Frage von catwomenXD, 79

Wird Diebstahl ein Leben lang verfolgt?

Hallo zusammen:) Gestern war ich mit einer Freundin im Müller, die hat dort dann was in ihre Tasche gesteckt im Wert von 12€, wir wurden dann beim Ausgang aufgehalten. Sie bekommt anscheinend wohl noch Post von der Staatsanwaltschaft, hat Hausverbot in allen Müller Fillialen und das ganze wurde auf Papiere "aufgenommen". Was ist jetzt mit ihr? Sie fühlt sich so schlecht, sie hat das unüberlegt getan und denkt das sie jetzt mega bestraft wird ihr Leben lang. Hat das einer von euch auch schonmal gemacht? (Sie ist 16) Ist das so schlimm jetzt? Und sehen das die Arbeitsgeber falls sie bald einen kleinen mini job macht ? Hoffe auf schnelle Antworten, ich will ihr helfen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von heidemarie510, 49

Das war zwar eine blöde Dummheit von ihr und ich denke, sie hat daraus gelernt. Ihr passiert natürlich nichts. Das ganze wird aufgenommen, da wird eine Anzeige folgen...aber das ist einfach zu geringfügig. Ist bloß megapeinlich..und dann die Eltern!

Ich würde das jetzt mal unter "Junge-Mädchen-Streich" verbuchen. Vorbestraft ist sie natürlich nicht. Aber das würde ich nie wieder versuchen, okay?

Kommentar von catwomenXD ,

natürlich hat sie daraus gelernt, keiner von uns hat davor jemals sch***e gebaut, das war das erste "schlimme"..

Antwort
von FragaAntworta, 47

Das wird nirgends auftauchen, und sie sicher auch nicht ihr Leben lang verfolgen, sie wird daraus lernen und es nicht mehr machen. Alles kein Problem, zudem ist der Wert schon sehr gering.

Antwort
von hauseltr, 24

Normalerweise gibt es überall 50,00 -100,00 € Strafe vom Haus aus, Hausverbot und eine Anzeige.

Da gibt es auch keinen Pardon, denn dem deutschen Einzelhandel entstehen durch Diebstähle Millardenschäden im Jahr, die wir als Kunden alle mitbezahlen. 

Wer erstmalig straffällig geworden ist, kann in der Regel mit Milde
rechnen. Bei einem Diebstahl wird das Verfahren häufig eingestellt oder
nur eine sehr niedrige Geldstrafe verhängt. Besonders bei Jugendlichen gilt das.

Antwort
von richboss, 39

Wieso geht deine Freundin nicht zum Filialleiter und bietet einen Handel an? Sie arbeitet einen Monat umsonst und der Filialleiter verzichtet auf eine Anzeige. Dann bleibt ihr Führungszeugnis davon nicht zu leiden :) 

Kommentar von catwomenXD ,

geht doch garnicht, außer es wären ganz lockere Angestellte gewesen :D die waren aber streng, und haben auch einen aufstand gemacht, Polizei wollten sie zwar holen, aber hätte zu lange gedauert.

Kommentar von richboss ,

Ich wäre auch streng wenn mir jemand 12 Euro aus meinem Laden klaut :) 

Den Gegenstand hat er ja nun wieder, und ne kostenlose Arbeitshilfe lohnt sich auch mehr. Dadurch zeigt sie reue und "büße". 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten