Frage von ScienceFan, 159

Wird es dieses Jahr wieder so viele Wespen geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buckykater, Community-Experte für Tiere, 122

Kann man nicht genau sagen aber der relativ milde Winter könnte dazu führen daß es auch in diesem Jahr wieder viele Wespen geben wird. Aber das war schon seit Ewigkeiten so. In manchen Jahren gibt es sehr viele Wespen fast schon eine Plage im manchen fast gar keine. Solche Bestandsschwankungen auch extreme gehören bei vielen Tieren dazu. bei uns regelt die Natur so was von selbst wieder. In Neuseeland aber sieht das ganz anders aus. Hier würden unbeabsichtigt ein paar Wespemköniginen eingeschleppt . Es waren nur 2 oder drei. Aber für sie war es wie das gelobte Land. Es gab keine Feinde kaum Konkurrenz und vor allem keinen Winter der dem Wachstum ihrer Völker Einhalt gebietet.  so gibt es dort Nester mit mehr als 100.000 Wespen. Hier wird ein Nest mit 7000 Tieren schon als groß angesehen.  in Neuseeland sind sie wirklich eine Plage und verdrängen einheimische Arten und werden auch den Menschen gefährlich . 

Antwort
von Bitterkraut, 159

Bei uns gab es nicht viele, dafür war es im Frühjahr und Sommer viel zu trocken. Gab allgemein wenig Insekten.

Antwort
von TitecAqua, 125

Ja der Winter war zu leicht sodass zu den Jungtieren jetzt noch die alten Tiere kommen.

Kommentar von Luftkutscher ,

Unsinn! Überwintert haben nur die jungen Königinnen, die im Frühjahr neue Kolonien gründen. Sämtliche Kolonien aus dem letzten Jahr sind spätestens Mitte November abgestorben. Allerdings hat der milde Winter diesen Jungköniginnen zugesetzt. Einen trocken und kalten Winter überleben sie eher.

Antwort
von Mampferchen, 130

Eigentlich nicht weil es ein lange kalter Winter war

Kommentar von Bitterkraut ,

langer kalter Winter? Bei uns war der warm und feucht.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

weil es ein lange kalter Winter war

Wo denn?^^

Kommentar von Bitterkraut ,

es war einer der wärmsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, ich frag mich auch wie die auf lang und kalt kommen...

Kommentar von Mampferchen ,

Bei uns

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Und wo liegt "bei uns?" Etwa in Nordschweden?^^

Kommentar von Luftkutscher ,

Wäre der Winter knackig kalt gewesen, hätten viele Wespenköniginnen überlebt. Da der Winter jedoch eher mild und feucht war, dürften weniger Königinnen überlebt haben. Die einheimischen Insektenarten kommen mit einem langen kalten Winter besser zurecht als mit milden Wintern. 

Antwort
von tafelclaudia, 122

Also meine Vermutung sagt Nein. Grund ist der lange kalte Winter. Der müsste dafür gesorgt haben, dass dieses Jahr nicht wieder so viel Flug-gedöns umherrauscht :)

LG

Kommentar von Bitterkraut ,

Wo war denn ein langer und kalter Winter?

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Frag ich mich auch. Wo wohnen die denn??

Kommentar von Bitterkraut ,

Spitzbergen? Aber sogar da war der Winter wärmer als sonst.

Kommentar von Luftkutscher ,

Einheimische Insektenarten kommen mit trocken-kalten Wintern besser zurecht als mit milden Wintern!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten