Frage von Caballero14, 140

Wird der normale tod verlangt? Unsterblichkeit bis zum "normalem" tod?

Also meine frage ist halt kann es sein das ich (16) unsterblich (bis zu meinem nornalem tod) bin?

Ein paar beispiele:

Als kleines kind fast ertrunken Plötzlich nicht mehr geatmet (baby) Zwei mal koma (baby) Zwei mal stark vom auto angefahren worden (ausversehen, 10-14j.) Einmal vom dach geflogen ca. 6 meter (ausversehen, glaube 7j.) Mehrere alkoholvergiftungen mit zuu später ärztlichen Versorgung -konnten sowieso nichts mehr machen blieb nur zur Beobachtung- Starkes Untergewicht Suizidversuche (Tabletten+alkohol, Brücke springen, mehrere male fast verblutet -Ärzte wunderten sich dass ich zumindest noch a wengl leb-)

Ja keine ahnung als ich noch klein war dachte ich immer das leben ist nicht real wir sind alle nur im tv und spielen ieine rolle und die die wir im tv sehen konnten sind genauso gefangen wie wir und immer so weiter und das es da draußen leute gibt die dann uns im tv anschauen aber selbst auch im tv sind ja halt immer so weiter des war ne zeitlang weg(der gedanke)

Jetzt denk ich iwie grad das sie Welt nicht real sein kann (nivhts wie "wir sind im tv" oder so!!) ich spüre nichts mehr Alles läuft wie in nem film (unabhängig von dem gedanken von früher) ohne happy end ab iwie sterbe ich nicht und ja happ end gibts bei mir a net und es ist iwie so n folterleben

Ja konkrete frage is halt kann man bis zu seinem normalem tod unsterblich sein?? -ich will das nicht!!

-keine "schizophrenie?!"-Antworten Bitte es is nur ne ernst gemeinte frage unabgesehen von den gedanken als ich noch so n kleiner pfurz war

-kennt jemand das Gefühl??

Antwort
von Maimaier, 63

"ich spüre nichts mehr"

Wenn die emotionale Belastung zu groß wird, schaltet sich automatisch ein Schutz ein, der die Gefühle nicht mehr wahrnimmt. Quasi ein Notfallprogramm. Die Gefühle sind zwar noch da, aber man spürt sie nicht mehr. Wenn die Probleme verarbeitet werden, geht die Belastung zurück, und wenn die Belastungsgrenze wieder unterschritten wird, kommen die Gefühle, erst Schmerz dann aber auch wieder Freude.

"ohne happy end"

Wir wissen nicht, was die Zukunft bringt. Für die Gier ist selbst die ganze Welt zuwenig, aber für Zufriedenheit braucht man nur sehr wenige, dafür echte Dinge.

Kommentar von Caballero14 ,

danke hat mich jetzt iwie zum nachdenken gebracht...

Antwort
von Andrastor, 44

Du bist in keinster Weise unsterblich. Du hattest Glück, ja. Das ist vielen Menschen schon so ähnlich ergangen. Ich selbst hatte ein paar Mal Situationen die tödlich hätten enden können.

Mach dir da nicht zu viele Gedanken und steigere dich nicht unnötig in irgendwelche absurden Gedanken hinein.

Kommentar von Caballero14 ,

Oke gut... glück hin oder her wie mans im nachhinein immer sieht oke danke

Kommentar von Andrastor ,

gern geschehen

Antwort
von Sibylled, 44

Hallo

Ein normalen Tod gibt es nicht, es gibt nur der physische Tod!

Aber diesen kann man natürlich als normal bezeichnen. Aber die Seele ist Energie, sie kann nicht sterben. Energie kann man nicht vernichten.

Sibylle

Kommentar von Caballero14 ,

also sind wir nur energie die unsterblich ist und der Körper stirbt oder wie??

Kommentar von Sibylled ,

Genau

Kommentar von Sibylled ,

Nein, stimmt nicht genau, muss mich korrigieren. Der Mensch ist eigentlich reines Bewusstsein, reines Bewusstsein ist Energie.

Es geht darum, dass Du die Energie von Bewusstsein nicht verwechselt mit der Energie die durch ein Stromkabel fliesst.

Reines Bewusstsein ist Geist, schöpferische intelligente Energie!

Kommentar von Caballero14 ,

ich glaube ich habe es zur Hälfte verstanden danke

Antwort
von DerJones501, 41

Ich würde sagen nein du bist nicht unsterblich sonder hattest einfach nur scheise viel glüvk in deinem leben und Gott oder wer auch immer will einfach nicht das du jetzt schon stirbst

Kommentar von Caballero14 ,

okay gut so naja gott und Glück hin und her immer ansichtssache aber danke :)

Antwort
von UweFuerst, 52

"Unsterblichkeit ist die Vorstellung eines zeitlich unbegrenzten Lebens in physischer oder spiritueller Form."

