Frage von Ivo77, 37

Wird einem vom Motorradfahren übel?

Ich möchte in kürze meinen a2 machen und bin auch schon einmal auf einer Harley als Beifahrer gefahren. Alles war super und mir ging es danach gut. Nur dies ist auch schon ein gutes Jahr her. Neulich war ich go-kart fahren und mir wurde vom ganzen hin und her und dem Dieselgeruch ganz übel und schwindelig für den Rest des Abends. Die Angestellte dort meinte, dass dies öfter der Fall wäre ("ca. 30% der Neuankömmlinge" (, ihre Worte)). Generell bin ich auch nicht der Typ der für Sachen gemacht ist die sich im Kreise drehen und wo man die Orientierung verliert, wobei Achterbahnen noch inordnung gehen. Mit längen Autofahrten, Flügen habe ich ebenfalls keine Probleme und mein Fahrstil wird so oder so nicht mega auf Hals und Beinbruch aus sein. Denke mal, da man beim Motorradfahren nicht hin und her geschleudert wird und man nicht von Abgasen in geschlossenen Räumen erdrückt wird wie anderswo sollte das doch eigentlich klappen mit mir oder?

Antwort
von Kreidler51, 21

Ja an der frischen Luft fahren ist was anderes als in so einer Halle den Rest bestimmst du selber (welche Strecke, wie lange, wie schnell, wann usw.....)

Kommentar von Ivo77 ,

Und ich denke mal die fehlenden 120 bis 180 Grad-Turns/Drifts alle 7 Meter sind ja beim Motorrad auch nicht vorhanden und desswegen denk ich mal, dass das klappen wird wenn ich grade nicht solche Manöver nachmache, was wahrscheinlich auf der Landstraße eher ungünstig ist.

Kommentar von Kreidler51 ,

Da hast du Recht.

Antwort
von FragaAntworta, 23

Genau, mach Dir  mal keine Sorgen.

Antwort
von FragenfragerPhs, 8

Gibt nix besseres als Moppet fahren! Übel sollte dir aber nicht werden.. eventuell lag das wirklich nur an der Halle und dem ausströmenden Benzin

Mach dir ken kopp und ruf uffs mopped!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten