Frage von Rottger, 356

Wird Deutschland die nächsten 10 Jahre pleite/Bankrott gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wissensdurst84, 256

Guten Abend,

Deutschland war nach dem Ersten und nach dem Zweiten Weltkrieg faktisch pleite.Ähnlich wie bei Griechenland geährten die Gläubiger viermal massive Schuldenschnitte: 1924, 1929, 1932 und 1953. Vor 62 Jahren handelte die Regierung von Kanzler Konrad Adenauer mit 20 Staaten das Londoner Schuldenabkommen aus.

Du siehst also, auch wenn es jetzt erst mal durch deine Frage bei vielen abwegig klingen mag, dass das große reiche Deutschland in 10 Jahren Pleite sein könnte, es doch nicht so weit entfernt hergeholt ist.

Der Ökonom Albrecht Ritschl, der an der renommierten Londoner LSE Wirtschaftsgeschichte unterrichtet, rechnet vor, Deutschland sei nach dem zweiten Weltkrieg eine Schuldenlast gestrichen worden, die rund das Vierfache des Bruttoinlandprodukts von 1950 betragen habe. Erst diese Erleichterung habe die Basis gelegt für das kräftige Wachstum der Nachkriegsjahre.

Auch in jüngerer Zeit gab es spektakuläre Staatspleiten: Island war 2008 als Folge der Lehman-Krise praktisch bankrott. Argentinien war 2001/2002 pleite. Die Währung wurde drastisch abgewertet, das Bankensystem fiel ins Chaos, das Bruttoinlandprodukt sank um 20 Prozent. In den Folgejahren aber brummte die Wirtschaft wieder.

Du siehst daher, es kann jeden treffen, 10 Jahre sind in der Wirtschaft eine lange Zeit. Wenn wir jedes Jahr weitere Millionen von Flüchtlingen aufnehmen, muss dieses Geld, dass vorher nicht da und eingeplant war, erst mal frei geschaufelt werden. Heißt im Umkehrschluss, vermutlich neue Schulden, noch höhere Steuern und noch mehr Arbeiten für weniger Lohn.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Wissensdurst84

Antwort
von voayager, 182

Nein, das wird nicht der Fall sein, denn D. ist kreditwürdig.

Antwort
von 2354cannes, 248

Das glaube ich nicht. Aber ich denke, es wird Erhöhungen geben, Grundbesitzerabgaben ;Krankenkassen, wahrscheinlich Steuern etc.

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Diese von dir genannten Punkte stellen keine Bedrohung für einen Staatsbankrott dar

Antwort
von ManuViernheim, 114

Ich denke schon.

Der Staat gibt mehr Geld aus, als er hat.

Erst heißt es für Kindergärten  sei kein Geld da.

Dann sind die Renten knapp.

Auf einmal ist genug Geld da, für Asylanten.

Wenn oder der Staat macht Schulden für die Asylanten oder er hat wer weiß, im Lotto gewonnen?

Antwort
von ErsterSchnee, 202

Nein, natürlich nicht. Wie kommst du darauf?

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Was du alles weißt, was in 10 Jahre ist. Respekt. Kannst du mir auch sagen, welche Regierung in 10 Jahren an der Macht ist?

Kommentar von ErsterSchnee ,

Reine Polemik...

Antwort
von baindl, 182
Kommentar von Wissensdurst84 ,
Kommentar von Apfelkind1986 ,

Hat nur leider überhaupt nichts mit den Staatsfinanzen zu tun...

Antwort
von Meerbuscher05, 200

Deutschland und die USA niemals...... bevor wir uns verschulden sind alle anderen Länder pleite. Außerdem hat jedes Land Schulden die es nicht mehr zurückzahlen kann.... eine Finanzkrise tritt alle paar Jahrzente wieder ein... dann kommt ne Reform und das Spiel fängt wieder an :)

Kommentar von Chillkroete1994 ,

niemals sind große Worte ;) als würden uns die ammis net verhungern lassen wenn es drauf an kommt

Kommentar von Meerbuscher05 ,

Deutschland zählt mit Sicherheit zu den 5 mächtigsten Ländern. Den Platz wird uns in Europa niemand streitig machen können. Wir müssen uns nicht auf Ressourcen verlassen wie es Dubai zum Teil muss. Deutschland ist ein Land, welches in so vielen Bereichen mit den Besten der Besten konkurriert. Wenn man einmal ganz oben ist, dann fällt man nicht mehr so leicht.

Kommentar von papandopulus ,

Wenn man einmal ganz oben ist, dann fällt man nicht mehr so leicht.

Sowas naives hab ich schon lange nicht gelesen.

Antwort
von Tom5000, 135

Wenn die so weiter machen .. Ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community