Wird die Betriebliche Altersvorsorge beim Wohngeld zum Einkommen gezählt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge, die als zusätzliche Arbeitgeberleistung gezahlt werden, sind als Einkommen zu berücksichtigen.

Beiträge, die aus Entgeltumwandlung aufgebracht werden, nicht.

Folgt aus § 14 Abs. 2, Nr. 14 WoGG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buerger41
25.04.2016, 21:44

Etwas anderes wäre es aber, wenn es sich um eine Arbeitgeber finanzierte U-Kasse oder Direktversicherung handelt.

Aber das soll ein Laie mal begreifen.

1

Ja, das ist es. Es handelt sich um Einkommen gemäß § 14 Abs. 2 Nr. 14 WoGG i. V. m. § 3 Nr. 63 EStG.

Und doch, es ist richtiges Einkommen. Wenn du den Zuschuss des Arbeitsgebers nämlich nicht bekommen würdest, müsstest du die Beiträge zu der Versicherung aus eigenem Einkommen bezahlen oder hättest später keine betriebliche Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?