Frage von kinggsgo, 6

Wird die Bewährung widerrufen?

Ich habe 2013 Eine Bewährungsstrafe bekommen. Grund dafür war Ladendiebstahl in mehreren Fällen. Nun habe ich es wieder getan. Das Problem ist, dass ich versuche durch Ladendiebstähle von privaten Problemen abzulenken. Dieser Nervenkitzel ist einfach unglaublich und hat mir für diesen Moment sehr geholfen. Ich weiß dass ich Hilfe brauche und befinde mich seid einigen Wochen in Psychotherapie. Ich habe ein Kind, das zweite ist unterwegs. Ich habe einen Vollzeitjob in der Gerontopsychiatrie und bin verheiratet, mein mannist ebenso berufstätig.

was kann ich denn vor Gericht tun oder sagen damit ich icht ins Gefängnis muss?

Das Gericht hat mir gesagt ich bekomme keinen Pflichtverteidiger weil der wert zu gering ist (10 Euro).

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von AnitaAn, 4

Dem Gericht sagen, dass du dein Problem erkannt hast und in Behandlung bist. Möglichst eine Bescheinigung deines Therapeuten über den Beginn der Behandlung mitbringen, eine Prognose über die Erfolgsaussichten wird er nach der kurzen Zeit noch nicht geben können.

Ist die Bewährung von 2013 schon erlassen oder läuft die noch?

Antwort
von andie61, 5

Da kann Dir ein Gutachten über eine Schuldunfähigkeit nach §20 STGB raushelfen.

https://dejure.org/gesetze/StGB/20.html

Kommentar von kinggsgo ,

Ein Maßregelvollzug für den rest meines Lebens tut es auch nicht :-D

Kommentar von andie61 ,

Du bist doch kein gefährlicher Gewohnheitsverbrecher,Du wirst Auflagen bekommrn deren Einhaltung von Gericht strickt überwacht werden,da zB eine bestimnte Therapieform,Du gibst ja selber an das Du Hilfe brauchst,die bekommst Du dann.Was wäre denn die bessere Alternative für Dich,normaler Knast?

Kommentar von kinggsgo ,

Nein, ich habe ja Angst davor in den Knast zu müssen, da mein Sohn auch Autist ist und er sehr an mir hängt, umso mehr macht es mich fertig dass ich sowas überhaupt mache, aber ich konnte es in dem Moment einfach nicht sein lassen, ich weiß auch nicht. Wenn ich ein umfangreiches Geständniss abgebe wirkt das schuldmildernd?

Kommentar von andie61 ,

Ich denke mal leugnen wird sowieso nichts bringen,stehe dazu und gebe auch an warum Du das tust,das wirkt mit Sicherheit schuldmindernd.Nur das darfst Du nicht noch einmal machen,dann fährst Du wirklich ein.

Antwort
von Digarl, 2

Selber Schuld! Sei froh, dass wir hier in Deutschland sind. Sowas müsstest du dir mal in einem Land wie z.B. Katar oder Singapur erlauben...

"Nervenkitzel" ... pff

Antwort
von o0turtle0o, 2

Wenn du Nervenkitzel willst...dann geh Fallschirm springen.

Aber in diesem Fall...wird dir keiner helfen können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community