Wird die Menschheit bald zerstört also mit bald mein ich paar Jahrhunderte (vielleicht auch früher)?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was kommt, ist klar erkennbar. Die Menschheit verdoppelt sich ungefähr alle 80 Jahre. Dadurch steigen die Bedarfe ebenso wie die Begehrlichkeiten. Wir erleben eine Welt, die ihre Rettung im Fortschritt von WIssenschaft und Technik vermutet - ungeachtet der Tatsache, daß jedwede vermeintliche geniale Idee diverse neue Plagen gebracht hat und am Ende nicht das gebracht hat, was sie ursprünglich sollte.

Der Plan B war aber bisher immer Krieg, und man kann nicht davon ausgehen, daß sich daran etwas geändert hat. Doch wie es auch ausgeht, Katastrophe durch Technikwahn oder durch Krieg, es kann innerhalb eines bereits berechenbaren Zeitraums nur zu einer Dezimierung der Menschheit führen. Doch eine Kombination von Technikwahn und Krieg könnte leicht zu einem völlig Auslöschen der Menschheit führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es gab mal eine Zeit auf der Erde ohne Mensch. Die Natur kann ohne Menschen auskommen (anders herum nicht!). Insofern kann ich mir vorstellen, dass wir irgendwann mal nicht mehr existieren. OB es so kommen wird und wann vermag ich nicht zu sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz aussterben wohl nicht in deinen Zeiträumen, denn...

Wer Geld hat kann sich nen Atomschutzbunker mit unmengen Vorräten leisten. Dieser schützt bei Kriegen und auch gegen massivste Unwetterkatastrophen. Technik ist da... bspw Geothermie für Strom und damit können Umwälzanlagen für Frischluft, Aufbereitungsanlagen für bestes Trinkwasser, Treibhäuser für Nahrung, etc betrieben werden.

Es müssen natürlich nicht 1000 einzelne Bunker sein, aber man weiß was gemeint ist.

Deshalb denke ich "Nein, die gesamte Menschheit an sich, wird soo schnell noch nicht aussterben. Nur haben die Menschen verdient weiterzuleben, denen wir den Schlamassel verdanken?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich die Menscheit stirbt in etwa 5-6 Mrd. Jahren aus, falls sie sich bis dahin nicht vor der Sonne gerettet hat, da sich der Wasserstoffvorrat innerhalb unserer Sonne in 5-6 Mrd. (Eine Milliarde ist eine Zahl mit 9 Nullen) Jahren auflöst und unsere Sonne sich dadurch um das 150 fache aufbläht und die Erde dadurch verschlingt. *nomnomnom*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von J1gsaw
02.08.2016, 22:09

Bringt nichts wenn wir der Sonne entfliehen können...

Es gibt nicht unbegründet die Theorie, dass das Universum nach seiner noch andauernden Ausdehnungsphase wieder zusammenstürzen wird. Die Schätzungen beginnen ab in ca 30 Mrd Jahren bis zum Kollaps. Also alles Grund zur Eile und schlag schonmal Alarm mit deiner Sonne. ;-) XD

1

Laß aus einem biochemischen Labor mal irgendetwas durch Schlamperei oder Unfall entwischen, dann ist die Erde in wenigen Jahren oder gar Monaten frei von "homo sapiens!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zerstört wird die Menschheit nicht, ich denke das macht sie es selber immer mehr Umweltverschmutzung, kriege, und so weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschheit wird sich selbst zerstören. Vielleicht erleben wir es nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke eher dass die Menschheit keine 100 Jahre mehr überleben kann.
Ich mein, Kim Jong Un hat eine Atombombe. Und jeder Physiker kann eine neue bauen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chancen dafür stehen astronomisch schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sein. Prognose = unmöglich.

Damit: stay yourselfe and live your live.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung