Frage von MattesNRW, 33

Wird die Abfindung bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens auf das Jahresbrutto aufgeschlagen?

Guten Tag,

ich habe im Jahr 2015 eine Abfindung durch meinen alten Arbeitgeber erhalten in höhe von 10.000€. Ich habe diese in der Einkommenssteuererklärung über das Elster Programm in Anlage N Punkt 19 angegeben!

Nun bekomme ich meinen 1. Steuerbescheid in dem die 10.000€ Abfindung auf mein Jahreseinkommen aufgeschlagen wurde. Im Elsterprogramm ist das nicht passiert. Somit unterscheidet sich die Berechnung des Elsterprogramms zu meinem Steuerbescheid um eben genau diese 10.000€ beim Jahresbrutto.

Nach meinem Einspruch nun der neue 2. Bescheid: Korrigiert wurde lediglich das die 10.000€ nun unter §34 Abs. 1 EstG angegeben wurden jedoch wieder auf mein Jahreseinkommen aufgeschlagen wurden.

Sehe ich das richtig das die Abfindungszahlung wie im Elsterprogramm NICHT mit in die Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit aufgenommen werden dürfen?

Antwort
von Omikron6, 22

Die Abfindung gehört auch zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit. Jedoch wird dieser Teil der Einkünfte nach § 34 I EStG besteuert.

Irgendwo im Steuerbescheid steht dann:

zu versteuerndes Einkommen   x  €

davon zu versteuern nach der Grundtabelle      (x - 10.000) €

zu versteuern nach § 34                                            10.000 €

Das ist alles richtig so.

Antwort
von wilees, 24

Gib Deine Summen noch einmal in diesen Rechner ein - vielleicht hilft Dir das schon weiter:

Abfindungsrechner 2016 - Steuern auf Ihre Abfindung

https://www.smart-rechner.de/abfindung/rechner.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community