Wird der Royal Rumble Sieger 2017 eine Wahl zwischen Universal und World Titel haben (WWE)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hierzu gibt es bislang noch keine Gerüchte. Ich glaube nicht, dass man sich beim Rumblesieger darauf versteift, dass es ein bestimmter Titel sein muss, um den er herausfordern darf. (z. B. Es darf nur, egal wer, um den Universal Championship herausgefordert werden) Das würde den anderen Titel richtig schwach aussehen lassen. So bleibt die Annahme, dass man es, wie beim letzten Rostersplit auch, "dem Sieger überlässt um welchen Titel er antreten möchte". Wenn man die Kader extrem getrennt halten will, dann kann man natürlich auch nur explizit um den Titel herausfordern, in welchem Kader man gerade ist, und den Rest entscheidet der Draft. Hier sind einige Möglichkeiten vorhanden, glaube jedoch, die Idee der Titelwahl zu recyceln ist die realistischte aller Ideen.

Jedoch wurden Ende Juli bereits erste Wettquoten auf mögliche Rumblesieger veröffentlicht, hier wundert mich vor allem, dass neben etlichen Wrestlern, welche Ihre Karriere längst beendet haben u den noch nicht einmal bei NXT debütierten Tough-Enough-Sieger Josh Bredl auch UFC-Fighter Conor McGregor sowie UFC-Präsi Dana White hier auftauchen... McGregor mit besserer Quote als Rusev ;-) hier mal die Liste lt. LadBrokes.com:


Seth Rollins 4/1

Roman Reigns 4/1

Kevin Owens 4/1

Brock Lesnar 4/1

Finn Balor 6/1

Bray Wyatt 14/1

Dean Ambrose 18/1

AJ Styles 18/1

John Cena 20/1

Randy Orton 20/1

Kurt Angle 25/1

Samoa Joe 33/1

Baron Corbin 33/1

Sami Zayn 33/1

Cesaro 33/1

HHH 33/1

The Undertaker 40/1

Braun Strowman 40/1

Batista 40/1

Sheamus 50/1

The Rock 50/1

Titus O'Neil 50/1

Chris Jericho 50/1

Dolph Ziggler 50/1

Conor McGregor 66/1

Rusev 80/1

Kalisto 80/1

Big Show 80/1

Alberto Del Rio 80/1

Big E 80/1

Xavier Woods 80/1

Goldust 100/1

Bo Dallas 100/1

Darren Young 100/1

Fandango 100/1

Adam Rose 100/1

The Miz 100/1

Erick Rowan 100/1

Luke Harper 100/1

Kofi Kingston 100/1

Kane 100/1

Jack Swagger 100/1

Damien Sandow 100/1

Curtis Axel 100/1

Heath Slater 100/1

Stardust 100/1

Zack Ryder 100/1

'Stone Cold' Steve Austin 100/1

Daniel Bryan 100/1

Sting 100/1

Vince McMahon 200/1

Shane McMahon 200/1

CM Punk 200/1

Dana White 200/1

Shawn Michaels 200/1

Kevin Nash 200/1

Santino Marella 250/1

Joshua Bredl 250/1


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
26.08.2016, 16:28

Ja kenne die Quoten von bwin :-D 

0

Das wird sich wohl noch herausstellen und ich denke dass der world title ins main event geht, da raw die Größere show ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.08.2016, 04:09

Du meinst den Universal Titel...Der ist nämlich bei RAW

0

Ja, entweder der RR Gewinner darf sich den Titel aussuchen oder je nach dem bei welcher Show (SD/RAW) der Superstar ist, darf er um den jeweiligen Titel (WWC/UC) antreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.08.2016, 07:21

Meiner Meinung nach muss der Royal Rumble Sieger dann aber immer im Main Event von WM stehen..

0
Kommentar von MonsterHD
26.08.2016, 11:32

Ja, was spricht denn dagegen ?

0

Noch ist nix entschieden schön wäre es aber wahrscheinlich die Chance auf den Titel seiner Show

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PotenzenHilfe
25.08.2016, 09:52

Finde eine Entscheidung eines Titels und somit auch die Möglichkeit den Brand zu Wechseln besser...Siehe Batistas Vertrags Unterzeichnung für das Match gegen HHH bei Mania :-D 

0

Das alles musst du das booking team fragen; ich glaube aber kaum, dass die das selber schon wissen...😬

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung