Wird es ein ähnliches Programm wie das Apollo Programm geben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, bestimmt. Erst wenn ein Mensch irgendwohin seinen Fuß gesetzt hat, waren wir da. 

Das können uns keine Raumsonden und Satelliten und Roboter abnehmen. Es gehört einfach zu unserem Dasein, Unentdecktes zu entdecken und Unerforschtes (selbst) zu erforschen. 

Das wusste schon Konstantin Ziolkowski: „Es stimmt, die Erde ist die Wiege der Menschheit, aber der Mensch kann nicht ewig in der Wiege bleiben. Das Sonnensystem wird unser Kindergarten.“ 

Nur, auf dem Mond waren Menschen und man könnte heute auch wieder innerhalb einer Woche hinfliegen, aber wozu? 

Z. B. aus zwei Gründen: Abbau von Rohstoffen und die Installation von optischen und Radioteleskopen auf der Mondrückseite, um das Wissen der Menschheit zu erweitern. 

Dafür wird aber keine Geld locker gemacht; einmal, weil es keine politische Notwendigkeit gibt und zum zweiten, weil es mit den heutigen Wegwerfraketen "on the long run" einfach viel zu teuer ist. 

Und mit 12 Astronauten auf dem Mond, zwei Tests am Mond und einer erfolgreichen Rettungsaktion hatten die USA alles bewiesen, was zu beweisen war. Danach konnte man der Bevölkerung nicht mehr glaubhaft machen, dass man für teuer Geld zwei Leute landen, diese ein paar Steine aufsammeln und dann wieder zurückfliegen lässt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Technik des Apollo Programms war zu dem Zeitpunkt total veraltet, als man es eingestellt hat. Die Leistungsfähigkeit der damals verwendeten Raketen und Kapseln reichte nicht mehr aus, um den Anforderungen an wissenschaftliche Experimente sowie dem Schutz der Astronauten Rechnung zu tragen. Deshalb hat man nachfolgend mit den Shuttle Programmen begonnen, dir auch bis auf einige wenige Unfälle, höchst erfolgreich bis Mitte des letzten Jahrzehnts durchgeführt wurde. Nach offiziellen Angaben arbeitet die NASA aktuell an einem völlig neuen Programm, welches aber erst in den nächsten 10 bis 15 Jahren wirklich in die Tat umgesetzt werden soll. Nicht zu vergessen ist natürlich auch der intensive Kostenrahmen für so ein Programm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GGEnderson
18.10.2016, 21:13

Wenige Unfälle?! Das Shuttle war das gefärhlichste und teuerste LEO System aller Zeiten! Erfolgreich?! Wtf beließ dich mal bevor du so ein Quatsch schreibst...

0
Kommentar von GoodFella2306
18.10.2016, 21:14

danke für den netten Umgangston. In welchem Zwinger bist du denn groß geworden?

0

Nun, es ist scheinbar nicht einfach, mal so eben zum Mond zu fliegen.

Das Problem ist die Strahlung, wogegen es, bis zum heutigen Tage, kein Mittel gibt, um damit fertig zu werden, ansonsten wuerde es schon lange eine Mondstation geben und eine Webcam.

Im Moment ist die Menschheit scheinbar nicht faehig, den LEO (Low Earth Orbit) zu verlassen, ich sehe keinerlei Erfolge seit damals.

Warum wollen nun alle auf einmal den Mars anfliegen, stelle dir diese Frage, warum?

Sollte man nicht so mal zwischendurch den Mond anfliegen, nur um mal die Moeglichkeiten auszuchecken. Nein, der Mars soll es nun sein.

Erkenne die Ablenkung darin und die Gewissheit, dass Marsfluege immer wieder verschoben werden muessen, sei es aus technischen oder humanitaeren Gruenden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackoutd
15.10.2016, 11:21

Weltraumtourismus und Rohstoffe ..

1

Es wurde schlicht und einfach zu teuer. Mond- und Marsflugprogramme kosten viel, bringen aber nichts ein. Anders sieht das bei der Satellitentechnik aus, die ist kommerziell und militärisch nutzbar.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du sagst es, das apolloprogramm war erfolgreich. das Zeil, vor den russen einen fuß auf die murmel da oben zu setzen wurde erreicht. der rest war nur noch, um den leuten einzureden, dass die amis das nicht nur deswegen gemacht haben...

so sind die kerle eben mal ihre wichtigsten 3 Argumente:

weil ich kann, weil die anderen es machen, weil es cool ist ....

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meiner Kenntnis heißt das apolloähnliche: "Orion", leider wohl nicht nach der großartigen deutschen TV-Serie benannt, sonst hätte sich Wolfgang Völz bestimmt schon dazu geäußert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Apollo-Programm gab es eigentlich nur aus einem einzigen Grund: Um im Kalten Krieg vor den Russen auf dem Mond zu landen, was einen großen Propagandaerfolg darstellte. Das war letztendlich total unwirtschaftlich. Da wurde extrem viel Geld ausgegeben um auf einem Mond zu landen, auf dem es weder wissenschaftlich noch wirtschaftlich viel zu holen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"(...) Die Technik des Apollo Programms war zu dem Zeitpunkt total veraltet (:::)"


-



Daß man das heute nicht mehr macht, Menschen einfach auf Himmelfahrtskommendos zu schicken, das liegt daran, daß Drohnen heute billiger sind.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?