Frage von Japaneseguy, 92

Wird Deutschland irgendwann ein armes Land sein?

Also angenommen die EU macht sich selbst kaputt, werden dann die jetzt ärmeren Länder aufholen und Deutschland von ihnen abhängig sein? Ich bin 15 und kenne mich in der Wirtschaft und Politik nicht soo aus, aber bin irgendwie immer mehr interessiert dran. Ich lebe ja schließlich noch eine Weile hier auf der Erde :*D. Oder vielleicht sind wir in Deutschland ja ärmer als wir denken. Ist theorethisch nicht jeder und jedes land verschuldet? Ich kann mir vorstellen, dass es mehr Ausgaben und so gibt als es eigentlich real and Geld gibt. Danke für die Antworten!

Antwort
von Realisti, 50

Deutschland selber gehört zu den reichsten Ländern der Erde, um Deutschland ansich brauchst du dir keine Sorgen machen.

Allerdings solltest du auf dich achten. Seit Gerd Schröder wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer. Sei gut in der Schule und erlerne einen Beruf, in dem du gut verdienst. Denn, wenn Deutschland weiter den Mittelstand verliert und weiter so wenig Kinder geboren werden, droht dir sonst Altersarmut.

Antwort
von soissesPDF, 17

Für die Zukunft gibt es keine Garantien.
Das aktuelle Ergebnis in Europa ist eine direkte Folge neoliberaler Politk.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spd-deutschland-ohne-agenda-2010-so-sa...

Ob die EU in den Orkus der eingeht oder nicht, ist für Deutschland nicht das Entscheidende, sondern ob und wo es die Technologieführung besitzt.
Die EU wird sich ändern müssen, sie muss demokratischer und sozialer werden. Denn Wirtschaft und Wohlstand lässt sich zusammen denken.
Rekordgewinne für die Wirtschaft und Niedriglöhne für das Volk schaffen keinen Wohlstand, sondern Verarmung.

Antwort
von NameInUse, 45

Gut möglich. Es gibt keine Bodenschätze, nur Know How und da werden wir abgehängt, weil bei uns vieles von der Politik verboten oder erschwert wird (z. B. Gentechnik), dazu kommt die katastrophale Bildungspolitik.

Kommentar von Maauz ,

sooo katastrophal ist die Bildungspolitik jetzt auch nicht...

Kommentar von Realisti ,

Klar haben wir Bodenschätze. Nur hat Deutschland sich entschlossen sie nicht weiter zu fördern. Das Preisdumping-Spiel mit Fracking etc. spielen sie nicht mit, zumal das sehr auf die Umwelt geht. Wir sind eher ein Wirtschaftsstandort.

Wir haben auch eine effektive Landwirtschaft, die es schafft mehr zu produzieren, als Deutschland braucht.

In den Pisa-Studien liegen wir derzeit im oberen Drittel. Doch den Ländern über uns geht es nicht allen deutlich besser. Die Bildung alleine ist also kein Maßstab für Wirtschaftskraft.

Ja, bei uns gibt es Verbote. Nicht alle Verbote verstehe ich, aber es gibt auch viel Verbote die finde ich wichtig, wie z. B. die Gentechnik.

Antwort
von lupoklick, 9

Für Fünfjährige ist das eine mögliche Frage.... 

 Wir können es uns sogar leisten, von "Kinderarmut" zu jammern, wenn ein Kind sein Tablet länger als ein halbes Jahr benutzen muß - "huch, wie UNCOOL,,,"  ,,, 

Deutschland ist von Freunden "umzingelt" und wird nicht in deren Mitte am Bettelstab nagen müssen....

Antwort
von hutten52, 11

Leider besteht die Gefahr, dass D verarmt. Grund ist nicht die EU, sondern der unkontrollierte Zuzug von Menschen, die im Durchschnitt weniger beruflich qualifiziert sind als die Einheimischen. 

Wenn das so weitergeht, wird das Leistungsniveau langsam absinken, die Sozialausgaben werden steigen. Viele Hochqualifizierte werden nach AUS, Kanada oder die USA auswandern.

D wird dann einem Land auf dem Balkan wie z. B. Bosnien ähneln, auch im Bereich der Kriminalitätsraten und der Korruption.  

Kann man genauer nachlesen bei den Professoren Collier, Sinn, Raffelhüschen und Heinsohn. 

Kommentar von Silmoo ,

Stimmt, denn eine Garantie gibt es nicht, das die zur Zeit gute Wirtschaftslage so bleibt.

Antwort
von Maauz, 41

Kann man so einfach überhaupt nicht bewerten. Gibt einiges was wir von den Medien erfahren und einiges halt nicht. Aber gut, dass du da wenigstens Interesse hast.

Denk daran immer alles aus meheren Sichten zu sehen und nicht alles zu glauben. Die Nachrichten und einige Zusatzinfos variieren je nach Land...

Antwort
von iTech01, 44

Deutschland ist eig. sehr arm, va. durch (eigentliche) Reperationszahlungen wegen des Kriegs...

Kommentar von Realisti ,

Das ist mal völliger Quatsch. Reparationen zahlten wir im ersten Weltkrieg (bis 2010) und nach dem 2. im Osten bis zum Abzug der Russen. Das Thema ist eindeutig durch.

Im Westen reichten 1945 den Siegern die Patente, die sie vorfanden.

Wir haben allerdings schnell alle Wirtschafts-Rückstände aufgeholt, da durch den Krieg ein warer Forschungsboom stattgefunden hatte.  Das meiste vom alte Kram war zerbomt und somit weg. Ferner gab es reichlich gut ausgebildete Fachkräfte und Bodenschätze in Deutschland.

Somit fing die Stunde 0 zwar mit nix an, aber danach gab es nur das Modernste. Damit konnte sich ein Staat gut erholen. Zumal  wir hier auch seit 1945 Frieden haben. (Bis die AFD das auch kaputt macht.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community