Frage von fragen20014, 79

Wird ein eigenes Haus auf die Altersrente angerechnet keine Grundsicherung?

Ich möchte meine Rente beantragen Altersrente bin verheiratet keine Kinder mein Mann arbeitet noch wir haben ein eigenes Haus. Ich beziehe keine Grundsicherung und ich möchte nun wissen ob das Haus in irgend einer Form Einfluss auf meine Rentenhöhe hat?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 36

Die Voraussetzung für die Altersrente ist nur das eigene Alter das man erreicht haben muss. Die Rente ist eine Versicherungsleistung.

Selbstverständlich werden dabei keine Vermögenswerte angerechnet. Das wäre ja vollkommen irreal. Dann bekämen ja Hausbesitzer alle keine Rente.

Antwort
von amdros, 51

Ausschlaggebend sind deine Arbeitsjahre und das Geld, was du während dieser Zeit zur Rentenberechnung erarbeitet hast. Danach wird die Rente berechnet und alles, was du dein Hab und Gut nennst, ist außen vor.

Antwort
von Virginia47, 25

Hä? Das wäre mir vollkommen neu. 

Bei der Rentenberechnung wird nur zugrunde gelegt, was du verdient hast. Und wie viel Rentenpunkte du damit erarbeitet hast. 

Bei der Witwenrente sieht es ein bisschen anders aus. Da wird der eigene Verdienst oder Rente mit berücksichtigt. 

Antwort
von Allexandra0809, 42

Nein. Eigentum wird immer nur berücksichtigt, wenn Du Hartz IV oder Grundsicherung haben möchtest. Du hast für Deine Rente gearbeitet und bekommst sie nun ausbezahlt.

Antwort
von Pudelwohl3, 44

Nein, das Haus hat keinen Einfluss.

Antwort
von newcomer, 28

nein hat es nicht denn bei der regulären Altersrente hast du selbst viele Jahre eingezahlt.

Antwort
von webya, 17

nein, es kommt nur darauf an, wie viel sie bei der Rentenkasse selber eingezahlt haben. 

Antwort
von FantaFanta76, 29

Nein! Auf die Rente nicht! Auf Grundsicherung schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community