Unsterblich bis zum Tod sein ist ein wiederspruch in sich selbst. Wenn du unsterblich bist kannst du nicht sterben, auch nicht in 100 Jahren. Vielleicht verstehe ich deine Frage einfach nicht.

Kommentar von tanzesinge ,

Ich denke er meint damit die Unsterblichkeit bis zum natürlichen Tod.

Kommentar von UweFuerst ,

Wenn man unsterblich ist kann man nicht sterben, selbst keinen "natürlichen Tod". Das ist das Problem

Kommentar von Caballero14 ,

tanzesinge hat recht ich meine egal was passiert ist iwie bin ich ja noch immer hier... und (denken wir mal der tod ost eine person und er holt uns ab wenn er denkt es ist zeit oder wir begehen einen suizidversuch und er denkt es ist oke dann lässt er uns sterben) iwann sterben wir aber erst wenn halt die zeit dafür ist... so wars gemeint...

Kommentar von tanzesinge ,

@UweFuerst 

Ich weiß das das was du meinst ein Paradoxon ist und wir versetehen uns.

Aber, wenn ich versuche dir ein Pfeil ins Herz zu rammen und du lebst weiter dann bist du unsterblich. Wenn du aber einer Spezies angehörst die mit 100 Jahren an einem natürlichen Tod stirbt dann bist du nicht mehr unsterblich. Wenn ich aber erwähne das du unsterblich bis zum natürlichen Tode bist, dann behaupte ich nicht das du unsterblich bist. Weil ich es im vorbehalt schreibe.

Seien wir uns einig und sagen "nicht Tod zu kriegen".

Kommentar von UweFuerst ,

"nicht Tod zu kriegen" gefällt mir besser!

Antwort
von tanzesinge, 51

Es ist keine dumme Frage wie manche das behaupten. Es ist nur ein Zustand der einem das Gefühl gibt.

Ich möchte keine Methoden nennen womit ich dir das Gegenteil beweißen würde, denn dann wärst du nicht mehr unter uns. Wenn du schon soviel Energie hast um dir den Kopf über solche Sachen zu zerbrechen wie die TV Serie " ERDE " dann suche nach Antworten. Stelle Fragen und denke mit Logik und Vernunft. Nicht scheinphilosophieren sondern nach der Realität. Nach unserer Realität.

Kommentar von Caballero14 ,

welche tv serie? also das hab ich als kind wirklich immer gedacht ich war der festen Überzeugung das wir erst sterben (also echtes leben aber in der "serie") wenn unsere rolle beendet wird wie kann ich die Realität und den sinn im allen finden?

Kommentar von Sibylled ,

Unsere Rolle ist beendet wenn der Mensch in Gott wieder eingeht, wovon er gekommen ist.

Die Seele hat eine Schubkraft, die den Menschen immer nach vorne drängt hin zu Entwicklung und Wachstum. Wenn diese Entwicklung endgültig abgeschlossen ist, dann geht der Mensch in Gott ein, keine Sekunde vorher.

Kommentar von tanzesinge ,

@Sibylled

Verzeih mir meine folgende Unhöflichkeit aber wieso schreibst du Sachen ( die nur eine Frage des Glaubens sein können ) als wären es Fakten?

Sättigt es deinen Ego oder was ist der wahre Grund?

Kommentar von Sibylled ,

Weil es Fakten sind ..... welche Du nicht überprüft hast. Ich schon.

Kommentar von tanzesinge ,

Du begehst einen Fehler wenn du nach dem Sinn suchst ohne erst vorher zu verstehen. Es ist gut möglich das du den Drang hast alles wissen zu wollen und gerade weil das nicht möglich ist überkommt dich so ein Gefühl wir es bei dir der Fall ist.

Kommentar von tanzesinge ,

Ich denke es bedarf an keinem weiteren Kommentar. Es ähnelt der Geschichte des hässlichen Entleins. Du solltest vielleicht die Sachen betrachten, wenn das Wasser still steht.

Kommentar von Sibylled ,

Meinst Du mich?

Es sind Fakten......

