Wird die Haut schlimmer wenn man zu viele Cremes und Masken benutzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stimmt. Weniger ist mehr. Du kannst die Haut vor allem im Gesicht überpflegen, dann wird sie trocken und schuppig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
02.05.2016, 18:53

Trockene und schuppige Haut ist ein Zeichen für zuwenig oder die falsche Pflege.

0

Nein. Nur wenn man die falschen benutzt. Die richtige Pflege schadet nie, im Gegenteil, sie nützt.

Richtige Pflege bedeutet: Reizarm, ohne Alkohol und Duftstoffe, und dem Hauttyp angepasst. Und natürlich täglicher Lichtschutz, 365 Tage im Jahr, für den Rest deines Lebens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann die Haut auch überpflegen, dann verstopfen die Poren. Täglich eincremen und max. einmal in der Woche eine Maske reichen völlig aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher der Unsinn stammt, man könnte die Haut überpflegen oder mit Cremen die Poren verstopfen weiß ich nicht, möglicherweise ein Mythos aus vergangener Zeit.

Die Haut kann nicht überpflegt werden. Hat sie genug Creme bekommen, zieht diese einfach nicht mehr ein.

Wenn du gegen jugendliche, unreine Haut eine Crme anwendest für trockene Haut, nur weil die Haut spannt und schuppt, dann wird sie noch mehr zu Unreinheiten neigen usw.

 Mit der Begründung, weil sie schuppt durch Zuviel (u.a) eigenes Fett. Machst du dafür/dagegen ein Peeling, nimmst eine Pflegelinie dem Hauttyp entsprechend wird mit der Zeit und Geduld auch das Hautbild besser.

Optimal noch, wenn du Limos und Chips, Schoki, Popcorn usw. weglässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?