Wird die Rente durch Steuergelder finanziert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Dejungadler,

Sie schreiben:

Wird die Rente durch Steuergelder finanziert?

Antwort:

Ohne Zuschüße aus dem Steuertopf wären die Rentenzahlungen seitens der Deutschen Rentenversicherung längst nicht mehr voll zu leisten!

http://www.bmas.de/DE/Themen/Rente/Gesetzliche-Rentenversicherung/Finanzierung-GUV/finanzierung-gesetzliche-rentenversicherung.html

Auszug:

Die Beiträge zur Rentenversicherung für versicherungspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer werden von ihnen und ihren Arbeitgebern grundsätzlich zu gleichen Teilen getragen (Parität). 

Der Beitragssatz zur allgemeinen Rentenversicherung erreichte 1997/98 seinen Höchstwert (20,3 Prozent) und liegt heute (2013) bei 18,9 Prozent. 

Die Beitragseinnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung reichen allerdings zur Finanzierung der Ausgaben allein nicht aus, auch weil die Rentenversicherung eine Reihe von gesamtgesellschaftlichen Aufgaben erfüllt. 

Deshalb kommen erhebliche Mittel aus dem Bundeshaushalt hinzu, mit denen der Bund letztlich die Funktionsfähigkeit der gesetzlichen Rentenversicherung garantiert. 

Im Jahr 2012 waren dies insgesamt rund 81,3 Milliarden Euro (Bundeszuschüsse, Beitragszahlungen und Erstattungen).

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht hauptsächlich.

Die Rente finanziert sich primär aus den Beiträgen der Versicherten. Es gibt jedoch Bundeszuschüsse für die versicherungsfremdem Leistungen aus dem Steuerhaushalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine vernünftige Daseinsvorsorge noch leisten zu können,müsste zwingend nach dem Einkommen gestaffelt ein Zuschuß gewährt werden.Alle diejenigen welche vorgesorgt haben,durch z.B.eine private Rentenversicherung / Lebensversicherung müßten Zuschüsse bekommen,weil die Enteignung und geringere Auszahlsquote durch die Politik verursacht wurde.Diese Menschen werden dreifach bestraft.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

finanziert wird die Rente durch Beitragsgelder derer, die in die Rentenversicherung einzahlen. der Bund (also der Staat) schießt aber Geld mit hinein. das nennt sich dann Bundeszuschuss. und das sind Steuergelder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
13.11.2016, 11:31

Der Staat schießt nur einen Teil des Geldes wieder ein, was er vorher eigentlich "widerrechtlich" entnommen hat.

0

HAllo,

ja, derzeit fasrt ein viertel des gesamten Aufkommens.

Beste grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das Rentensystem beitragsorientiert entwickelt worden-

Erst als es daraus Kapitalanhäufungen gab, wurde dieses Kapital für "Wahlgeschenke" attraktiv.

Es wurde also nach und nach immer mehr Geld für "versicherungsfremde" Aufwendungen entnommen. Dieses wurde dann später wiederum "als Geschenk verkleidet" der Rentenkasse aus Steuermitteln wieder zugeführt.

Leider aber nicht vollständig. Heute werden sehr viele Leistungen, die eigentlich ALLE Steuerzahler aufbringen müssten, auf die "Beitragszahler" abgewälzt. 

Mittlerweile denken viele Leute sogar, dass das so sein muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hefti15
13.11.2016, 11:29

Nette Geschichte. Kann man ja alles immer so pauschal behaupten. Einfach ein paar Schlagworte in den Raum werfen.

0