Frage von Dastano, 47

Wird eine Wohnung durch 2 Geteilt beim Arbeitsamt bei 2 Mietern?

Grüße euch,

ich muss die Tage eine Mietbescheinigung abgeben. Die Wohnung ist 84 m² und 840 € teuer. Angemessen sind 50 m² und 327 €. Da meine Mutter auch im Mietvertrag steht, wollte ich wissen ob das Amt dann die Wohnung einfach :2 nimmt? Dann müsste diese ja angemessen sein.

Antwort
von EstherNele, 24

Definitiv Nein.

... Dann müssten 4 Personen ja schon einen Anspruch auf 4-fache Fläche und Miethöhe einer Einzelperson haben.

Ist doch logisch, dass Teile der Wohnungsfläche wie Bad, Küche, Flure, auch Balkon u. U. von allen genutzt werden und somit gar nicht vielfach gerechnet werden müssen.

Natürlich steigt die "angemessene" Fläche mit der Personenzahl, aber eben nicht linear.

Allerdings: wichtig wäre noch zu wissen, ob du über 25 bist, ob du deine Mutter auch Leistungen bekommt vom Amt. Wenn du mir das noch schreibst, dann kann ich dir eine genauere Antwort geben.

Als Ü25 wärt ihr nämlich keine BG mehr, sondern eine Haushaltsgemeinschaft. Und da würde sich manches anders rechen.

Kommentar von Dastano ,

Ich bin Ü25 (bin alleine die BG) und meine Mutter ist in einer Beschäftigung. Wir beide stehen in dem neuen Mietvertrag. (Der noch nicht unterschrieben ist aktuell)

Darum die Frage, wie es dann gerechnet wird. Da ich quasi "nur" 2. Mieter bin?

Danke dir!

Kommentar von EstherNele ,

Dann seid ihr eine sog. Haushaltsgemeinschaft, d. h., ihr teilt euch die Miete und ansonsten hat jeder sein Einkommen oder - wie du - seine Leistungen.

In dem Fall wird das Amt dir die Hälfte der Miete zurechnen und schauen, ob dein Anteil für eine Person zu hoch ist.

Wenn nicht - kein Problem, dann bekommst du die Hälfte der Miete.

Könnte natürlich sein, dass sie dir den Maximalbetrag für eine Person zugestehen - also 327 € und den Rest muss dann deine Mutter übernehmen.

Da ihr den Mietvertrag noch nicht unterschrieben habt, kann es auch sein, dass das Amt von vorn herein sagt, max. 327 € für dich als Mietkostenübernahme.

Das will vielleicht auch der Vermieter sehen, der wird ja auch schon mal wissen wollen, ob ihr euch die Wohnung langfristig auch leisten könnt.

In dem Fall wird der vielleicht erst recht schauen, ob das Einkommen deiner Mutter zu einem Mietanteil von verbleibend 510€ passt.

Allerdings erscheint mir die Wohnung auch ganz schön groß für zwei Personen.

Kommentar von Dastano ,

Danke für deine Liebe Antwort nochmal. Die Kosten wurden 50% Kalt übernommen. Als sog. Brutto Kaltmiete. (Das ist wohl neu?)

Ich möchte dir im gleichen Zug gern einmal die Frage stellen, hoffe du kennst dich damit auch aus.

Meine Mutter ist aktuell Krank geschrieben, weil mein Vater leider verstorben ist.

Wir ziehen zwecks einer Familienzusammenführung um. (Darum auch die Frage mit der Miete)

Meine Mutter wird dadurch vermutlich ihren Job verlieren, da der Betrieb kündigt wegen Arbeitsweg, da Sie weggezogen ist.

Ist dies ein Grund das Sie eine ALG1 Sperre bekommt und zählt unsere "Haushaltsgemeinschaft" dann anders, wenn Sie ALG1 oder sogar ALG2 bekommen würde? (ALG2 glaube ich nicht, da sie Wittwenrente bekommt)

Danke dir und Grüße!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community