Frage von Chizumy, 70

Wird die Insolvenz aufgelöst,wenn man eine Auskunft über seine momentane Lebenslage,dem Insolvenzverwalter,zu spät schickt?

Antwort
von Alterhaudegen75, 44

Das kommt ganz darauf an wie spät du es zurückschickst und wie der Insolvenzanwalt gestrickt ist. Generell hat man die Mitwirkungspflicht super penibel einzuhalten. Und das betrifft alles was mit der Insolvenz zu tun hat. Kommt so etwas öfter vor kann einem natürlich vom Insolvenzanwalt bzw. dem Insolvenzgericht die Insolvenz versagt werden. 

Kommentar von Chizumy ,

also mein Sohn lebr seit Ende September in der Pflegefamilie.Und ich habs ende Dezember verschickt,da wir auch mehr Infos hatten.In Zukunft werde ich auch mehr drauf achten.Nur nachdem er wegkam,war ich ziemlich am Boden.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

In diesem Fall würde ich versuchen dem Insolvenzanwalt diese Sache genau zu erklären, da es ja nicht Mutwillig ist bzw. war.

Kommentar von Chizumy ,

Nur meinte die Kollegen der Sekretärin(die dafür zuständig ist)das diese meine Email bearbeiten wird.Nur weiß ich nicht was das heißt :/

Kommentar von Chizumy ,

Hab ich:"Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Sohn lebt seit dem 23.09.15 in einer Pflegefamilie,da wir alles notwendige getan haben damit er zu der Schwester meines Freundes kommt,hatten wir viel um die Ohren.Zuletzt hatten wir einen Gespräch bei einem Gutachter,der das Gutachten schon fertig hat,aber noch auf einen Gerichtstermin gewartet wird.Da ich nach seiner Testauswertung in einem "Tiefen Loch" bin,möchte er das ich in eine Therapie gehe,da eine Klinik für mich gar nicht in Frage kommt.Bezüglich zukünftiger Arbeit,weiß auch meine Sacharbeiterin vom Arbeitsamt von meinen Problemen bescheid,und ist auch der Meinung das ich zuerst therapiert werden soll,bevor ich mich ganz auf die Arbeit konzentrieren kann.Ich entschuldige mich vielmals für die Verspätete Meldung.Sollte sich in Zukunft etwas neues ergeben,werde ich sie schnellstmöglich in Kenntnis setzen."

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Naja, wenn etwas bearbeitet wird kann es vielleicht schon etwas dauern. Die Insolvenzanwälte haben Hölle viel zu tun soweit ich das weiß. Ich persönlich hätte einen Brief als Einschreiben mit Rückschein geschrieben. So weiß man ganz genau das er auch wirklich angekommen ist. Eine Mail könnte ja auch mal versehentlich ins Nirvana verschwinden.

Und wenn ich noch eines bemerken darf:  Diese Email hätte man vielleicht vor dem abschicken mal überarbeiten sollen. Sie ist vom Inhalt her etwas unglücklich Formuliert meiner Meinung nach.

Kommentar von Chizumy ,

okey danke für den Tipp 👍 Nur kann da jetzt was passieren? Ist ja versehentlich vergessen worden.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Ich würde vielleicht telefonisch Kontakt zu denen aufnehmen und auf diese Weise versuchen zu erfahren wie der weitere Verlauf ist.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Das kann ich schon verstehen. Aber wenn du noch weiter zögerst macht dich die Ungewissheit erst recht irre.

Kommentar von Chizumy ,

Nur davor habe ich Angst.Das sie mir die Insolvenz wirklich auflösen.Kann deshalb auch nicht einschlafen,obwohl ich sie nacher anrufen wollte.

Kommentar von Chizumy ,

Deswegen ja.Nur würden sie das wirklich machen? Immerhin war es ja nicht absichtlich.Und entschuldigt habe ich mich ja auch.

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Das können nur die beantworten. Also später etwas Mut haben, tief einatmen, versuchen ruhig zu bleiben und dort anrufen. Wünsche viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten