Frage von RYDER1515, 165

Wird die Kirche noch gebraucht?

Viele treten aus der Kirche aus. Wird sie überhaupt noch benötigt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aicas771, 48

Ja, die Kirche wird noch gebraucht, denn sie hat einen Auftrag, der immer noch besteht:

  • Das Wort Gottes verkünden und den Gläubigen eine Gemeinschaft Gleichgesinnter bieten

Die großen Kirchen haben aber zur Zeit das Problem, dass sie es nicht wirklich schaffen, die an sich einzigartige Botschaft Jesu Christi auf attraktive Weise "rüberzubringen". Kleine (Frei-)Kirchen können das zum Teil deutlich besser, und die haben auch Zulauf.

Kommentar von aicas771 ,

Danke für die Auszeichnung!

Antwort
von helmutwk, 26

Es gibt auch Kirchen, da treten mehr Leute ein als aus. Beispielsweise der BfeG, der Bund freier evangelischer Gemeinden.

Vielleicht werden ja nur solche Kirchen benötigt?

Antwort
von pinkyitalycsb, 32

Gerade in unserer Zeit mehr denn je!

Nur sind einige Kirchen ihrer Aufgabe nicht mehr gewachsen und verlieren das Vertrauen ihrer Gläubigen.


Antwort
von MarinaGH95, 92

In Ländern wie Spanien, Brasilien, Italien ist sie noch sehr wichtig, selbst für Jugendliche. Es kommt darauf an, wie man aufwächst. Also ja, Religionen wird es vermutlich immer geben.

Kommentar von comhb3mpqy ,

auch ich bin jung und für mich ist der Glaube sehr wichtig. Wenn Sie einige Gründe/Argumente wissen wollen, warum ich an Gott glaube, dann können Sie mich hier fragen. Sie können aber auch auf mein Profil gehen, dort findet man auch Argumente, um an Gott zu glauben.

Antwort
von Annelein69, 79

Natürlich!

Es gibt immer noch viele Menschen denen die Kirche wirklich wichtig ist!

Antwort
von precursor, 70

Ja, die wird noch gebraucht.

Nicht wegen des Glaubens, sondern weil mit den Klingelbeutel-Einnahmen und anderen Einnahmen auch wohltätige Handlungen in Gang gesetzt werden.

Antwort
von fricktorel, 16

Welche "Kirche" meinst du ?

Die "Weltkirche" (2.Kor.4,4), die unter Leitung des "Gottes dieser Welt" steht (Offb.12,9) und bald "beseitigt" wird (Offb.20,2)

oder die Gemeinde Gottes, welche Ewigkeitswert hat (Apg.20,28; 1.Kor.1,2) ??

Antwort
von Jennyx83, 10

Eine Kirche gibt den Menschen Sinn in Ihrem Leben. Eine Gemeinschaft in der man für einander da ist, ist das Schönste was es gibt. So hat es sich Gott auch gedacht. Wir sollen ihn lieben und unsere Mitmenschen. Ich finde so etwas gibt es mittlerweile leider nur in Freikirchen. Die staatlichen Kirchen leben dies meiner Meinung nach nicht ausreichend aus. 

Antwort
von rawierawie, 42

Kirchen werden immer gebraucht, auch wenn das viele hier nicht wahrhaben wollen. Die Kirche gibt nun mal den Menschen Kraft!

Kommentar von Meatwad ,

Kirchen werden immer gebraucht

Diese Aussage kann man so nicht treffen. Von Tag zu Tag brauchen immer weniger Menschen die Kirche. Ob der Trend anhält, bis jeder letzte es begriffen hat, oder es immer eine kleine Schar geben wird, die es nicht begreifen wollen, sei dahingestellt. Der natürliche Lauf der Dinge scheint jedoch zu sein, daß der Mensch sich langsam aber sicher dauerhaft von als Wahrheit verkaufter antiker Mythologie verabschiedet.

Kommentar von rawierawie ,

Das ist deine Meinung...eine kleine Meinung... jedenfalls wird Europa grundsätzlich christlicher Natur bleiben, ob du es wahrhaben willst oder nicht!

Kommentar von Meatwad ,

Das ist deine Meinung...eine kleine Meinung...

Nein. Das ist in erster Linie eine reine Beobachtung der Zustände, keine Meinung. Der Glaube wird weniger. Kleine Meinung? Wie darf ich das verstehen?

Natürlich ist alles weitere eine Vermutung meinerseits. Aber eine, welche auf Beobachtungen und Rückschlüssen beruht.

jedenfalls wird Europa grundsätzlich christlicher Natur bleiben

Wie kann man so eine haltlose Behauptung in den Raum werfen, und sie nicht begründen?

ob du es wahrhaben willst oder nicht!

Mir scheint eher, du willst nicht wahrhaben, daß der Glaube von Tag zu Tag weniger wird.

Kommentar von rawierawie ,

Diese Behauptung- wie du sie nennst- braucht keine Begründung, denn sie hat eine jahrtausendalte Tradition. Wahrscheinlich ist das neu für dich, macht nichts, denn ich habe dich gerade aufgeklärt! Auch wenn du das nicht wahrhaben willst, der Glaube wird bleiben, ob du das als "aufgeklärte Person" wahrhaben möchtest oder nicht! Du kannst nichts machen...merkst du was?

Kommentar von Meatwad ,

Diese Behauptung- wie du sie nennst- braucht keine Begründung,

Jede Behauptung braucht eine Begründung.

denn sie hat eine Jahrtausendalte Tradition.

Was hat das damit zu tun? Traditionen kommen und gehen. Den Glauben der alten Ägypter gab es weitaus länger als den christlichen. Er ist komplett verschwunden. Selbiges gilt für den der alten Griechen. Wahrscheinlich ist das neu für dich, macht nichts, denn ich habe dich gerade aufgeklärt!

Kommentar von rawierawie ,

Ah ja...interessant...oder auch nicht...wie auch immer...oder was auch immer..auf jeden Fall versuchst du, mit aller Kraft deine Ideologie den Menschen aufschwatzen zu wollen...was passiert aber, wenn die Menschen das nicht wollen? Hast du dich das jemals schon gefragt? Glaubst du immer recht haben zu müssen, egal ob es stimmt oder nicht, was du von dir gibst? Bist du rechthaberisch? Hast du ein Problem?

Kommentar von RYDER1515 ,

Hau raus was wir alle denken, rawierawie!

Kommentar von Meatwad ,

Ah ja...interessant...oder auch nicht...wie auch immer...oder was auch immer..

Tolle Antwort. Wieso gehst du denn nicht einmal argumentativ auf das von mir geschriebene ein? Wieso schwenkst du ab, und sagts nichts weiter zu den von mir genannten, nicht von der Hand zu weisenden geschichtlichen Tatsachen? Merkwürdig...

auf jeden Fall versuchst du, mit aller Kraft deine Ideologie den Menschen aufschwatzen zu wollen

Das Mißverständnis tut mir leid! Ich gehöre keinerlei Ideologie an. Das bist du. Aufschwatzen? Überhaupt nicht. Hier werden Fragen gestellt, und ich antworte nach bestem Wissen und Gewissen. Und wenn jemand in seiner Antwort haltlose Behauptungen aufstellt, dann kommentiere ich.

was passiert aber, wenn die Menschen das nicht wollen?

Dann müssen sie die Ohren/Augen zumachen.

Glaubst du immer recht haben zu müssen, egal ob es stimmt oder nicht, was du von dir gibst?

Überhaupt nicht, nein. Ich beschränke mich darauf, nur Sachen von mir zu geben, die wahr sind.

Bist du rechthaberisch?

Nur wenn ich im Recht bin. ;)

Hast du ein Problem?

Ja, habe ich. Ich habe ein Problem mit Menschen, die unhaltbare Behauptungen aufstellen und dann bei jedem Versuch einer Argumentation Haken schlagen. Und ich habe ein Problem mit Menschen, die antike Mythen als Wahrheit verkaufen.


Kommentar von rawierawie ,

Es gibt keinen Grund, auf deine Argumente einzugehen! Du bist jedenfallse ein Mensch, der grundsätzlich Recht haben möchte, auf gedeih und verderb... Naja, dass deutet dann doch wohl auf einen Horizont hin, der noch erweiterungsfähig wäre, aber es vehement nicht will und soviel Mühe möchte ich mir nicht geben, da du es schon klargestellt hast...kann man nichts machen, außer hoffen...! Von mir aus kannst du das letzte Wort haben, damit jeder sehen kann, was du wirklich für ein Mensch bist...du hast dich ja eh'schon offenbart! ...lässt kein gutes Licht auf dich!

Kommentar von Meatwad ,

Es gibt keinen Grund, auf deine Argumente einzugehen!

Wieso denn nicht? Wenn man gute Gegenargumente hat, dann kann man doch darauf eingehen. Du behauptest das Christentum wird es immer geben, weil es eine jahrtausende alte Tradition ist. Ich verweise darauf, daß es Glaubensrichtungen gab, die viel länger existierten als das Christentum und die sich in Luft aufgelöst haben. Deine Antwort:

Du bist jedenfallse ein Mensch, der grundsätzlich Recht haben möchte, auf gedeih und verderb...

Wie kommst du dazu, mir so etwas zu unterstellen? Ich weise nur auf Tatsachen hin.

Naja, dass deutet dann doch wohl auf einen Horizont hin, der noch erweiterungsfähig wäre, aber es vehement nicht will

Eine weitere haltlose Unterstellung. Dann erweitere ihn doch mal, anstatt dich zu winden wie ein Aal und mir nur Sachen zu unterstellen. Ach ja, auf einmal wird es zu anstrengend. Wie praktisch.

Von mir aus kannst du das letzte Wort haben, damit jeder sehen kann, was du wirklich für ein Mensch bist...

Oh, ganz clever. Mir hier nur Unhaltbares an den Kopf werfen und dann kritisieren, daß ich mich dagegen wehre? Was für ein Mensch bin ich denn dadurch? Du zeigst damit viel eher, was für ein Mensch du bist. Ich überlasse dir gerne die auch letzte Wort, wenn du denn ein sinnvolles letztes Wort bringen würdest.

du hast dich ja eh'schon offenbart! ...lässt kein gutes Licht auf dich!

Vielleicht offenbart als jemand, der an sauberer Argumentation interessiert ist. Du hast dich als jemand offenbart, der saubere Argumentation scheut wie das Licht. Deine Kommentare sind ein Sammelsurium an Unterstellungen und Unwahrheiten. Du wirfst Sachen in den Raum, die du nicht weiter belegen kannst und ignorierst, was widerlegt wurde. Einfach mal behaupten, jemand gehöre einer Ideologie an. Kann man ja mal machen, vielleicht kommt man ja damit durch. Keine einzige haltbare Aussage findet sich in deinen Kommentaren.

Kommentar von brainstormer611 ,

Du merkst gar nichts, Meatwed, nicht wahr...? Jedenfalls bist du voll aufgelaufen und willst immer recht haben. Du bist eine armselige Natur! Mach weiter so und bleibe dadurch einsam! Unfassbar!

Kommentar von Meatwad ,

Wo bitte bin ich aufgelaufen? Erklär doch mal, anstatt hier ebenso nur einfach irgendwelche Beleidigungen rauszuhauen. Ich habe lediglich auf Tatsachen hingewiesen und die mangelnde Argumentationsfähigkeit meines Gegenübers aufgezeigt. Ich habe in keinster Weise an Behauptungen festgehalten, die mein Gegenüber widerlegt hat (was für den Vorwurf des Rechthabenwollens von nöten wäre) bzw mich wie er/sie billig aus der Affäre gezogen.

Mach weiter so und bleibe dadurch einsam!

Wie kommst du darauf, ich wäre einsam? Was ihr immer alles zu wissen glaubt, ohne dafür die geringsten Indizien zu haben. Ihr baut euch eure Welt wahrlich wie sie euch gefällt. Auch für dich gilt: Wer einfach Behauptungen in den Raum wirft, für die es keinerlei Grundlage gibt, mit dem ist nichts anzufangen. Unfassbar lächerlich! :)

Antwort
von Fragenwacht, 83

Ne, oder?

Komm, lass alle Krichen einfach abreißen. 

Kommentar von AFGBratwurst ,

Genau, Religionen sind eh der letzte Rotz.

Kommentar von rawierawie ,

...das Niveau hier sagt schon alles!!!

Kommentar von Ichthys1009 ,

Und auf was soll man sonst schimpfen, wenn es keine Kirchen mehr gibt?

Kommentar von rawierawie ,

Oh, da gibt es noch was, worauf du schimpfen kannst: Steine, Wasser, Luft...einfach alles!

Antwort
von TreudoofeTomate, 50

Ja, wird sie. Also nicht von mir, aber es gibt nun einmal Menschen, die an den Humbug glauben. Denen gibt die Kirche Friede und Hoffnung.

Kommentar von Annelein69 ,

Und wenn einem etwas Friede und Hoffnung geben kann,ist das doch eine gute Sache!

Antwort
von Socat5, 63

Ja, so lange es Menschen gibt, wird es immer welche geben die blind glauben wollen.

Kommentar von Ichthys1009 ,

Genauso wie es Menschen gibt, die blind sind, weil sie nicht glauben wollen.

Und weil sie nicht differenzieren wollen zwischen so´nen und so´nen.

Antwort
von Ichthys1009, 55

Sie wird unbedingt gebraucht. Es gibt nichts Besseres.

Kommentar von Meatwad ,

Sie wird von Tag zu Tag von immer weniger Menschen gebraucht.

Kommentar von Ichthys1009 ,

Das ist vielleicht zur Zeit in Deutschland so. Schau dich mal in anderen Ländern um. Da wachsen die jungen Gemeinden rasant.

Antwort
von Gastnr007, 69

Nicht dass ich wüsste

Antwort
von comhb3mpqy, 36

Die Kirche hat Millionen von Mitgliedern. Auch ich bin Mitglied einer Kirche und glaube an Gott. Wenn man Gründe/Argumente wissen möchte, warum ich an Gott glaube, dann kann man auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente. Man kann mich nach Argumenten aber auch in den Kommentaren fragen, wenn man möchte.
Die Kirche wird gebraucht. Auch gibt es kirchliche Hilfsorganisationen.

Kommentar von RYDER1515 ,

Find ich gut...

Kommentar von Ichthys1009 ,

ersetze "Millionen" durch "Milliarden", dann kommt es größenordnungsmäßig besser hin

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich habe Millionen geschrieben, da ich an Deutschland gedacht habe.

Antwort
von hummel3, 6

Solange es Menschen gibt wird auch die Kirche noch gebraucht, denn so lange wird auch das Evangelium von Jesus Christus Bestand haben. - Das versichert uns schon Jesus Christus in der Bibel. Für die Verlässlichkeit seines Wortes spricht, dass diese Voraussage immerhin schon 2000 Jahre anhält!

Also braucht die Menschheit auch weiter die Kirche, denn sie verkörpert die Gemeinschaft der Gläubigen und ist der Verkünder von Gottes Wort.

Antwort
von stefanIhl, 75

Gebraucht wird sie nicht. aber von vielen gewünscht. Der Glaube ist nur eine Ausrede für manchmal  dumme oder meist faule Menschen sich mit Wissenschaft auseinander zu setzten. Ín Deutschland ist der Bildungsstand sehr hoch und deswegen sehen wohl viele den Glauben als Lüge an oder die Kirche (um bei den Katholiken zu bleiben) als Verbrecher

Kommentar von Ichthys1009 ,

Pauschalisierende Vorurteile

gegenüber Glauben und Gläubige

sind wohl nicht dumm und auch nicht denkfaul?

Kommentar von comhb3mpqy ,

Sie können sich ja mal mit der Meinung der Kirche beschäftigen, was diese zu Glauben und Wissenschaft sagen. Ich glaube an Gott. Wenn Sie einige Gründe/Argumente haben wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente, um an Gott zu glauben. Sie können mich nach Argumenten aber auch hier fragen. Ich beschäftige mich übrigens mit Biologie.

