Wird ein selbstverschuldeter geplatzter Reifen von der Versicherung bezahlt & gilt das Fahrzeug dann als Unfallwagen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn außer dem Reifen nichts beschädigt wurde, dann gilt der Wagen natürlich nicht als Unfallwagen. 

Für den Reifen müsste die Vollkasko-Versicherung in diesem Fall nach meiner Interpretation aufkommen, denn der Schaden ist nicht durch Verschleiß oder Abnutzung sondern durch ein „unmittelbar und plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug einwirkendes Ereignis“,  ausgelöst worden. Einen ähnlichen Fall hatte das LG Karlsruhe (Urteil vom 20.08.2013, Az. 9 O 95/12) zu entscheiden. 

Allerdings wäre es völlig unsinnig den Schaden bei der Versicherung einzureichen, da es dann zu einer Höher- bzw- Rückstufung kommen würde, die um ein vielfaches teurer ist als der teuerste Reifen sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Vollkasko ersetzt keine Reifen. Verschleißteile sind nicht mitversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NSchuder
28.01.2016, 11:53

Das stimmt so nicht bzw. nicht ganz.

Verschleiß oder Abnutzung sind natürlich nicht versichert, aber wenn der Schaden auf Grund eines „unmittelbar und plötzlich mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug einwirkenden Ereignisses“ eintritt, ist er sehr wohl versichert.

2

Was möchtest Du wissen?