Frage von Monsieurdekay, 67

Wird die Magenspiegelung immer noch unter dieser "leichten Narkose" durchgeführt?

Also ich habe demnächst eine Magenspeigelung in einer Arztpraxis..

vor 5 Jahren hatte ich schon mal eine im Krankenhaus und da habe ich von der Untersuchung überhaupt nichts mitbekommen (habe geschlafen), obwohl mir vom älteren Bettnachbarn gesagt wurde, dass die Untersuchung sehr unangenehm sein soll..

ich habe dann auch etwas darüber gelesen, dass dieses Narkose-bzw. Betäubungsmittel, was bei der Spiegelung eingesetzt wird, sehr umstritten sein soll..

hat sich das also in den letzten 5 Jahren etwas geändert? Werde ich etwas von der Untersuchung mitbekommen?

Antwort
von Spezialwidde, 43

An der Narkose ist nichts umstritten. Ich mach das im Jahr mehrmals mit und bekomme immer eine Propofolkurzsedierung, ne Stunde später bin ich wieder fit. Man muss sich halt abholen lassen weil man nicht mehr fahren darf. Was auch geht ist Midazolam, das beamt halt etwas länger  weg. Dieder Stoff gehört zu den Benzodiazepinen und ist dann umstritten wenn man ihn missbraucht.


Antwort
von silberwind58, 47

Du wirst kaum bis gar nichts mit bekommen! Lass Dich nicht verunsichern! Wünsch Dir alles Gute!

Antwort
von natusxy0, 31

Ich habe nichts davon mitbekommen. Klar ich war danach erstmal mega schlapp auf den Beinen, aber das hat sich dann nach ein paar Minuten auch wieder gelegt.

Antwort
von Tigerkater, 10

Eine Sedierung bei endoskopischen Untersuchungen ist nicht unumstritten. Die Verletzungsgefahr ist größer als bei einem " wachen " Patienten, der jederzeit angeben kann, wenn er bei der Untersuchung Schmerzen empfindet. Ich habe bei Patienten hunderte solcher Untersuchungen gemacht ohne jedwede Sedierung. Keiner hat sich über Schmerzen beschwert.

Antwort
von Carlystern, 4

Kann man auch ohne Schlafmittel machen lassen. Geht ruck zuck

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten