Frage von Siyabend521, 60

Wird der Klimawandel noch weiter gehen, oder wird er aufhören?

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima & Klimawandel, 18

Klimawandel als solchen gibt es, seit die Erde vor etwas über vier Milliarden Jahren eine Atmosphäre bekam und sich "Wetter" bilden konnte. Der natürliche Klimawandel vollzieht sich dabei üblicherweise im Verlauf von Jahrzehntausenden und Jahrmillionen. Ursachen dafür sind z.B. die Erdumlaufbahnschwankungen durch die Milankowich-Zyklen, die Veränderung der Sonnenaktivität oder starke und lange Vulkanausbrüche wie bei der Bildung der Trapps. https://www.gutefrage.net/frage/welche-faktoren-beeinflussen-das-klima-der-erde?...

Dieser natürliche Klimawandel durch natürliche Ursachen wird selbstverständlich immer weitergehen.

Der gegenwärtige, zuätzliche und beschleunigte anthropogene Klimawandel dagegen wird vom Menschen vorwiegend durch Verbrennen fossiler Brennstoffe und der Freisetzung von Treibhausgasen verursacht. Diese zusätzlichen Treibhausgase führen zur globalen Erwärmung, dadurch zu Veränderungen der Wettermuster und des Klimas. Dieser menschenverursachte Klimawandel passiert deutlich schneller in Jahrzehnten und wenigen Jahrhunderten.

Und diesen können wir zwar nicht mehr völlig aufhalten, aber hoffentlich noch auf ein für uns nicht allzu schädliches Maß begrenzen. Stichwort dazu ist das 2-Grad-Ziel, wie es auich beim Abkommen von Paris im Dezember 2015 beschlossen wurde. http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/2-Grad-Ziel

Selbst beim Erreichen des 2 Grad-Ziels - und die Bundesregierung unter unserer Sontagsreden-Klimakanzlerin arbeitet aktuell dagegen - werden die Folgen der globalen Erwämung aber noch lange zu spüren sein. So wird sich der Meeresspiegel bis zum Ende des Jahrtausends um etwa 20m erhöhen:  http://www.scilogs.de/klimalounge/meeresspiegel-ueber-die-jahrtausende/

Antwort
von AliciaCanning, 9

Er geht immer weiter, so lange es Wetter gibt, aber ob es in nächster Zeit wärmer oder kälter wird? 

Dazu ist hier dein Teil aus einem Artikel von Greenpeace:

☀️- DROHT DURCH EIN VERSIEGEN DES GOLFSTROMS EINE NEUE EISZEIT FÜR EUROPA? -

Die Meeresströmungen im Nordatlantik spielen eine wesentliche Rolle für das europäische Klima. Mit dem Golfstrom werden an der Meeresoberfläche warme Wassermassen aus den Tropen nach Norden gebracht, die abgekühlten Wassermassen fließen in großer Tiefe wieder nach Süden. Der Golfstrom ermöglicht so das relativ milde Klima in Westeuropa. Eine Abschwächung dieser Umwälzbewegung führt zu einem geringeren Wärmetransport über den Ozean nach Norden und somit zu einer möglichen Abkühlung in Europa. Diese wirkt der globalen Erwärmung entgegen.

Klimasimulationen sagen für das 21. Jahrhundert eine Abschwächung des Golfstromes um bis zu 30 Prozent voraus. Ein Versiegen des Golfstroms hätte, wenn auch keine Eiszeit, so doch einen starken Kälteeinbruch in ganz West- und Nordeuropa zur Folge. Ein kompletter Abbruch des Golfstromes und damit eine deutliche Abkühlung im europäischen Raum ist in diesem Jahrhundert noch nicht zu erwarten. Später ist auch das jedoch nicht auszuschließen.❄️

Liebe Grüße, Alicia

Antwort
von dompfeifer, 12

Klima ist die längerfristige Wetterentwicklung. Klima ist immer im Wandel, genauso wie das Wetter.

Antwort
von Eichbaum1963, 28

Ein Klimawandel wird nie aufhören - nicht solange es Wetter auf der Erde gibt. ;)

Klimawandel gabs schon vor ca. 1 Mrd. Jahren und wird es auch in Zukunft geben, nahezu solange es die Erde gibt. Egal ob mit oder ohne Menschen.

Antwort
von Omnivore11, 9

Klimawandel gab es schon immer und wird es immer geben. Nur weiß kein Mensch ob es in Zukunft wärmer oder kälter wird.

Einige Esoteriker wollen das aber angeblich wissen. Ist aber reinste Pseudowissenschaft. Kein Mensch kann in die Zukunft schauen. Erst recht nicht bei chaotischen Systemen.

Antwort
von kami1a, 2
Antwort
von 486teraccount, 27

wird noch weitergehen der simulierte Klimawandel, zumindest bis 2025-2030 etwa

Antwort
von Leolele, 30

Wenn wir uns nicht ändern, wird er immer so weitergehen...

Kommentar von Griesuh ,

Klimawandel gibt es seit anbeginn der Erde und Klimawandel wird es immer geben.

Auch ohne das zutun der Menschen.

Kommentar von Leolele ,

Es ist doch klar das der Fragensteller mit Kilmawandel die Klimaerwärmung meint. Und mit dem Wörtchen "so" in meiner Antwort habe ich auch auf die kürzliche Entwicklung angespielt ^^

Antwort
von Griesuh, 17

Klimawandel gibt es seit anbeginn der Erde und Klimawandel wird es immer geben.

Auch ohne das zutun der Menschen.

Kommentar von realfacepalm ,

Die Tasache, dass sich das Klima früher auch ohne Zutun des Menschen gewandelt hat, sagt genau gar nichts darüber aus, dass der Mensch nicht die Ursache des gegenwärtigen sein könne:

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-das-klima-hat-sich-immer-scho...

Antwort
von Kosova27, 28

Wenn wir weiter machen macht auch der Klimawandel weiter
Von Nichts kommt Nichts

Kommentar von Griesuh ,

Klimawandel gibt es seit anbeginn der Erde und Klimawandel wird es immer geben.

Auch ohne das zutun der Menschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community