, sollte nicht schlecht über Schamanen reden, die heilen ebenso). 

Die Formen ändern sich, das Grundprinzip geht aber nicht verloren.

Antwort
von AaronMose3, 19

Ich glaube eher nicht. Menschen sind Naiv und werden es immer bleiben. 

Vielleicht wird die Religion in den nächsten Hundert Jahren dermaßen an Einfluss verlieren das sie von der Bildfläche verschwindet, aber erleben werden wir bzw. diese Generation das ganz sicher nicht mehr. 

Antwort
von DerTroll, 43

ganz ohne Religion glaube ich nicht. Aber es ist Fakt, daß mit jeder neuen Generation Religion immer weniger Bedeutung hat. Frag doch heutzutage mal Kinder, was Ostern oder Weihnachten bedeutet. Viele wissen das schon gar nicht mehr.

Antwort
von Eselspur, 11

nein.
Das Leben der Gottesbeziehung gehört zum Menschdein, gensudo wie der Gebrauch der Vernunft und das Leben in Familien.
Das praktiziert asuch nicht jeder - und trotzdem wird es nie verschwinden.

Antwort
von Sturmwolke, 8

Nein. Aber es wird eine Welt geben, in der es nur noch eine einzige Religion geben wird:

(Daniel 2:44) 44 Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen;

(Jeremia 31:34) 34 „Und sie werden nicht mehr ein jeder seinen Gefährten und ein jeder seinen Bruder lehren, indem [sie] sprechen: ‚Erkennt Jehova!‘, denn sie alle werden mich erkennen, von ihrem Geringsten selbst bis zu ihrem Größten“ ist der Ausspruch Jehovas. „Denn ich werde ihre Vergehung vergeben, und ihrer Sünde werde ich nicht mehr gedenken.“

(Micha 4:2-4) 2 Und viele Nationen werden bestimmt hingehen und sagen: „Kommt, und laßt uns zum Berg Jehovas hinaufziehen und zum Haus des Gottes Jakobs; und er wird uns über seine Wege unterweisen, und wir wollen auf seinen Pfaden wandeln.“ Denn von Zion wird [das] Gesetz ausgehen und das Wort Jehovas von Jerusalem. 3 Und er wird gewiß Recht sprechen unter vielen Völkern und die Dinge richtigstellen hinsichtlich mächtiger Nationen in der Ferne. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden müssen und ihre Speere zu Winzermessern. Nicht werden sie [das] Schwert erheben, Nation gegen Nation, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen. 4 Und sie werden tatsächlich sitzen, jeder unter seinem Weinstock und unter seinem Feigenbaum, und da wird niemand sein, der [sie] aufschreckt; denn der Mund Jehovas der Heerscharen selbst hat [es] geredet.

(Matthäus 6:9-13) 9 Ihr sollt daher auf folgende Weise beten: ,Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt. 10 Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde. 11 Gib uns heute unser Brot für diesen Tag; 12 und vergib uns unsere Schulden, wie auch wir unseren Schuldnern vergeben haben. 13 Und bringe uns nicht in Versuchung, sondern befreie uns von dem, der böse ist.‘

(Offenbarung 21:3, 4) 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

Antwort
von realsausi2, 16

Ganz ohne wahrscheinlich nicht. Aber eine Welt, in der Religionen endlich sind, was ihnen zusteht, nämlich die verschrobene Eigenart von Menschen. Ohne Einfluss auf Politik und Gesellschaft.

Das ist ein Ziel, an dem zu arbeiten, eine der großen Kulturaufgaben der Menschheitsgeschichte ist.

Das wird aber sicherlich noch geraume Zeit in Anspruch nehmen.

Antwort
von MrHilfestellung, 86

Zumindest in absehbarer Zukunft glaube ich eher nicht.

Kommentar von Antifakiller ,

hi.^.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Netter Username.

Kommentar von Wischkraft1 ,

na ja, wenn er gerade mal heute erst ein Konto eröffnet hat. . . .

Kommentar von MrHilfestellung ,

Würde mich geehrt fühlen, wenn er das wegen mir getan hätte.

Antwort
von Josefine9292, 50

warum steht da unten islam? Hast du ein problem damit? Als religion gibt es nicht nur den islam und NEIN die religion verschwindet nicht so leicht du musst an keine religion glauben aber lass die anderen menschen an das glauben was sie wollen..

Kommentar von ahnungsloooos ,

Nein, wie dürfen die anderen nicht an das glauben lassen "was sie wollen". Weil sie dann eben die Rechtfertigung bekommen andere abzumetzeln! So eine antwort kann nur von einer frau kommen

Kommentar von Josefine9292 ,

Du bist auch noch frauenfeindlich super👏🏼respektiere andere menschen dann wirst du auch respektiert

Antwort
von Blacksnow87, 80

Wenn es keine Menschen mehr gibt! Sonst nee.. bestimmt ned

Antwort
von bittedankegerne, 29

Nein. Da sich Atheisten kaum fortpflanzen und man mit Vernunft kaum jemanden überzeugt.

Antwort
von Niklas140102, 36

Es wird irgendwann keine Religion geben, aber das erlebst du nichtmehr :D

Antwort
von Andrastor, 40

Mit etwas Glück ja. Die Zahl der Atheisten war noch nie so hoch wie heute und, begünstigt durch das Internet, verlieren Religionen mehr und mehr an Einfluss.

Antwort
von GoldenPie, 84

Ich denke schon. Es gibt immer mehr Kirchenaustritte, vor allem im Christentum und in der katholischen Kirche. In den nächsten 100 Jahren bestimmt noch nicht, aber in den nächsten 500 gut möglich.

Antwort
von altgenug60, 61

Kaum. Man hat auch schon überlegt, wie man mit dem Problem der Endlagerung atomarer Abfälle umgehen sollte. Das sind Zeiträume, die wir überhaupt nicht überblicken können. Und man kam zu dem Schluss, dass eine Religion mit den entsprechenden Tabus das vermutlich am besten kann.

Antwort
von 1900minga, 20

Wer weiß....
In paar hundert Jahren bestimmt.
Europa wird in den nächsten Jahrzehnten immer atheistischer werden.

Vllt entsteht in der Arabischen Welt auch eine Aufklärung und das Volk beginnt Stück für Stück ebenfalls ihre Religion zu hinterfragen.

Das kann aber noch sehr lange dauern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten