Wird die EU eines Tages eine Supermacht sein?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

erstmal um was  klar zu stellen wenn GB raus ist sind sie am arsch sie werden wahrscheinlich sich nicht wirklich wirtschaftlich vollständig erholen


Dann wenn sich die EU (auch ohne die Briten) zusammenschließen würde währen wir eine Supermacht und könnten sogar die USA Übertrumpfen

ABER das sich die Eu eint wird wahrscheinlich nicht passieren oder es wir noch sehr lange dauern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sich die EU von den Amerikanern abwenden, die transatlantische Verbindung bringt beiden Parteien Vorteile und andere Großmächte wären froh, wenn sie sie eine Partnerschaft hätten, die so sehr auf gemeinsamen Werten basiert wie diese. Wer die europäisch-amerikanische Beziehung als rein wirtschaftlich begründet und einseitig vorteilig für die USA ansieht, muss oft tief in die Klichee- und Verschwörungskiste greifen (Antiamerikanismus *hust*), um das zu begründen.

Die Kontinente stehen im Standort-Wettbewerb zueinander und Großkonzerne (sog. "global players") werden zu eigenmächtigen Akteuren und können ihre Produktion mit Leichtigkeit in Länder mit attraktiveren Konditionen verlagern. Diese Konditionen müssen nicht zwangsläufig Steuerschlupflöcher und wenig ausgesprägtes Arbeitsrecht sein, sondern können auch z.B. viele gut ausgebildetete junge Arbeitnehmer, eine gute Infrastruktur oder Technologie-Cluster wie z.B. Silicon Valley in Kalifornien sein. Allerdings ernsthaft zu glauben, dass einzelne europäische Nationalstaaten in diesem Wettbewerb "stärker" wären als ein geeintes Europa, ist naiv und weltfremd. Meistens resultiert diese Meinung schlicht aus Ahnungslosigkeit und dem Gefühl, dass es früher besser und einfacher war. Aber nur weil man sein System wieder auf einen alten Stand zurücksetzt, heißt das nicht, dass man damit den selben Erfolg hat wie früher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich die Einigkeit unter den EU-Ländern ansieht, dann wird sie höchstens eines Tages zerfallen - aber eine Großmacht? Wie kommst du denn darauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU besitzt schon längst sehr viel Macht und Einfluss! Daran ändert auch der Austritt von GB nichts...

Was die Zukunft aber bringen wird, kann man nicht sagen. 

Fakt ist, dass viele Leute der EU kritisch gegenüber stehen. Ob das aber Auswirkungen auf die Zukunft der EU hat, steht in den Sternen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU hat sich leider zu Tode erweitert und dann auch noch mit dem Euro einen erstklassigen Spaltpilz kultiviert.

Das wird also nicht mehr lange gut gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinnlose und nicht belastbare Spökenkiekerei. Was wird denn in dem Video verhackstückt? Wer steckt hinter dem Video?

Derzeit ist gerade nach dem GB-Austritt nicht ersichtlich, dass die EU "Supermachtstatus" erreichen könnte oder das auch nur wollte.

GB wird nicht "boomen" und DESHALB die EU zerfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sirwetbread hat recht. Das werden die USA nicht zulassen. Konkurrenz ist doof, Monopol ist super. Momentan zetteln sie grad einen Krieg mit Russland an und wir machen mit. :D

Das wird unseren Kontinent zurück ins wirtschaftliche Mittelalter befördern. Aber die amerikanischen Firmen helfen dem Rest von uns dann sicher gern beim Wiederaufbau ;)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffen wir doch mal, daß der GB-Austritt der Dominostein war, der den Zerfall endgültig einleitet. Kein Mensch mit gesundem Denkvermögen kann eine EU-Diktatur mit überbezahltem Wasserkopf wollen oder befürworten. Wir steuern in ein neues Sklaventum, in dem wir Bürger nur noch die Freiheit zur Arbeit und zum Konsum haben.

Wenn ich mir allein anschaue, wie dreist sich Konzerne gegenüber Bürgern aufspielen, sie regelrecht entmündigen, ausplündern dann kann ich nur noch traurig mit dem Kopf schütteln, wieviel sich die Menschen von diesen Verbrechern gefallen lassen.

Wenn jetzt noch die diversen Freihandelsabkommen unterzeichnet werden, dann steuern wir in eine Katastrophe für jeden einzelnen Menschen hier in Europa. Von der Hochfinanz bezahlte Politiker entscheiden gegen die Intensionen ihres eigenen Volkes und diffamieren jene, die nicht mit den von oben gefällten Entscheidungen einverstanden sind, als Rechte und Nazis. Die haben doch nicht mehr alle Nadeln an der Tanne!

Wer braucht denn überhaupt "Supermächte"??? Wir brauchen ein wohlwollendes, verantwortungsvolles Miteinander, welches auf Achtung und den unbedingten Willen zum Frieden gekennzeichnet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leo6719
22.10.2016, 00:05

Volle Zustimmung.

1

Z.Z. ist die EU ein recht fragiles Gebilde, weil völlig zerstritten untereinander. Die Gegensätze der einzlenen Staaten zueinander kann nur mühsam zugekleistert werden. Hinter veraschlossenen Türen dürfte es so richtig krachen.

Ich habe keine Ahnung wie es mit dieser Allianz der Konzerne in Zukunft weitergeht, ich kann also nur sagen, kurz,- und mittelfristig wird die EU keine Supermacht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir die EU so anschaue, dann erinnert mich die EU eher an eine Superohnmacht.

Die Begründer der EU wären gut beraten gewesen, wenn sie die EU erstmal im Kleinen ausprobiert hätten, indem man Staaten mit gleichem Level, was z.B. in Mitteleuropa gewesen wäre, zu einem Bund zusammenführt.

Das was jetzt ist, eine EU mit den Staaten Süd- und Osteuropas, kann nach meiner Ansicht weder jetzt noch in ferner Zukunft funktionieren. Dazu haben wir in allen Bereichen eine zu große Schieflage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EU ist wirtschaftlich eine Supermacht. Und auf militärischem Gebiet hat die EU z. Zt. keine Ambitionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die politische und wirtschaftliche Entwicklung der Welt samt Voraussagen in einem Jutub-Video - jaja....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macht und Einfluß in der Welt:  JA

Allerdings ist die EU ein Staatenbund und kein Bundesstaat, und diese Vielfalt sollte erhalten bleiben

Zitat.... " und wird sich dadurch irgendwann von den Amerikanern abwenden, aber auch nicht Russland oder China zuwenden? " 

 Zitat Ende 

---- BÖSE AMIS, gell ?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle diskurs-  und gesprächsbereit wären, vielleicht. Aber mit den polternden ungebildeten Bevölkerungsschichten bestimmt nicht. Die bringen die EU vor die Hunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?