Frage von Linnii79, 173

Wird die Gesichtsbehaarung einer Frau wirklich dicker wenn man sie rasiert?

Hallo, in Facebook Habs eine kleine Diskussion über das rasieren der Gesichts Behaarung. Die einen meinten das die Härchen dicker werden (was ich bis jetzt auch immer geglaubt habe, da meine Kosmetikerin das immer sagt und meint, das es nur mit dem Faden nicht passiert). Und die anderen meinen das es einem nur so vor kommt, weil man einfach die dünnere Spritze weg rasiert und somit der innere Teil zum ersten mal raus kommt und minimal dann dicker ist. Aber das passiert ja auch wenn man es mit dem Faden weg machen lässt ? Hat mit jemand eine gute Erklärung? Dann könnte ich mir den schmerzhaften Faden nämlich sparen 😃

Antwort
von alvajaro, 130

Mit dem Faden werden die Härchen ja nicht abgeschnitten wie beim Rasieren, sondern wie mit einer Pinzette, mitsamt der Haarwurzel, ausgezupft. Dadurch wächst dann ein neues Haar, mit dünner Spitze nach. Beim Rasieren bleibt die Haarwurzel erhalten und das alte, abgeschnittene Haar wächst einfach weiter. Die Schnittkante sieht etwas dicker aus, als ein spitz zulaufendes neues Haar. Dicker oder stärker wird der Haarwuchs dadurch aber nicht.

Antwort
von neuerprimat, 115

Nein. Das mit dem dicker werden ist ein Mythos, der sich soooooo unendlich zäh hält ...

das Problem sind u.a. Beobachtungen wie die folgenden:

  1. Werden Haare erstmalig abrasiert, rasiert man vor allem den "Flaum" mit weg, also die noch recht dünnen Haarenden. Wenn das Haar nun nach wächst, kommt es aber auf ganzer Länge in seiner endgültigen Breite raus.
  2. Haare mehren sich (außer bei manchen Menschen auf dem Kopf)
     Ob Frauenbein oder Jungmann-Kinn, es werden mit der Zeit immer mehr Haare sprießen, so dass manch einer/einem das Gefühl kommt, dass das Bein bzw das Gesicht mit jeder Rasur etwas kratziger geworden ist.
  3. Menschen meinen zu sehen was sie erwarten. Und weil das Gerücht nun schon in der Welt ist ...
  4. Frisch rasierte Haare, die sich gerade wieder erst aus der Haut zu schieben beginnen sind ja recht kurz und damit extra borstig-kratzig.

Andererseits: Wenn du Haare regelmäßig mit ihren Wurzeln zupfst, also mit Wachs, Honig oder Faden oder was auch immer, werden sie mit der Zeit immer schmächtiger nachwachsen. Also: regelmäßig weg damit und irgendwann ist das Problem vielleicht  ganz weg.


Kommentar von Linnii79 ,

Danke für die Erklärung !
So schlimm wäre Rasierer also nicht, nur wegen diesem kleinen Unterschied also trotzdem lieber zupfen ?

Kommentar von neuerprimat ,

Also das hängt ganz von dir ab. Viele Frauen mit dunklem Haar mögen ihr Oberlippenbärtchen oder die Haare zwischen den Brauen gar nicht.

Und : Mit jedem Mal Zupfen soll es auch weniger weh tun; aber das weiß ich nur indirekt von meiner Frau, die sich die Augenbrauen zupft.

Kommentar von Wischkraft1 ,

Das ist eine Experten/innen Antwort und gehört ausgezeichnet!

Kurz und doch ausführlich genug und vor allem richtig!

Kommentar von neuerprimat ,

Danke *lach*

Ich werde es meiner Frau ausrichten ;)

Kommentar von Linnii79 ,

Also ich hab sowieso blond/rote Haare, man sieht es also nicht so sehr. Aber mit dem Faden finde ich es jedes Mal gleich schmerzhaft. Da ändert sich nichts. 😅

Antwort
von Ifosil, 85

Das ist auch wieder einer dieser Mythen. Es stimmt nicht, deine Haare werden durch die Rasur nicht dicker. Dann müssen wir Männer ja Haare wie Baumstämme haben.

Antwort
von metalspikee, 106

Nein, ist ein Mythos das,dass Haar nach der Rasur dicker wird.

Antwort
von Rim1588, 89

Beim Faden wird das Haar ausgerissen, darum kommt es dünner nach oder bleibt ganz weg. Aber Haarwuchs hat was mit den Hormonen und nichts mit Rasieren zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten