Frage von gamerguy720, 208

Wird es bald eine Art Nerve Gear geben?

Wird es bald eine Art Full dive system wie bei SAO geben (also wäre das möglich)?

Antwort
von xbymps, 135

Es gibt sowas in der Art bereits. Es gibt eine amerikanische Firma die vertreibt eine Steuerung für den PC über die Gehirnströme (heisst Emotiv kostet 400-500US Dollar). Das funktioniert recht gut, habe es auf einer Messe mal getestet. Es gibt aber bis jetzt nur ein Spiel, soviel ich weiss, dass das unterstützt und das ist bei dem Gerät dabei. Das ist so eine Art geschicklichkeitsspielt.

Also Emotiv+Occulus = sowas in der Art wie NervGear. Die Software ist aktuell mehr das Problem, weil es fast keine Programme gibt, die das unterstützen

Antwort
von apophis, 117

Das kommt ganz darauf an wie du "bald" definierst.
In den nächsten 5 Jahren wird es wohl nicht zu einem funktionierenden Prototypen kommen.

Da das Ganze in den Bereich der Hirnforschung übergeht, braucht man auch Personal aus diesem Bereich für die Entwicklung; und letztendlich auch Testpersonen, die sich einem etwas größerem Risiko aussetzen als Schwindel.

Als Laie von Aussen betrachtet müssten allerdings nur denkbar wenige, aber dafür komplexe, Ziele erfüllt werden.
Die Art wie das Bild übertragen wird, könnte man letztendlich beibehalten, es könnte ein "Bildschirm vor den Augen" bleiben.

Allerdings wäre das Hauptproblem, dass man die Signale des Gehirns abfangen muss.
Einerseits damit sich der der Spieler nicht tatsächlich bewegt und andererseits müssen diese Signale als Steuerung genutzt werden.

Da sich die Steuerung hauptsächlich auf die Bewegung bezieht, sollte das kein unmögliches Problem darstellen, was nicht heisst, dass es einfach wäre.
Heutzutage ist man bereits in der Lage mechanische Protesen mit Gedanken zu steuern.
Allerdings werden die Signale dem Ende des fehlenden Gliedes entnommen, man muss also nur "richtig verkabeln". Bei einer VR-Technologie müssten die Signale aber nahe dem Hirn entnommen werden, da sie für den Körper ja blockiert werden müssen.

Weiterhin ist die Steuerung der Protesen sehr schwierig und braucht viel Übung. Dies in ein steuerbaren Charakter zu implementieren ist nochmal eine Aufgabe für sich.

Wenn Bild und Ton über Display und Kopfhörer ausgegeben werden, muss zudem sichergestellt werden, dass diese Signale nicht blockiert werden. Das heisst es muss sowohl beim Übertragen der Steuerung, als auch bei der Blockierung gefiltert werden.
Andernfalls müsste die Brille auch die Funktion der Augen und Ohren beinhalten, heisst die Signale vom Gehirn müssen für den Rechner verarbeitbar gemacht werden, dieser müsste alle Berechnungen vornehmen und das Signal zurück an das Gehirn senden.

Da gibt es zwei große Probleme. Einerseits die Rechenleistung, die heutzutage wohl nie und nimmer ausreichen würde und andererseits die Tatsache, dass Signale vom Gerät (richtig) ins Gehirn gesendet werden.
Neben der Schwierigkeit das überhaupt zu ermöglichen, stellt dies eine große Fehlerquelle und vorallem auch ein großes Sicherheitsrisiko dar.

Viren sind schon lange dazu in der Lage die Hardware eines Rechners zu zerstören, mit einem Zugang ins Gehirn, wäre man in der Lage dieses zu verändern, zu beschädigen und letztlich auch den Menschen zu töten.
Also tatsächlich SAO-Style, nur nicht so lustig, weil RL. :)


PS. Was das Blockieren der Signale, also das Bewegungsunfähig machen des Spielers angeht, so könnte man auch in Richtung Schlafparalyse gehen, wäre das Gebiet weit genug erforscht.

Antwort
von AiceHD, 91

Sorry aber bin der es vielleicht der nächsten Jahren es möglich macht.

SAO ist VR bald und VR Noch weiter.....

BB

Antwort
von floorian1312, 124

Ohhhh xD dann wäre ich einer der Ersten, die sich freiwillig melden würden um das Spiel zu spielen. Natürlich ohne Logout-Button xD

So wie Swort Art Online, das würde denke ich noch ziemlich lange dauern, aber dass man eine Brille trägt und sich in einem Raum zum Spiel in 3D bewegt und es spielt. Das gibt es, nur ist es noch in der "Testphase".

Also nichts was mit Sword Art Online vergleichbar wäre :/

LG Flo :)

Antwort
von TheLegendary, 130

Das wird es die nächsten Jahrzehnte noch nicht geben, man muss erst in der Hirnforschung vorranschreiten, bis man das wird umsetzen können.

Antwort
von AAXXB24, 131

Nein das kann noch bis zu 4-7 jahren dauern
Aber es wird schon an sowas gearbeitet

Kommentar von gamerguy720 ,

Wo ist Akihiko Kayaba wenn man in braucht?

Kommentar von AAXXB24 ,

in einem anime. :( ich liebe sao über alles aber wenn solch ein helm raus kommt bin ich zu alt dafür :/ egal ich kämpfe einfach gegen die kleinen kiddis :D

Kommentar von DoktorUnken ,

Bestimmt nich vier bis sieben Jahre. Die Dinger, die wir momentan haben, also Oculus Rift usw. sind immer noch Welten von Nerve Gear Technologie entfernt.

Kommentar von apophis ,

Sehe ich auch so. Ja, die Technologie schreitet sehr schnell voran und die VR-Technologie, die wir Heute kennen wird in 4-7 Jahren um einiges ausgereifter und weiterentwickelt sein,
aber die Technologie, die das Ergebnis eines NerveGears erzielt ist momentan noch überhaupt nicht vorhanden. 

Bevor die Technologie der VR-Brillen also in die Richtung gehen kann, muss ersteinmal in diese Richtung geforscht werden.

Kommentar von AAXXB24 ,

Natürlich wird das locker noch solange dauern

Antwort
von SirEgrassa, 125

Möglich ist alles. Es gibt auch schon FullDive prototypen. Diese funktionieren nur leider nicht

Aber ich bin der erste der sowas kauft.

Aber nur, wenn ich dann in Sword Art Online gefangen bin

Kommentar von gamerguy720 ,

Ich wäre dann auch einer der Ersten

Kommentar von apophis ,

Hast Du eine Quelle dazu? Würde mich schon interessieren, den weitesten Fortschritt, den ich mitbekommen habe, war ein Test für eine controllerlose Steuerung, was zwar ein Fortschritt ist, aber rein garnichts mit einem FullDive zu tun hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten