Frage von WaldemarPutin, 71

Wird die Knochendichte vor einer Hüft TEP gemessen?

Wird vor einer Hüft TEP OP erst der Knochen gemessen oder die Knochenbeschaffenheit wie Dichte oder was es noch so einzuschätzen gilt oder hält so eine Prothese immer, egal wie weit der Knochen schon zerstört ist?

Antwort
von wilees, 50

Mach Dir erst einmal bewußt , dass es zwei unterschiedliche Endoprothesenarten gibt. Eine Einwachsende und eine zu Zementierende.

Je nach Alter wird hier verfahren. Bei jüngeren Menschen wird, da ein mehrmaliger Tausch zu erwarten ist, eine einwachsende TEP verwendet.

Dann wird entsprechend Deines Oberschenkelknochens ein passendes Produkt gewählt. Eine zementierte TEP ermöglicht es dem Patienten schnell wieder laufen zu können.

Von einer Dichtemessung gehe ich nicht aus. Möchtest Du eine solche vorsorglich machen - sprich mit Deinem Dich behandelnden Orthopäden. Viele halten von einer solchen Untersuchung nichts.   

Ist die Knochendichtemessung sinnvoll? | TK

https://www.tk.de/tk/untersuchungen-a.../knochendichtemessung.../3264...

Osteoporose: Knochendichtemessung als Kassenleistung der ...

www.osd-ev.org/osteoporose/.../knochendichtemessung-als-kassenleistun...   
Antwort
von user8787, 57

Normal sollte diese Diagnostik durchgeführt werden, leider aber ist das noch nicht Standard . 

Bei einem durch Osteoporose durchlöcherten Knochen z.B. muss die TEP unbedingt entsprechend fixiert werden ( Knochenzement ) .

Nachteil: Diese TEP`s sind im Grunde nicht mehr komplett austauschbar. Muss ein Wechsel trotzdem sein, ist der Aufwand und der Materialverlust des Knochens sehr hoch. 

Kommentar von WaldemarPutin ,

Osteoporose habe ich nicht, meine Krankheit nennt sich Hüftkopfnekrose und dazu wurde auch Coxarthrose festgestellt, meine Hüftknochen sind also auch instabil und können eigentlich jeder Zeit in einem ungünstigem Moment brechen, so wurde e smir erzählt. Eigentlich müsste ich auf so eine Messung bestehen, aber weiß nicht ob ich die auch genehmigt bekomme..

Kommentar von user8787 ,

Bespreche deine Bedenken bitte mit deinem behandelnden Arzt. Sollte dieser darauf hin eine Check veranlassen wird der auch gezahlt. 

Eine bevorstehende OP ist in dem Fall eine klar Begründung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community