Antwort
von Mignon2, 43

Was du mit deinen jungen 16 Jahren schon alles erlebt haben willst und wie häufig du angeblich dem Tod entronnen bist, ist völlig unglaubwürdig! Das sind nicht einmal fantasievolle Geschichten. :-)

Ernste Antworten nur bei ernsten Fragen, aber nicht bei Trollfragen. :-)))

Kommentar von Caballero14 ,

"erlebt haben willst"? ähm ja leider hab ich das... dann gib gleich keine Antworten ;)

Kommentar von Mignon2 ,

Wer soll das glauben???? :-)))

Kommentar von Caballero14 ,

ich kann niemanden davon überzeugen leute werden immer denken was sie wollen sobald sie es nicht miterlebt oder der verursacher (unfall) waren es wissen lediglich meine eltern die polizisten sanis und KH's ja gut ich halt

Antwort
von Turbomann, 24

Nein das ist nicht möglich. Denn wenn du unsterblicih wärst, dann würdest du nicht eines natürlichen Todes sterben, wie alle Menschen.

Du hast lediglich Glück gehabt, dass du einige unglückliche Unfälle, überlebt hast.

Einige waren ohne dein Zutun zustande gekommen, andere hast du selber verursacht (Alk-Vergiftung, Suizid-Versuche).

Kein Mensch will sterben, verlangt wird vielleicht der Tod von Menschen, die ihre Krankheit nicht mehr ertragen können und wissen, dass sie sterben müssen und das nennt man immer noch Sterbehilfe.

Kommentar von Caballero14 ,

Ich hab eigentlich gemeint ob ich (egal ob unfall oder selbstverschulden) solange leben muss bis es zutrifft dass "er mich holt"

Kommentar von Turbomann ,

@ Caballero14

Wenn man wüsste wann der Tod uns quasi holt oder wann wir sterben müssen, was wäre denn das für ein Leben? Warum sollten wir uns dann noch freuen, Familien gründen und Kinder auf die Welt bringen?

Der Tod kann dich morgen beim Strasse überqueren erwischen oder du fällts beim Fensterputzen von der Leiter.

Der Tod nimmt auch keine Rücksicht, ob du arm oder reich bist, ob du krank oder gesund bist und alles was man besitzt wird keiner von uns mitnehmen. Wir kamen nackt und gehen quasi auch wieder mit nichts.

Wenn du denkst dass du sterben willst, kann dich keiner daran hindern es zu tun. Wäre aber schade, denn eigentlich gibt es keinen Grund, sein Leben wegzuwerfen.

Aber warum solltest du das tun? Es gibt für jede Situation einen Ausweg nur sieht man den manchmal nicht.

Kann es allerdings nicht nachvollziehen, wie man als 16 jähriger junger Mensch ans Sterben und an den Tod denken kann, wenn das ganze Leben noch vor einem liegt.

Ich lebe sehr gerne und bin dankbar, dass es mir gut geht und ich möchte nicht ständig in meinem Kopf düstere und negative Gedanken haben, die meine positive Energie ausbremsen.

Dafür ist für mich mein Leben zu kostbar, denn ich habe nur eines und ich tue alles was in meiner Macht steht, dass das auch so bleiben möge..Sollte mich eine Krankheit erwischen wo ich selber nichts dazugetan habe, DANN werde ich mir Gedanken übers Sterben machen, sofern ich noch in der Lage sein sollte. DANN werde ich mit einer neuen Situation konfrontiert, der ich mich stellen muss.

Kommentar von Caballero14 ,

Eben was ist es denn jetzt schon für ein leben (nicht aus depressiver sicht geschrieben!) da wir ja eh schon wissen das wir iwann (egal ob durch fremd-/ eigenverschuden oder "natürlich") sterben werden Ich hoffe für dich dass dein leben weiterhin so perfekt (wird wahrscheinlich trz. immer mal auf und ab gehen aber du bewältigst es ja) verläuft...

Antwort
von FragaAntworta, 56

Ja bis zu seinem normalen Ableben ist man "unsterblich". Erst wenn er Dich holen will, ist es vorbei. Das geht allen Menschen so, bis man Stirbt, lebt man (mehr oder weniger).

Kommentar von Caballero14 ,

Wenn es so ist wird er selbst entscheiden stimmts?

Antwort
von officer007, 36

Nein du bist nicht unsterblich. Wenn dir jemand mit einer 9mm in Kopf schießt, und um immernoch lebst, kann man von Unsterblichkeit reden.

Kommentar von Caballero14 ,

mhh hat bis heute leider noch keiner gemacht...

Kommentar von DerJones501 ,

sowas hat es aber auch schon gegeben

Antwort
von viomio82, 26

Wenn das alles angeblich stimmt muss Dein Hirn auf alle Fälle schon was davongetragen haben...

Und nein Du bist nicht unsterblich!!

Kommentar von Caballero14 ,

ja mein Gehirn (vorallem xD) und Körper... ich meint nicht bis in die Ewigkeit senk nur so bis es oke ist zu "gehen"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community