Frage von Lalle8, 23

Wird der Familienunterhalt bei der Erstellung einer Sozialauswahl berücksichtigt?

Guten Tag, mein Arbeitgeber bereitet sich aufgrund betrieblicher Probleme auf eine Sozialauswahl vor. Ich als Arbeitnehmer frage mich, ob ich neben Alter, Betriebszugehörigkeit und Unterhaltspflicht für meine Kinder nicht auch "Kündigungsschutzpunkte" für meine Ehefrau in Anspruch nehmen kann. Wir sind weder getrennt noch geschieden und leben im selben Haus - ganz normal also. Aber meine Frau verdient nur ca. max. 20 % von meinem Verdienst. Gibt es da einen Ansatz, wo ich sagen kann, ich trage überdurchschnittlich zum Unterhalt der Familie bei, weil ich so viel mehr verdiene, und kann ich dadurch meinen Kündigungsschutz bei der Sozialauswahl verbessern? Freundlich Grüße!

Antwort
von Hugito, 12

Ja. In der Sozialauswahl muss die gesamte "soziale" Situation des Arbeitnehmers berücksichtigt werden. Du solltest das also mit angeben. So hast du die Chance, dass das mit berücksichtigt wird (werden muss). Lieber zu viel, als zu wenig Gründe angeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community