Frage von DerKleineRacker, 82

Wird der Großteil der Flüchtlinge für immer hier bleiben oder in die Heimat zurückkehren?

Die Türken sind uns kulturell durch ihren Säkularismus (vor Erdogan) viel ähnlicher als die Nordafrikaner, und dennoch finde ich dass man sagen kann, dass die Integration von vielen gescheitert ist und die allgemeine Lebensqualität gesunken durch Parallelgesellschaften und Aggressivität auf der Straße. Jetzt wo Millionen Nordafrikaner kommen werden frage ich mich, ob diese auch gedenken für immer hier zu bleiben? Denn ich will meinem zukünftigen Kind ein schönes Land bieten, auch wenn das egoistisch klingt angesichts der Kriegsumstände. Aber wieso kann man keinen Kompromiss schließen, dass eine Einbürgerung für einen Flüchtling nicht stattfindet, bzw. nur unter sehr hohen Anforderungen? Dann hat man wenigstens klare Verhältnisse. Die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass unser Gesetz im Zweifelsfalle für den Bittsteller entscheidet weil der hier einfach alle verklagen kann.

Antwort
von maccvissel, 64

Eine an sich positive Facette der deutschen Wesensart ist der Perfektionismus.

Bei der Immigrantenfrage will Deutschland (bzw. dessen Politiker; die Bevölkerung wird nicht gefragt) der perfekte Musterknabe sein, was die Bundeskanzlerin zum Schlagwort "Wir schaffen das" verleitet hat.

Daß wir der perfekte Musterknabe sein wollen, ist natürlich eine Folge der jüngsten Geschichte. Deutschland will jedem vorführen (ob es andere nun interessiert oder nicht), wie vorbildlich wir die NS-Vergangenheit überwunden haben, wie demokratisch wir sind und daß wir die Menschenrechte praktisch neu erfinden.

Deine Idee der hohen Anforderungen an eine Einbürgerung stellt Dich schon automatisch in die rechte Ecke. Kaum einer der Immigranten wird zurückkehren wollen. Die sind jetzt hier und bleiben hier, und das können sie ja auch einklagen, wie Du schon selbst erkannt hast.

Sorry, aber ich glaube nicht, daß Dein künftiges Kind hierzulande noch unbeschwert groß werden kann.



Kommentar von nutsnbolts ,

Gut formuliert. Leider muss ich Dir in allen Punkten recht geben.

Antwort
von Maleny, 82

Ich glaub die menschen wollen einfach nur in sicherheit sein und an liebsten nicht fliegen (wer will das schon) sollte der krieg in ihren ländern aufhören werden mit sicherheit viele wieder zurück in ihre heimat gehen. Allerdings werden sich die meisten an unsere standarts gewöhnt haben und diese dann auch nichtmehr missen wollen.
Von dem her würde ich sagen dass so 40% zurück gehen und die anderen eher hier bleiben..

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 36

Meiner Meinung nach wird der Großteil der Flüchtlinge entweder für immer in Deutschland bleiben oder noch in einem anderen Land ihr Glück versuchen oder auch wieder in ihre Heimat zurückkehren.

MfG

Arnold

Antwort
von GuidoFawk, 33

Napoleon hat es damals schon gesagt dass es passiert

Antwort
von Akka2323, 53

Es kommen keine Millionen Afrikaner. Es kommen deutlich mehr Syrer und Afghanen. Wenn die Welt bei denen wieder in Ordnung kommen sollte, werden viele wieder heimgehen. Syrien war einmal ein recht hochentwickeltes Land. Jetzt liegt es in Trümmern. Da kann im Moment niemand mehr leben.

Kommentar von nutsnbolts ,

Die Afrikaner kommen erst noch: Die afrikanischen Staatschefs machen keinen Hehl daraus, dass sie ihre jungen Staatsbürger ermuntern, ihre Heimat zu verlassen und nach Europa oder in die USA auszuwandern. Das Geld, was der Nachwuchs im Exil erwirtschaftet und dann in die Heimat zurück überweist, ist um ein Vielfaches höher als der Betrag, den die afrikanischen Staaten als Entwicklungshilfe erhalten. So denkt man dort.

Antwort
von Einhornio, 64

Hier bleiben würde ich vermuten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community