Auf dem Gebiet der Genetik hat ein katholischer Ordenspriester wichtige Entdeckungen gemacht und der Mensch, der als Begründer der Urknalltheorie gildet war katholischer Priester.

Kommentar von stefanIhl ,

Die Kirche hat ihre Einstellung zur Wissenschaft im Lauf der Zeit geändert, weil sie sich anpassen mussten. Früher wurden oft Wissenschaftler als Ketzer angesehen und getötet wenn sie zu ihren Entdeckungen stehen. Ich sehe dazu keinen plausiblen Gründe an Gott zu glauben.

Kommentar von comhb3mpqy ,

darf ich fragen, ob Sie sich mit meinen Gründen/Argumenten beschäftigt haben?

Kommentar von stefanIhl ,

Ich habe sie mir mal angeschaut, typisches glauben an Dingen die man vorgeschrieben kriegt und keinen Beweis hat. Es gibt keinen logischen Beweis für Gott oder Götter. Du stellst Thesen auf, für die du weder Quellen noch Beweise lieferst.

Kommentar von comhb3mpqy ,

zu was würden Sie denn gerne eine Quelle haben?

Kommentar von stefanIhl ,

Du stellst z.B. die Behauptung auf es gebe Kranke Menschen die ohne es medizinisch erklären zu können gesund geworden sind. Gibt es dazu auch beweise ( Wann, wo und wem soll das passiert sein).

Gläubige machen es sich immer sehr einfach. Versteht man etwas nicht, ist das Gottes Werk. Muss man etwas rechtfertigen, sein Wille.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Sie können bei einer Suchmaschine nach "Wunder Kirche " suchen.

Kommentar von stefanIhl ,

Na da machen Sie es sich da einfach. Selbst Argumente aufstellen, andere davon überzeugen wollen und bei geringem Gegenwind soll der Kritiker des Arguments selbst Quellen suchen? D. h. für mich in logischer Konsequenz entweder ihre Beispiele sind rein erfunden (am wahrscheinlichsten) oder Sie sind selbst Opfer von Lügengeschichten.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Wieso Gegenwind? Ich habe heute im Internet danach gesucht. Wenn man danach sucht, dann findet man mehrere Seiten, die man lesen kann.

Kommentar von stefanIhl ,

Damit wollte ich andeuten, dass Sie zwar Argumente aufbringen, diese aber nicht selbst bestätigen können. Im Internet findet man natürlich alles, man muss nur danach suchen. Der Wahrheitsgehalt, bzw die Gründlichkeit der Recherche eines Artikels sollte man aber in Frage stellen.

Kommentar von stefanIhl ,

Die beschriebenen Wunder beziehen sich meist auf Bibelverse oder andere kath./ kirchl. Erzählungen. Nennen  Sie mir auch nur ein einziges Bestätigtes Wunder das aktuell ist und  sich nicht in einem dritte Welt Land abspielt, bei denen man medizinisch (z.B.) noch gar nicht so weit ist um alles zu erkennen und es daher für ein Wunder hält.

Kommentar von comhb3mpqy ,

haben Sie von der Nonne aus Südfrankreich gehört, die gesund wurde? Das war vor etwa 10 Jahren.

Kommentar von stefanIhl ,

Nein habe ich nicht. Bis jetzt ist dieser Fakt aber auch nichts besonderes. Was hatte sie? Quelle? =seriöse Quelle?

Kommentar von comhb3mpqy ,

große Nachrichtenseiten berichteten darüber.

Kommentar von stefanIhl ,

Ich glaube sie verstehen mich nicht ganz. Geben Sie mir eine Quelle. mit der Aussage, dass große Nachrichtenseiten darüber berichten würden, kann niemand etwas anfangen. Das ist keine Quelle. ( z.B. ein Link wäre einer.)

Kommentar von comhb3mpqy ,

Sie können im Internet nach "Wunder Nonne aix en provence" suchen. Da finden Sie mehrere Quellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community