Frage von StudentHN, 34

Wird ein Praktikum während eines Hochschul-Studiums vergütet?

Hallo liebes Forum,

Ich mache in Rahmen meines Hochschul-Studiums ein Praktikum. Dieses dauert einen Semester d. h. knapp 6 Monate.

Das blöde ist, dass ich gehört habe, dass es unbezahlt ist. d. h. 6 Monate kostenlos arbeiten, da frage ich mich, ob das stimmt?

Ich meine, ich bin 25 und arbeite bereits seit dem 18 lebensjahr, zuerst mit 18 Ausbildung und mit 21 bis 25 ein festes arbeitsverhältnis.

Leute, die eine praktische Erfahrung haben, ohne bezahlung 6 monate noch ok... aber bei mir, wo ich sogar leitende funktion hatte, ist das alles merkwürdig.

was denkt ihr?

Danke

Student Marc

Antwort
von Eismensch, 11

Es gibt bezahlte und unbezahlte Praktika. Da es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, MUSS der Arbeitgeber nicht unbedingt eine Aufwandsentschädigung zahlen. Aber es gibt kein Gesetzt, was ihm das verbietet. DU musst dich darum kümmern, wenn du bezahlt werden willst.

Einige der Firmen, wo ich mich für mein Praktikum beworben hatte, wollten mir auch nichts zahlen. Ich habe ihnen einen guten Tag gewünscht und bin gegangen...

Antwort
von Irgendwerxyz, 8

Hi,
ich hab so ein Praktikum während meinem Studium auch machen müssen. Die größeren Betriebe haben schon eine Vergütung angeboten. Erwarte aber kein volles Monatsgehalt wie ein Angestellter. Ich hatte 750€ im Monat, in einem Unternehmen mit >3000 Mitarbeitern. Meine Kommilitonen hatte etwa 400-1000€ im Monat. 

Also schau Dich nach einem bezahlten Praktikum um. Ich finde es auch nur richtig wenn es vergütet wird. Man ist ja nicht da wie ein Schülerpraktikant, um sich mal alles anzugucken und ein bisschen zu kopieren sondern wird da schon richtig mitarbeiten und nützlich sein. Ich habe meine Bachelor Arbeit auch in dem Unternehmen geschrieben, was dem Unternehmen auch sehr genützt hat, weil es um Unternehmensinterne Dinge ging, ich für die geforscht habe und die Ergebnisse auch genutzt wurden. 

Antwort
von Kito101, 22

ja und wahrscheinlich hast du auch keinen Urlaub. Die praktika zählen als Pflichtpraktikum also als Teil deines Studiums. Da muss der Arbeitgeber weder gehalt noch urlaub geben.

Viele Unternehmen zahlen aber trotzdem einen Standardsatz an Gehalt.

Ich hatte zb 1000euro brutto/monat vertraglich geregelt. Das ist bei 40 Wochenstunden zwar unterm mindestlohnt aber hauptsache bezahlung :D

Antwort
von PeterP58, 21

Bei einem Praktikum über einen solchen Zeitraum bekommt man kein Gehalt, aber normalerweise eine Aufwandsentschädigung.

Niemand kann 6 Monate ohne Einkommen arbeiten!

Diesbezüglich kannst Du auch ganz offen den "Arbeitsgeber" mal ansprechen.

Viel Erfolg!

Kommentar von StudentHN ,

Ich muss ja dorthin fahren und das ist etwas blöd halt und ohne geld erst recht. 

Kommentar von PeterP58 ,

Dann kläre doch die Fahrt- und Aufwandskosten gleich mit.

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden und in der Regel gibt es seitens des Arbeitsgebers nicht nur Verständnis sondern auch Unterstützung.

Kommentar von PeterP58 ,
Kommentar von Kito101 ,

fällt aber leider unter Pflichtpraktikum

Kommentar von PeterP58 ,

schön. also mit dem arbeitgeber reden! habe ich schon 3x gesagt.

unsere praktikanten (egal wie lange die bei uns sind) zahlen wir 9 - 12 € und unser azubi bekommt auf sein gehalt 200€ drauf + fahrgeld (was ihm gesetzlich nicht zusteht).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten